» »

AB-Therapie - Wie kann ich Pilzinfekt vermeiden?

e6lidonolittxle hat die Diskussion gestartet


Bei der Routine-Untersuchung in der Schwangerschaft wurden bei mir Chlamydien festgestellt. Ich bin grad völlig durch den Wind, weil ich vor etwa einem halben Jahr bereits alle möglichen Abstriche hab machen lassen, bei denen alles tippe toppe war. Auch mein Partner wurde auf diverse "Kleinstlebenwesen" untersucht. Wir können uns das alles nicht erklären.

Nun muss ich ja dieses AB nehmen (Erythromycin) und der nächste Pilz ist mir dann schon gewiss (war bisher immer so). Gibt es außer Vagiflor noch was, was ich vorbeugend nehmen kann, um diesen Pilz zu umgehen?

Das was ich vorher immer eingenommen habe (kolloidales Silber oder Grapefruitkernextrakt) darf ich in der SS ja nicht mehr zu mir nehmen. Die Joghurt-Variante scheidet auch aus, da ich eine Kuhmilch-Unverträglichkeit habe.

Da ich bisher immer Probleme hat, den Pilz auszutherapieren, schiebe ich da echt Panik, weil ich auf dieses Gerödel während der jetzigen Zeit echt keinen Bock habe.

Gibt es Vorschläge eurerseits? Vielleicht Erfahrungen und Tipps?

Danke!

Antworten
PUanaZdorxa


Ich bekomme leider auch immer einen Pilz - was mir hilft, ist Multigyn Actigel! :)z

Beim letzten Mal hab ich damit keinen Pilz bekommen. Seitdem ich es benutze, generell nicht mehr. Es kostet zwar 15€, aber dadurch, dass das Gel sehr ergiebig ist, hält es auch unheimlich lange.

Ich verwende es, sobald ich das kleinste Unwohlsein habe und seitdem hab ich mit Pilzen keine Probleme mehr.

Hält seit 4 Monaten, die Hälfte ist noch drin. Wunderzeug! :)_

NLanni97x7


Von der ersten Antibiotika Einnahme an Abends Multigyn benutzen. Seit ich das bei Antibiotika Einnahme so mach hatte ich keinen Pilz mehr.

ePlidoyolixttle


Danke für die Tipps.

Werde mir das Mittel mal holen, damit ich es vorbeugend im Haus hab. In der SS soll es ja leichter zu irgendwelchen Infekten kommen. War da leider vorher auch schon immer anfällig für. :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH