» »

Scheidenriss beim "Erstem Mal"

BFalexaa hat die Diskussion gestartet


Hallo,

kann mir jemand weiter helfen?

Ich habe vor kurzem mein Erstes Mal gehabt mit einem Jungen dem ich vertraut habe.

Im Vergleich zu anderen habe ich relativ spät mit 20 mein erstes mal gehabt. Es hat mich schon einige Überwindung gekostet und während dem GS ist auch alles (So weit ich es beurteilen kann) gut gelaufen außer das übermäßig stark geblutet habe und einén Kreislaufzusammenbruch hatte.. am nächsten Tag musste ich dann ins KH. Der Gynäkologe dort hat war sehr unvorsichtig bei seiner Untersuchung und hat mir höllische schmerzen gemacht. Dort hat sich raus gestellt das ich innen einen Scheidenriss hatte (3cm), Dieser wurde dann sofort in einer Not OP genäht. Scheinbar war er doch sehr grob mit mir umgegangen..

Ist das jemand schonmal passiert? Erfahrungen auch bei weiterem GV ?

Mein Gynäkologe war entsetzt und fragte mich wie sowas passieren kann?

Ich habe jetzt Angst keinen normalen GV mehr haben zu können.

Antworten
S|alddbo


Du hast mein Mitgefühl, das ist sicher keine schöne Erfahrung. :)_

Ich denke, es ist besonders wichtig, immer zu sagen, was man möchte und was man nicht möchte - und zwar immer gleich. Das betrifft genauso Deinen Besuch beim Gynäkologen. Wenn er Dir weh tut, dann musst Du ihm das sagen und dann soll er vorsichtiger sein. Wenn er das nicht kann, dann heisst es erstmal STOP für ihn und Du hast jederzeit das Recht zu gehen.

MWadsame 0C$harenxton


klar kannst du normalen GV haben - was sagt dein Freund dazu? das muss doch alles andere als liebevoll gelaufen sein wenn du solche Verletzungen davon getragen hast

Nya1nnix77


Eine starke Blutung und einen Kreislaufzusammenbruch nennst du gut gelaufen? Dazu diese Verletzung ist alles andere als gut gelaufen. :-o

Wenn alles gut verheilt ist und du es wieder versuchst, bricj sofort ab wenn du schmerzen hast!

Byalxeaa


Ja währenddessen hatte ich keine Schmerzen bzw Probleme.

Wir hatten uns nur gewundert warum ich so stark geblutet habe. Schmerzen gab es ja erst beim Gynäkologen...

SochJwarz6-66


Es ist nicht gesagt, dass der Freund jetzt ein grobes Monster war, wie viele hier gleich wieder unterstellen. Manche Frauen sind einfach anatomisch anders gebaut, dazu ein mehr oder weniger festes Jungfernhäutchen und die eigentlich mangelnde Bereitschaft zum Sex (Stichwort: Überwindung), das alles in Kombination kann solche Verletzungen verursachen. Es ist halt nicht jedes erste Mal wie das allgemein propagierte optimale erste Mal, ein leichtes Ziepen, ein wenig Blut und dann ein Megaorgasmus.

Andererseits, wenn sie erst im KH beim Gynäkologen höllische Schmerzen hatte, kann vielleicht auch der den Scheidenriss verursacht haben, aber alles in alles kann man da nur munkeln.

Jetzt auf jeden Fall warten, bis alles verheilt ist, dann wieder langsam und vor allem entspannt an die Sache rantasten, es bringt garnichts, die ganze Zeit Angst zu haben, auch wenn es vllt. nur unterbewusst ist, dann verkrampft man nämlich und es wird alles andere als angenehm. Bei vielen Frauen/Mädchen ist es auch so, dass es erst viele Male braucht, bis normaler, schmerz- und komplikationsfreier Verkehr möglich ist, also nicht gleich die Flinte ins Korn werfen, wenn es bei den nächsten Malen doch wieder Vorkommnisse gibt.

LJieseelottxe40


Andererseits, wenn sie erst im KH beim Gynäkologen höllische Schmerzen hatte, kann vielleicht auch der den Scheidenriss verursacht haben, aber alles in alles kann man da nur munkeln.

War auch mein erster Gedanke.... ":/ Aber das wird sie nicht mehr rauskriegen....

Wichtig ist eher dass du Baleaa es wieder versuchst - sonst wird die Angst dazu führen dass es immer schwieriger wird! Aber erst wenn Alles gut verheilt ist - vielleicht erst mal für dich allein zu Hause? Mit Hilfsmittel? :=o

B9aleaxa


Danke für die Beiträge.

Falls jemand in der gleichen oder ähnlichen Situation wie ich bin/war gerne mir eine mail schreiben. :)^

c^rieLc_harlie


Einen Scheidenriss durch den Gyn halte ich für ausgeschlossen.

Ich habe welche während der Geburt erlitten und zwar kam das so, dass der Kindskopf von innen das Gewebe aufspannte, der Dok aber von außen auf den Unterleib presste, das war zuviel.

Es Risse in diversen Varianten, logischerweise.

Einer von meinen ist auch nach 16 Jahren noch unangenehm, wenn man hin kommt und zwar geht der, der an der Klitoris vorbei nach oben verlief und auch genäht werden mußte. Von denjenigen, die innen waren, spüre ich nichts mehr, die waren auch damals schnell gegessen. Im Inneren der Scheide, nach dem G-Punkt, entspricht die Empfindsamkeit in etwa der des Enddarms.

B,aleaxa


Danke für deinen Beitrag @criecharlie das beruhigt mich etwas..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH