» »

Cytotec Behandlung oral. Reste Gewebe. Nach Fehlgeburt.

N/eGlejEmxma hat die Diskussion gestartet


Hallo *:)

wie einige sicherlich gelesen hatten, habe ich am Freitag eine Fehlgeburt erlitten :°(

einiges an Gewebe, darunter auch der Embryo, gingen die letzten Tage durch die Behandlung mit Cytotec ab, leider stellte man heute fest, das noch restliches Gewebe über geblieben sei, sprich Kindliches Gewebe, Schleimhaut, das ganze sei laut Arzt bei 22mm (2,2cm), und er empfiehlt mir eine Ausschabung, in den kommenden Tagen, da der Vaginale Abstrich auch zeigte, das wohl Streptokokken vorhanden sind, diese eigentlich nicht unbedingt mit Antibiotikum behandelt werden müssten, aber da ich Blute und eine Fehlgeburt hatte (oder besser gesagt doch noch mitten drin bin), sei die Gefahr das es sich Entzündet gegeben, noch ist es jedoch noch nicht so weit.

Nun, jeder steht eine natürlichen Fehlgeburt und einer Ausschabung anderes gegenüber, da ich erst in der 7ssw war laut Arzt, der andere in der Klinik meinte 8ssw (ist ja auch egal), hatte ich erhofft das es mein Körper von selber schaffen würde, da doch recht viel Material abgegangen sei.

Nun Frage ich mich, ich habe noch 3 Tabletten Cytotec Zuhause, ob ich nicht den Versuch starte, heute diese noch einmal einzunehmen, und eventuell das Glück zu haben, das doch der Rest von alleine abgehen wird- mein Gyn. meint das bringt nichts, da das nur was bringen würde um den Embryo auszutreiben, aber Gewebe und Schleimhaut jedoch nicht. Meine Hebamme ist da wiederum anderer Meinung!

Nun derzeit blute ich Perioden stark, leichte Gewebeteile sind dabei. Aber nicht ausreichend.

Hat jemand von euch Erfahrung ?

Habe Angst vor der Ausschabung, der Narkose, da dies alles ja auch mit Risiken verbunden ist.

Allerdings habe ich auch Angst Cytotec jetzt einzunehmen, weil ich bei der letzten Einnahme als der Embryo heraus kam, sehr heftig geblutet hatte, so das ich in die Klinik musste, mein HB und Eisenwert ist jedoch in einem grünen Bereich noch !

Würde morgen anrufen zu Ausschabung, sollte diese erst kommende Woche sein, muss ich morgen mit Antibiotikum beginnen,

ansonsten wäre ggf. morgen die Ausschabung,

aber irgendwie habe ich Angst, und Frage mich ob Cytotec nicht doch ggf noch Helfen kann...

Was meint Ihr.

LG :)*

Antworten
szomm_ermaxdl


Ich hatte vor zwei Jahren auch einen Abgang in der 8.SSW.

Damals wollten sie mich im KKH unbedingt ausschaben ... ich selbst war nicht davon überzeugt. Nach dem OP-Risikogespräch war ich so erschrocken :-o

Ich lente ab uns sagte "mein Körper hat mit starken Schmerzen und starker Blutung sehr gut auf den Abgang reagiert ... des schafft mein Körper auch noch von allein, des restliche Gewebe loszuwerden"

Und so war es dann auch, am Tag nach der eigentlich geplanten OP hatte ich den Rest im Klo entdeckt.

Drei Monate später hatte ich nen positiven Test .... mein Spatz is nun 16 Monate alt :-)

hCats,chiVpxu


Ich hab das Cytotec weiter genommen, nachdem das gröbste raus war. Die Schmerzen und Blutungen waren da auch nicht mehr so stark, weil ja das größte schon weg war. Ich würde eigentlich immer zum Abwarten neigen, wie das jetzt bei Streptokokken ist, weiß ich leider nicht. Was sagt denn die Hebamme zur Infektionsgefahr?

NheleKEmma


Danke für eure Antworten...

Hast du das Cytotec oral oder vaginal eingenommen ?

Habe noch 3 Tabletten da....wie viele hast du eingenommen ?

Kamen da noch größerer Blutungen und musstest du AS werden ?

hta=tsc-hipu


Ich hab es oral eingenommen. Ich muss gleich mal in meinem Faden nachlesen wie viele und wie lange ich sie genommen habe. Blutungen waren menstruationsartig und ich musste nicht ausgeschabt werden.

h&atsVchipxu


Also ich hab gerade nachgeschaut. Die eigentliche Fehlgeburt lief am Wochenende (erste Tablette Freitag Abend, bis Sonntag insgesamt 7 Stück).

Insgesamt von diesem Freitag bis zum Ok der Ärztin, dass alles raus ist, waren es insgesamt 2 Wochen mit den Tabletten. Ich weiß leider nicht mehr wie viele ich nehmen sollte. 3 am Tag? Oder 2?

NaeleJEmmxa


okay, das größte ist bei mir ja schon raus, habe kurz bei dir geschaut...

hab nur noch drei Tabletten...

A&likceimWoWndeFrlaxnd


Die Leitlinie der angesehenen britischen Royal Society empfiehlt den Eingriff nur bei schweren Blutungen, Infektionen oder instabilem Kreislauf. Oder wenn sich eine seltene Fehlbildung der Plazenta, eine Blasenmole, gebildet hat, die in sehr seltenen Fällen zu einem Tumor entarten kann. All diese Komplikationen betreffen etwa zehn Prozent der Frauen, die eine frühe Fehlgeburt erleiden -

[[http://www.brigitte.de/gesund/gesundheit/ausschabung-fehlgeburt-1130849/]]

Ich persönlich würde eine erfahrene Hebamme um Rat bitten

N@elAeEmma


habe gerade eine eingenommen, hoffe das bringt was, oder meint ihr lieber zwei ??

hJa4tscHhipu


Dann nimm die 3 auf ein oder 2 Tage verteilt. Mehr als abgehen kann es nicht. Vielleicht dauert es aber trotzdem noch ein bisschen. In so frühem Stadium ist das Risiko nicht sehr groß. Das Wissen, dass alles sofort ganz schnell raus muss, ist total veraltet.

hjatLsch/ixpu


Nein, ich würde die andere morgen früh nehmen...

NkeYleEmLma


meint ihr ich darf was essen ?

h'atsQchipu


Klar darfst du was essen, warum denn nicht?

NneleEmmUmxa


falls es zu starken Blutungen käme meinte ich :(

oh man, was meint ihr wo bekommt man noch Tabletten her ?

weil diese verschreibt ja niemand...

ich werde morgen auf Antibiotika bestehen, und sagen ich will wenigstens bis Montag abwarten, und versuchen bis dahin es mit den Tabletten zu Regeln.

h9atscxhipu


Wo hattest du denn die Tabletten her? Ich hab sie von der Gyn bekommen. Frag doch morgen früh mal nach ob er dir noch welche für das ganze We geben kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH