» »

Frage zu Gynefix und Idromed5 GS ( Bitte helft mir !!!! )

L}ady=_Lunxa hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Ich hoffe ich bin hier richtig, falls nein, bitte Thema verschieben.

Ich hab eine ganz ganz wichtige Frage und benötige dringend Antworten!!

Und zwar, ich hab von meinem Arzt das Gerät Idromed5 GS verschrieben bekommen, da ich an Hyperhidrose leide (übermäßiges schwitzen).

Das Gerät kam jetzt heute bei mir an und in der Gebrauchsanleitung steht drin, das man es nicht verwenden darf wenn man die Spirale trägt (• Metallhaltige Intrauterin-Implantate (Spirale)

Ich trage zwar keine Spirale, aber eine Kupferkette. Nun meine Frage: Gilt das dafür jetzt auch? Könnte es da Probleme geben wegen dem Kupfer?

Ich habe bereits auch beim Hersteller eine E-Mail hin geschickt und nach gefragt aber ich erhoffe mir evtl. hier auch noch Antworten, denn ich möchte heute eigentlich schon starten mit der Behandlung. Jetzt bin ich aber eben deswegen verunsichert.

Vielleicht kennt sich ja jemand mit dem Thema aus? Wäre super!

LG

Antworten
f5low[exrli


Ich denke, das gilt auch für dich. Aber warte mal was der Hersteller sagt.

L@ady_;L#una


Der Hersteller meinte jetzt ich solle beim Arzt anrufen, denn es gibt eigentlich keine genauen Studien dafür. Ich habe dann beim Arzt angerufen und die Arzthelferin riet mir davon ab, eben weil einfach die Erfahrungswerte fehlen.

Sie meinte, wenn dann nur auf eigene Gefahr hin machen. Naja nun weiß ich nicht was ich machen soll.

f|l3owerlxi


Hm ja, das ist blöd. Es steht ja auch in der Anleitung, dass man diese Fälle mit dem Arzt besprechen soll. Hast du die gynefix denn noch lang?

Lpady_<Luna


Ja, ich trage sie erst seit Sommer 2014 und komme auch prima mit ihr klar, daher möchte ich sie auch nicht ziehen lassen. Aber ich möchte natürlich auf der anderen Seite auch mein Schweiß Problem behandeln denn es ist wirklich sehr belastend für mich. Meine Problemstellen sind die Hände, Füße und die Achseln.

Andere Behandlungen z.b. mit Botox oder das absaugen der Schweißdrüsen, würde mein Arzt erst in Betracht ziehen, wenn es mit Idromed keine Erfolge geben würde und leider müsste ich das dann auch selbst bezahlen, was sehr teuer wäre. Dieses Gerät jetzt hab ich von der Kasse erstattet bekommen.

ftlowe=rli


Gibt es laut Hersteller auch keine Studien wegen der Spirale oder nur wegen der gynefix keine? Was sind denn die "Bedenken" des Herstellers wegen der Spirale, haben die da was geschrieben? Vielleicht frag auch mal deine/n Gyn.

fdlowxerMlxi


Das hab ich grad gefunden, vielleicht kannst du es ja am Oberkörper wagen

Intrauterin Pessar: Eine Spirale (mit Metallanteilen) verbietet eine Behandlung der Beine, Füße und des gesamten Unterkörpers.

[[https://www.hyperhidrose.com/iontophorese/kontraindikationen.html]]

L|a0dy_bLuna


Zu der Gynefix steht leider gar nichts drin und da konnte man mir auch überhaupt nichts sagen nur zu der Spirale stand folgendes drin.

Wann sollten Sie idromed 5 nicht benutzen?

• Metallimplantate im Bereich des Stromflusses

• Metallhaltige Intrauterin-Implantate (Spirale)

Man sagte mir, dass da jedoch auch die Erfahrungswerte fehlen. Also es "könnte" zu Verbrennungen führen, genauso wie wenn man z.b. Schmuck trägt während der Behandlung und den Schmuck z.b. muss man auch ablegen. Aber "könnte" heißt halt auch nicht das es so ist..... es ist wahrscheinlich eine Vorsichtsmaßnahme.

Daher hätte mich auch interessiert, ob es hier vielleicht Frauen gibt die trotz Spirale und Co. mit dem Gerät behandeln und wo nichts weiter passiert ist. Wenn ja, dann würde ich das Risiko evtl. eingehen und es einfach mal aus probieren.

Im Internet hab ich mich schon tot gesucht und hab geschaut ob es da irgendwas gibt wo es Verbrennungen bei jemand gab weil er eine Spirale oder eine Gynefix trug aber finde da überhaupt nichts dazu. :(

Meine Frauenärztin könnte ich leider erst am Montag wieder erreichen. Weiß aber nicht ob die sich da wirklich auskennt.

Lea,dy_Lurnxa


Ah okay vielen Dank! Na das wäre ja immerhin schon mal ein Anfang. Dann würde ich die Achseln und Hände erstmal behandeln und die Füße aus lassen. Damit wäre mir auch schon sehr geholfen.

f/lower,li


Da hat es wohl jemand gewagt

[[https://www.hyperhidrose.com/forum/iontophoresetherapie-und-spirale-t594.html]]

LWadyg_Luna


Hmm vermutlich kann man es wirklich einfach mal testen und dann schauen wie es ist. Ich denke ich fange vielleicht erstmal nur mit den Händen an und den Achseln.

L0adty_Lxuna


Aber weißt du was ich komisch finde, flowerli .... warum wird man denn vor einer OP nicht gefragt wie es aussieht, wegen einer Spirale oder Gynefix. Da muss man doch eben sonst auch alles raus tun wie Piercing usw. eben auch deshalb weil das sonst zu Verbrennungen führen kann, falls man während der OP eingreifen muss, wenn es kritisch wird. Da hätte man doch im Grunde auch Probleme wenn man was mit Kupfer in sich trägt?

Das gehört zwar nicht ganz zum Thema aber mir ist das gerade eingefallen.......

f7lowherlxi


Wird man das nicht gefragt? Ich hatte bis jetzt nur als Kind OPs bzw eine Gebärmutterspiegelung wo klar war, dass ich keine Spirale habe. Aber Piercings hätte ich raus tun müssen aber ich glaube aus Hygienegründen oder?

Lkadgy_LuVna


Nein mich haben sie das nicht gefragt. Ich musste ansonsten nur den Schmuck ablegen sowie Piercings aber da meinten sie, das wäre deshalb so weil dies zu Verbrennungen führen könnte wenn man jetzt auf blöd wieder belebt werden müsste falls die OP schief geht. Glaub das hat dann auch was mit dem Strom zu tun weswegen Verbrennungen entstehen können.

Denke mal wegen der Hygiene evtl. aber auch..... aber schon seltsam.... anscheinend gehen die Ärzte einfach davon aus, das man als junge Frau keine Spirale oder dergleichen trägt?

LGady_Lxuna


- Bei vielen Operationen wird mit der HF-Technik gearbeitet. Es wird mittels hochfrequentem Strom Gewebe verödet. Das ist agnz praktisch, da es kaum Blutungen gibt und die verschlossenen Bereich auch sicher zu sind. Bei handeslüblicher Skalpellnutzug und Verschluß mittels Nadel und Faden gibt es halt mehr Sauerei und die Nachblutungen sind länger / eher warscheinlich.

Blöd ist jetzt, dass die Piercings aus leitfähigem Metall bei der Aktion auch warm werden. Und die werden sogar richtig heiß. Das kann bis zu 3.gradiger Verbrenung führen. die sind für den Patienten unangenehm und störend. Hinzu kommt, dass man die Piercings nun doch rausnehmen muss um die Brandwunden zu versorgen.

Solche Verbrennungen können auch dann passieren wenn das Piercings weit weg von der Operationsstelle ist.

Das hat eine geschrieben aus dem Internet.

Müsste dann ja meiner Meinung nach auch für die Spirale gelten.

PS: Nach meiner OP war übrigens alles super.... gab keine Komplikationen trotz Gynefix.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH