» »

Hilfe benötigt (Scheidenkrampf)

ehmelVie27 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

bei uns wird eine Studie durchgeführt, für die Probandinnen gesucht werden.

Es werden Frauen gesucht, die an Scheidenkrampf (Vaginismus) leiden, sowie eine Kontrollgruppe.

Ich habe überlegt, daran Gruppe teilzunehmen, weiß aber zu wenig über die Thematik, um das einschätzen zu können.

In der E-Mail steht nur, das man Fragenbogen ausfüllt und im zweiten Teil dann noch ein Termin bei einer erfahrenen Beckenbodenphysiotherapeutin stattfindet.

Kann mir eine von euch hier sagen, was es mit dieser Krankheit auf sich hat, bzw. wie die oben genannten Untersuchungen ablaufen? Bzw. würdet ihr daran teilnehmen? Herzlichen dank schon im Voraus.

Antworten
Skprinygchild


Hallo emelie,

mit Vaginismus kenne ich mich ganz gut aus, kann aber mit Deiner Fragestellung ehrlich gesagt nicht viel anfangen?! Leidest Du denn unter Vaginismus oder vermutest es?

C3ha\nce00x7


Ich habe überlegt, daran Gruppe teilzunehmen, weiß aber zu wenig über die Thematik, um das einschätzen zu können.

Dann gehe ich davon aus, dass Du Dich nicht damit auskennst und zur zweiten Gruppe, der Kontrollgruppe, gehören möchtest?

In der E-Mail steht nur

Woher haben sie denn Deine E-Mail-Adresse? Du musst ja vorher mit jemandem Kontakt gehabt haben. Dort könntest Du doch auch Deine Fragen stellen. Hier wird Dir niemand sagen können, wie die Studie durchgeführt wird. Und zum Thema selbst kannst Du im Netz Informationen finden. Dazu braucht es keine Berichte von Betroffenen.

C1hannce0x07


Ich frage mich auch gerade, was denn da verglichen werden soll? Also wozu soll es eine Kontrollgruppe geben? :-/ Entweder leidet man daran oder eben nicht.

ApufDer~Arbeixt


Normalerweise nimmt man doch nur Probanten, die auch daran erkrankt sind. Und ein Teil wird dann behandelt, ein andere nicht. Und dann zählt man, bei wievielen der Behandelten und wievielen der Unbehandelten eine Besserung eingetreten ist... deswegen Kontrollgruppe.

Aber wenn man keine Beschwerden hat, bringt eine Teilnahme gar nichts.

Oder gibt es zufällig Geld für die Teilnahme und du möchtest wissen, welche Symptome du haben müßtes um Erkrankt zu sein? Damit du in die Studie kommst obwohl du gesund bist? Das du damit die Studie kaputt machst und ggfs. verhinderst das eine wirksamme Behandlung gefunden wird ist dir egal?

Meine erste Freundin hatte Vaginismus. Das ist kein Spaß.

Svprinwgchixld


Wir wissen doch aber gar nicht, ob es darum geht, eine Behandlungsmethode zu testen. Was Vaginismus angeht ist die Forschung so hinterher, dass es sich auch um Grundlagen handeln könnte, so dass eine Kontrollgruppe mit nicht betroffenen Frauen Sinn machen würde.

Die werden schon mitkriegen, ob die Bewerber für die Studie passen oder nicht...

eJmeliex27


Hallo zusammen,

danke erstmal für die schnellen Antworten.

Ich habe an die E-Mail Adresse geschrieben und habe am Montag einen Termin zum Vorgespröch (so heißt das, glaube ich).

Danach habe ich mehr Infos.

Euch eine schöne Woche!

exmeElie)27


@ AufDerArbeit:

Sorry, falls ich mich nicht richtig ausgedrückt habe. Deutsch ist eben nicht meine Muttersprache (komme ursprünglich aus dem Nahen Osten), aber ich möchte an der Kontrollgruppe teilnehmen, also werde nichts kaputtmachen, eher im Gegenteil, hoffe ich.

C4hance&00x7


habe am Montag einen Termin zum Vorgespröch (so heißt das, glaube ich).

Danach habe ich mehr Infos.

:)^ Prima. Finde ich die beste Lösung. Dort können sie Dir genau sagen worum es geht und dann kannst Du Dich ja immer noch entscheiden, ob Du teilnehmen möchtest. :)z

SSprian?gchilxd


@ emelie:

Schreibst Du dann bitte nochmal? Wenn Du es darfst. Es würde mich interessieren. @:)

CHornelFia59


Es kommt aber darauf an, ob hier ein Doppelblindversuch gemacht werden soll. In dem Fall wüßte die Kontrollgruppe nicht, daß sie die Kontrollgruppe ist. Eine Einsortierung in die Kontrollgruppe wäre im vorhinein nicht möglich.

e7melPie27


@ Vaginistinnen und Interessierte,

es tut mir leid für die Verwirrung, es gibt keine Gruppen, es geht mehr um Grundlagen.

Soll ich mehr schreiben (bei Interesse)?

S-pri-ngcheixld


Ja bitte. :-)

e0melixe27


Naja, die Frage ist, wie verkrampft man da unten ist. Welche Frau kann schon behaupten nie Propbleme beim Einführen von z. B. Qtip (oder meinetwegen Dilator) gehabt zu haben. Der Körper schützt sich doch ein bisschen oder nicht? Mir geht es zumindest so.

SQpring8ch6ixld


Mit der Aussage kann ich jetzt nicht so wahnsinnig viel anfangen... ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH