» »

Dammriss heilung beschleunigen!

z<uckeArpuppIe13 hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen.

Habe vor ca 3 Wochen einen Dammriss erlitten der Riss ist ca 1,5cm und will nicht so richtig abheilen.

Gibt es Hausmittel um die Sache zu beschleunigen?

LG

Antworten
B,ambixe89


Meine Mutter hat damals ,als sie mit mir schwanger war,auch einen Dammriss erlitten .

Ihr halfen Kamillsan-Bäder(hochdosierte Kamille)

g<oiloxn


arnica globulis und trocken föhnen nach der Dusche

emul_ex72


Ich hab auch Kamillasanbäder gemacht. Fand die Wirkung aber nicht wirklich gut. Es lindert nur ganz kurz. Zumindest war es bei mir so. Ich hoffe du findest noch was dir hilft. Alles Gute.

MVaurLigha


Tannolact. Damit kann man Sitzbäder machen. Hilft supergut.

nYu7lli&p*riesemxut


Manchen hilft auch ein Kamille-Teebeutel, gekocht und dann ausgedrückt (also prüfen, wie heiß er noch ist, du sollst dir ja nix verbrennen!). Haben einige Frauen in einem Schwangeren-Forum, in dem ich seinerzeit war, probiert und hat wohl gut geholfen.

L>iesbelottFe40


Ich sass zwei Wochen auf einem Schwimmreifen - das nimmt den Druck drauf weg....

Ging dann schnell, auf einmal ist mir aufgefallen dass es nicht mehr wehtut... :)^

Nyanni+77


Kamillensitzbad und Bepanthen Salbe helfen ganz gut.

s6onnOenbxlumex7


Ich fand tannolact nach meinen Dammschnitt prima. Einmal am Tag habe ich damit sitzbäder gemacht. Nach 10 Tagen wars gut. Meine Hebamme fand so zwei tage nach der Geburt, dass die wunde so Richtung Entzündung tendiert, da bin ich mit den bädern angefangen.

Gute Besserung!

zvuckaerpRupxpe13


Danke für Eure Tipps!

Habe tannolact probiert! Und es geht glaube ich etwas besser! Die Wunde ist bei einer Männerüberschussparty entstanden!

Ich habe nach dem ganzen alles mit Jod gereinigt. Kann es durch keime usw so schlecht heilen?

LG

b*udd5leixa


Sinnvoll wäre, da den Gynäkologen schauen zu lassen, ob nicht eventuell durch Anfrischen der Wundränder und eine Naht eine bessere Heilung zu erreichen ist. 1,5 cm ist schon eine ordentliche Wundlücke, drei Wochen ein langer Zeitraum.

Ob da eine Entzündung eine Rolle spielt, wird hier per Ferndiagnose niemand sicher beantworten können. Zeichen wären Rötung, Schwellung, Sekretion....

Sollte bei der "Männerüberschussparty" nicht grundsätzlich Verkehr mit Kondom erfolgt sein, empfiehlt sich auch ein Test auf übertragbare Erkrankungen. Zu denekn ggf. auch an verunreinigtes "Spielzeug", Funger etc.

Und was für Jod hast du benutzt?

bru1ddlexia


Sorry:

Zu denken ggf. auch an verunreinigtes "Spielzeug", Finger etc.

L1ittle-mNit-^Lottxe


Was empfiehlt denn deine Hebamme?

Ich hatte beim ersten Kind einen DR III° und habe mich strikt an die Tipps meiner Hebamme gehalten und er ist super verheilt (zweite Geburt dann nahezu ohne Verletzungen!).

1. Wochenbett halten und zwar die erste Woche, möglichst auch in der 2. noch so viel es geht dazu immer mal kühlen (einfach eine von den dicken Binden nass einfrieren)

2. Lavendelspülungen bei jedem Toilettengang und danach absolut trocken tupfen

3. Tannolact-Sitzbad

Das hat völlig ausgereicht. Wenn es notwendig gewesen wäre hätte ich noch Wundauflagen bekommen.

MAiMzaMaxus


Eine "Männerüberschussparty" wird glaube ich eher selten von einer Hebamme begleitet ;-D

bIudd2leixa


@ Little-mit-Lotte

Der Riss bei zuckerpuppe13 ist nicht im Rahmen einer Geburt entstanden, daher hat sie keine Hebamme, die sie ansprechen könnte.

Dein DR III° ist aber doch genäht worden, oder?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH