» »

Schwimmlehrerin zwingt zum Schwimmen während Periode

mznef


Und ich bin selber Tamponträgerin bzw. nutze Tassen, aber zu erwarten dass sich andere die Sachen rein schieben geht entschieden zu weit.

:)^

q0uacKksQalberwei


Ist schon mal jemandem aufgefallen, dass sich die TE seit Seite 3 nicht mehr meldet?

Jepp, und mir ist sogar noch aufgefallen, dass sie exakt ab dem Zeitpunkt, als Dein erster Beitrag kam, nichts mehr geschrieben hat.
Und übrigens: Ohne Deine Beiträge und die Reaktionen darauf wären wir vermutlich erst auf Seite fünf oder sechs. ;-D

mListy@moGuntxains


Wenn es so ehrlich wie in diesem Thread zuginge müssten wir ja weltweit in Frieden leben.

so lange es so Menschen wie dich gibt, ganz sicher nicht...

:=o

DSipscedEexre


@ discerde:

Das ist so nicht ganz richtig. Nicht alle Ärzte verlangen Geld für ein Attest und wenn das nicht gegangen wäre, hätte meine Schule nicht für jeden Fehltag Krankenschein und für den Sport ein Attest verlangt. Es kann durchaus so gehandhabt werden.

TanjaliebtWinter

Das hab ich auch nie behauptet.... %-|

Sie kann einen aber schon zwingen, am Unterricht teilzunehmen

Wie denn? [...] Die liebe Lehrerin wird die TE wohl kaum selbst zustöpseln und dann schreiend um sich boxend ins Wasser schmeißen ;-D

mnef

Herrliches Kopfkino... ;-D

Im Ernst - wenn nichts offizielles vorliegt, ein Schwimmtest anliegt und die TE ihn verweigert weil "Ich menstruiere", dann ist die Konsequenz ne 6 wegen nicht erbrachter Leistung. Die TE kann nicht gezwungen werden, ihre Menstruation schwimmunterrichtsfreundlich zu handhaben, die Lehrerin ist nicht gezwungen, dieses ohne ärztliches Attest zu akzeptieren.

T7anjdal6ieb]tWxinter


Das Kompliment gebe ich gerne zurück.

;-)

Ich denke nicht, dass eine Sportlehrerin sollte sie das tatsächlich sagen noch lange im Dienst wäre. Mittlerweile ist der Mauerfall auch in Thüringen angekommen. :=o

TGaTn@jalie[btWintxer


Übrigens denke ich nicht, dass Thüringen das einzige Bundesland ist, indem Schüler für nicht erbrachte Leistungen ohne Attest eine 6 kassieren.

T5an7jaliqebtWisnxter


schwimmunterrichtsfreundliche Menstruation. Made my day.

;-D

m7nxef


Ich denke nicht, dass eine Sportlehrerin sollte sie das tatsächlich sagen noch lange im Dienst wäre.

Doch.

Übrigens denke ich nicht, dass Thüringen das einzige Bundesland ist, indem Schüler für nicht erbrachte Leistungen ohne Attest eine 6 kassieren.

Hat auch niemand behauptet.

TEanNjalaiebetWintxer


Wie kannst du das so sicher sagen? Bist du an besagter Schule der TE?

;-)

mAne7f


Dafür muss ich nicht an der Schule der TE sein.

Ich habe in meiner eigenen Schulzeit mehrere solcher Lehrer und Lehrerinnen erlebt. Keiner von denen wurde aus dem Dienst entfernt.

Oder meintest du "Ich denke nicht, dass eine Sportlehrerin an der Schule der TE sollte sie das tatsächlich sagen noch lange im Dienst wäre."? ;-D Das wäre zwar unsinnig, aber immerhin würden deine Folgebeiträge dann halbwegs dazu passen ;_D

TOadnjal6iebtWi1nter


Vor oder nach dem Mauerfall? ]:D

m}nef


%-| Danach.

bIl`ac1khheartedGqueen


Also meiner bescheidenen Erfahrung nach kann/konnte man als volljähriger Schüler in der gymnasialen Oberstufe JEDE MENGE fehlen. Man kann weder zur Teilnahmen am Schwimmunterricht im besonderen, noch am Unterricht im allgemeinen gezwungen werden. Wie denn bitte auch?

Im schlimmsten Fall droht ein Verweise (so hieß es zumindest bei uns) und eine anschliessende Attestpflicht. Was man sich selbst einbrockt, das muss man auch selbst auslöffeln.

Würde ein Sportlehrer oder eine Sportlehrerin eine Schülerin gegen ihren Willen zum Sportunterricht zwingen und die Schülerin ins Schwimmbecken stoßen, DAS hätte mit Sicherheit auch Konsequenzen.

Und TanjaliebtWinter: deine Art zu schreiben erkennt man. Je mehr du innerhalb kurzer Zeit schreibst, desto eher werden sich andere Forenuser deinen Schreibstil einprägen und dich auch unter Alias erkennen. Mal ganz davon abgesehen, dass ich mir nicht sicher bin ob sinnloses Spammen überhaupt gegen die Forenregeln verstößt

T,anj~aOliWebtWixnter


Ich bin doch sehr verwundert wie wir vom Tragen von Tampons zum stoßen ins Schwimmbecken kommen :-o

Den Fall habe ich bei Verwandten erlebt. Konsequenzen hatte das nicht obwohl das (damals Kind) blaue Flecke hatte. (1975)

Irgendwie muss ich Vergleich zu anderen hier ja wahrliche Horrorlehrer gehabt haben.

:-o

An welcher Schule wart ihr eigentlich alle hier? Waldorf? Montessori? Nur rein informativ. Und habt ihr Noten bekommen? Für mich liest sich als wäre Sport bei einigen in der Oberstufe reines Freizeitvergnügen gewesen.

An meiner Schule brauchte man den K Schein für Fehlen im Unterricht und Sportattest. Man durfte 2 Mal die Sportklamotten vergessen dann 6. Ohne Attest hat man mitmachen müssen. Sonst 6.

Da gab es kein Pardon.

Kommt mir eher so vor, als wäre die TE an meiner alten Schule gewesen. :=o

T>anjazliebtWinxter


In Hinblick auf die Vergangenheit hat uns das aber nicht geschadet. Im Gegenteil. Ich denke, wenn die Lehrerin so lasch gewesen wäre, wie hier beschrieben von einigen hätte die niemals 5 Sportnoten zusammen bekommen.

Und wir hatten um 7 Uhr morgens Sport. Das war noch härter. :=o

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH