» »

BV und Scheidenpilz - immer wieder!

s%chokoMmpuffyin89 hat die Diskussion gestartet


Hallo liebes Forum :-)

Ich quäle mich seit Jahren immerwieder mit bakteriellen Vaginosen und seit neuestem auch Scheidenpilzen rum.

Die BV sind bei mir vor vielleicht 5 bis 6 Jahren das erste Mal aufgetreten. Erkannt habe ich sie an dem sehr unangenehemn fischigen Geruch. Am Anfang haben Antibiotika geholfen und es war alles wieder im Lot. Dass mein Millieu intakt ist hab ich immer daran erkannt, dass mein Ausfluss sich zyklusabhängig verändert hat (zäh, klar, weiß, flüssig usw.). Stimmt etwas nicht, und das ist mittlerweile schon seit Jahren der Fall, ist der Ausfluss durchgehend cremig bis flüssig und weiß/gelblich (wird vor allem beim Tragen einer Slipeinlage sichtbar, die zum Tagesprogramm gehört).

Antibiotika haben meine BV scheinbar irgendwann nicht mehr bekämpfen können, da direkt ein Tag danach alles wieder wie vorher war. Zwischendurch habe ich immer wieder mit den unterschiedlichsten Mittelchen versucht mein Millieu aufzubauen. Versucht habe ich MultiGyn Actigel (damit konnte ich tatsächlich eine BV "heilen", hat aber auch nur das erste Mal funktioniert), Eubiolac Verla + Döderlein Med (in Kombi), Kadefungin Milchsäuregel und mittlerweile nehme ich jede Woche 3 bis 4 Vagi C Zäpfchen. Der fischige Geruch, den ich immer hatte bei einer BV ist damit zumindest weggegangen. Aber mein Ausfluss ist nie wieder in seine Ursprungsform zurückgekehrt. Nun da ich zumindest die BV einigermaßen im Griff zu haben scheine, bekomme ich aber dafür häufiger Pilzinfektionen, die ich vorher kaum hatte.

Schmerzen beim und nach dem Sex in Form von Brennen und Wundsein sind Standard.

Mein Libido ist kaum noch vorhanden (ob nun durch die ständigen Problemchen oder nicht kann ich kaum sagen). Meinen Freund vertröste ich ständig obwohl ich ihn sehr liebe und es tut mir so furchtbar leid, weil ich weiß wie sehr er den Sex vermisst. Er hat wahnsinnig viel Verständnis für mich und ich kann mit ihm über all meine Problemchen reden, aber eine Lösung finden wir nicht. Wir sind jetzt 2,5 Jahre zusammen und es ist alles schön bis auf dieses Thema.

Die Pille habe ich vor ca. 7 Jahren für 1,5 Jahre genommen. Dann habe ich sie abgesetzt, da ich sie damals schon für meinen Libidoverlust (eine andere Beziehung) verantwortlich gemacht habe.

Ich hoffe irgendjemand hier hat einen Tipp, den ich bis jetzt übersehen habe.

Danke fürs Lesen und liebe Grüße @:)

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH