» »

Schwimmlehrerin zwingt zum Schwimmen während Periode

T8anjalSieNbtWinxter


@ juli:

Das schrieb ich ja bereits. Mal abgesehen davon: Wenn das Becken nicht zu klein ist würde man das mitunter gar nicht sehen. Es wäre dann eben nicht sonderlich hygenisch.

Trotzdem kann ich die Lehrerin verstehen. Gerade beim Sport in der Oberstufe ist die Quote der Faulpelze sehr groß und wenn man da einem den kleinen Finger gibt, dann nehmen die oft die ganze Hand.

Meine Erfahrung ist eher, dass die Sportlehrer entweder extrem nachlässig oder extrem streng sind. Wir hatten letzteres und rückwirkend hat mich die Frau vor einem Bandscheibenvorfall verschont. Nach der Schule und ohne festen Schulsport bin ich extrem nachlässig geworden und habe jetzt ständig Rückenschmerzen, denn viele Menschen sind nicht so konsequent, dass sie ohne Verpflichtung Sport machen. Darüber hinaus hat die Sportlehrerin mit ihren Regeln geschafft, dass wir uns durchbeißen mussten und man kämpfen muss, um etwas zu erreichen.

F6inoX9x3


Dass sie jeden zweiten Freitag Kopfschmerzen hatte, kann auch andere Gründe haben. ;-)

Aber Leute wie du wollen sowas ja nicht wahrhaben. Die wollen sich dann alle nur drücken, weil sie keine Disziplin haben und einfach zu faul sind. %-|

S=telVla8x0


[...] (Bezug auf gelöschte Inhalte)

Ich setze in der Schule auf Vertrauen. Bisher funktioniert das mit meinen Schülern recht gut. Und wenn ich den Eindruck habe, dass mich jemand verarschen will, dann spreche ich das ruhig, sachlich und direkt an.

@ TanjaliebtWinter

Für jemanden, der im sozialen Bereich studiert hat, erscheinen mir deine Antworten doch wenig "sozial" und nicht gerade von Einfühlungsvermögen und Verständnis für deine Mitmenschen geprägt.

#;fc-bohhnenl`os


Ich stelle mir das gerade vor, ich hätte an meinem Hauptblutungstag schwimmen müssen (wir wurden nicht gezwungen). Ich hätte dann gesagt, dass ich die Sauerei im Wasser dann aber nicht wegmache...Tampons hatte ich nicht vertragen und nie genommen.

#bfc-bozhne4nxlos


Und Wasser verdünnt und verstärkt doch das Bluten...ich stelle mir das gerade so vor, wie es an den Beinen runterläuft, hier mal bei einem Mädel dort mal bei einem...echt chic... {:(

N9annxi77


[...] (Bezug auf gelöschte Inhalte)

Also das ist ja wohl jedem seine Sache. Ich mag Tampons mittlerweile auch nicht mehr so gern und nehm Binden.

Das ist meine ganz eigene Entscheidung. Jede Frau kann entscheiden wie sie das macht.

Und dein Vorschlag die Pille zu nehmen ist auch nicht viel besser, ich muss mich echt wundern. :|N

T0anjal]iebtWixnter


@ stella:

Für jemanden, der Umgang mit Kindern hat, sind deine Antworten nicht sozialer. Man sollte als Erwachsener gerade die Aufgabe haben Kinder und Jugendliche aufs Leben vorzubereiten. Das tut man aber nicht, indem man sich gegen alles auflehnt. Solche Eltern, die wegen jedem kleinen Zeug zur Schulleitung rennen sehe ich besonders gerne. Ich habe in Bezug auf das Problem mehrere Alternativen dargelegt, während von dir nur Protest kam. Wo sind deine Vorschläge, stella?

@ nanni:

Lies die Beiträge der TE. Sie hat offenbar Probleme mit ihrer Periode. Da macht der Langzeitzyklus durchaus Sinn.

TLanjalmiebtvWinxter


Abgesehen davon ist das hier doch vertane Zeit. Niemand von uns wird die Sportlehrerin ändern.

[...] (Bezug auf gelöschte Inhalte)

NOanAni77


Nein macht es nicht. Ich will hier jetzt aber keine Pillen Diskussion führen. ;-)

cthi


Ich bin 32 und trotz zahlreicher Versuche mit allen möglichen Tampon-Varianten, kann ich keine tragen. Das ist keine Frage des Alters oder der Tampon-Marke.

TRanjalui!ebtWinxter


Ändert aber auch nichts an der Meinung der Sportlehrerin. Irgendwelche Gründe wird sie ja haben wenn sie das sagt und offenbar hat es der Mehrheit gepasst. Dann muss man sich eben anpassen oder blau machen.

Wenn bei ihr 18 Schülerinnen vorm Lehrerzimmer gestanden hätten hätte sie es auch gekippt, aber da sich niemand beschwert denkt sie eben es wäre okay.

Die TE äußert sich ja mittlerweile gar nicht mehr. Von daher weiß ich nicht was es bringt da zu diskutieren.

S`apsient


ich bin echt erschüttert hier über diverse beiträge :-o

wie seid ihr denn alle drauf ???

stellt euch vor, dass es tatsächlich mädchen und auch frauen gibt, die mit tampons nicht zurechtkommen. :=o :=o :=o und es gibt sogar auch solche, bei denen aus anatomischen gründen die verwendung von tampons nicht optimal ist. was macht ihr denn hier für einen aufriss? :-X

KEIN mensch der welt, und auch kein lehrer, kann verlangen, dass jemand tampons benutzt. und wenn die TE nunmal schwierigkeiten mit tampons hat - so what.... dann kann sie halt nicht mit zum schwimmen. ihr tut gerad so, als sei schwimmunterricht etwas ganz besonders wichtiges. scheiss auf schwimmunterricht! gibt echt dinge im leben, die relevanter sind. dann muss sie halt im schlimmsten fall eine schlechte note in kauf nehmen, na und?

ich finde es übergriffig und anmassend, a) einem lehrer davon zu erzählen, dass ich mit tampons nicht zurecht komme und b) mir von einem lehrer/in vorschreiben zu lassen, diese zu benutzen. wo kommen wir denn da hin?! das ist MEIN körper, MEINE periode und MEINE privatsphäre.

ich glaub echt ich spinne, wenn ich das hier so alles lese. :|N

TKanjafliebVtWxinter


Ja und? Willst du zur Sportlehrerin gehen und sagen: Hallo frau xy, ich bin Sapient aus dem Onlineforum und ich finde Ihr Verhalten nicht okay. :|N

Mit anderen Worten: Ob wir uns hier um Kopf und Kragen diskutieren oder nicht. Das ist der Sportlehrerin egal und sie wird es auch nie erfahren. Der TE bleiben nur die aufgezählten Varianten.

Aus diesem Grund ist es eben heikel für Mädchen in der Oberstufe schwimmen anzubieten.

Anders herum gefragt: Wenn ich weiß, dass ich Probleme mit meinen Tagen habe, die ja alle 4 Wochen kommen: Warum wähle ich dann als Sportkurs schwimmen und nicht Badminton oder Volleyball? Die Frage stelle ich mir eher.

T6anj_alie~btWixnter


Wenn die Mädels sich für den Kurs entschieden haben dann müssen sie eben mit den Rahmenbedingungen leben.

Die Sportlehrerin wird das auch immer damit begründen, dass sie sich hätten anders entscheiden können.

Im Schulgesetz für Thüringen steht, dass du zwischen Sportkursen wählen darfst. Habe es mir extra nochmal durchgelesen.

T-aEnjaWliebctWintexr


Man könnte das übrigens auch in andere Richtungen diskutieren.

Es gibt auch Lehrer, die Kinder und Jugendliche während der Stunde nicht auf die Toilette lassen. Das ist nichts anderes.

Ich wüsste nicht, dass deshalb bereits jemand entlassen worden wäre.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH