» »

Nach positivem Test nicht gleich zum Arzt?

snchums.etier2x5 hat die Diskussion gestartet


Hi Leute! @:)

Wir hibbeln momentan auf das zweite Kind.

Beim ersten war ich sofort nach dem positivem Test beim Arzt.

Dann kam aber eine stressige Zeit: Erst hat man nichts gesehen, eine Woche hibbeln. Dann sah man die Fruchthöhle, aber keinen Herzschlag. Wieder eine Woche hibbeln. Dann Herzschlag gesehen, aber zwei Wochen hibbeln, ob das auch so bleibt...dann hatte ich ziemlich Sorge, dass das Kind vielleicht die kritischen ersten 12 Wochen nicht überleben könnte und doch noch eine Fehlgeburt wird...was zum Glück dann nicht war.

Ich habe von einer Freundin gehört, dass sie nach dem positiven Test nicht zum Arzt ging, sondern sich für Woche 16 erst einen Termin geben ließ. So ging sie entspannt ran und ließ sich nicht verrückt machen in der Anfangszeit.

Ich überlege, es auch so zu machen. Bis Woche 13 kann der Arzt ja eh nicht viel machen, außer zu beobachten, oder?

Was haltet ihr davon?

Antworten
Tnri0xixxie


Ich überlege es beim nächsten Kind ähnlich zu machen. Aber ich fürchte ich halte das nicht aus. Woche 16 wäre mir aber definitiv zu spät. Woche 10 find ich ok.

dLa9naeZ87


Öhm, ich war wegen irgendwas erst spät da. 11 Woche oder so? Am Anfang kann man eh noch nichts machen, was auch immer ist und so sah ich das ganz locker. Ich find das besser so, würde das auch wieder so machen.

LJo0tt:e040x7


Ich war Anfang 7. Woche beim Arzt, 2 Wochen nach den positiven Tests, länger hätte ich es nicht ausgehalten.

Wirklich verrückt gemacht hab ich mich allerdings nicht.

KQleiineH6exxe21


Ich würde an deiner Stelle für Woche 12 einen Termin machen. Dann kannst du die Nackenfaktenmessung noch machen falls du das möchtest.

Ich musste aus beruflichen Gründen immer sofort vom Arzt bestätigt bekommen, dass ich schwanger bin. Ich wäre sonst auch nicht sofort hin.

Arleonror


Ich hab am 24. Dezember positiv getestet und den 1. Frauenarzttermin absichtlich erst auf den Ende beines Urlaubes gelegt. Das war dann am 7. Januar. Hat super gepasst. Herzschlag war zu sehen und Kind vorbildlich eingenistet.

S2pri(ng/chixld


Woche 7 finde ich gut, da sieht man schon das Herzchen puckern und es ist noch früh genug, um eine eventuelle Eileiterschwangerschaft festzustellen. Und dann entspannt zurücklehnen - ich hab mir immer gesagt "solange mir keiner das Gegenteil beweist gehe ich davon aus, dass alles gut ist".

deanaLe8x7


Tun Eileiterschwangerschaften nicht vorher schon so unfassbar weh das man das eh merkt? War bei einer Bekannten hier im Forum der Fall und die kam gar nicht bis zum sieben Wochen US weil sie vorher schon so unfassbare Krämpfe hatte...

E+hem1aYliger Nut>zer (#52Y8611x)


Also ich bin in Woche 6 und habe morgen einen Termin für mich. Einfach noch mal Blut abnehmen und guckrn ob ich wirklich schwanger bin.

Ich hoffe auf eine Normale Schwangerschaft. Eben wegen all der Symptome die ich hab. Das ganze Gewürze muss doch zu was gut sein. ;-D

E>hemaligeur Nut~zer (#52x8611)


Ich hab bestimmt nicht Gewürze geschrieben.

Sollte Gewürge heißen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH