» »

Unterbauch= Katastrophe

F$r6au-xIna hat die Diskussion gestartet


Ich brauche von euch mal dringend einen Rat, weil hier keine andere Frau ist und mein Freund jetzt auch nicht unbedingt der passende Ansprechpartner, meine Schwester mit eigenen Problemen belagert ist und meine Mutter die Sache immer abtut.

Folgendes Problem: Ich habe die Pille im Langzeitzyklus genommen und über Jahre vertragen.

Dann ging es vor einigen Jahren los mit Kopfschmerzen. Ihr müsst wissen, ich habe die Pille nicht zur Verhütung bekommen, sondern wegen massiver Beschwerden wegen den Tagen. Ich hatte so schlimme Regelbeschwerden, dass ich mich übergab und es mir schlecht ging. Deshalb habe ich die ab und an auftretende Migräne eher vorgezogen.

Dann fing ich letztes Jahr im Oktober an eine dicke Brust zu bekommen.

Im Januar traten erstmals Zwischenblutungen auf, was ich sonst nie kannte.

Das wiederholte sich dann.

Meine Frauenärztin schwört auf die Pille und in der Umgebung war es nur mit nervender Wartezeuit von 3 1/2 Stunden möglich an einen Termin zu kommen.

Der meinte aber auch nur es wären Nebenwirkungen von der Pille und verschrieb mir ein Gel.

So, vor ca. einer Woche bekam ich heftige Bauchschmerzen im Unterleib. Es war ein starkes Stechen und Druckgefühl Ich arbeite in einer Kita und habe es zeitlich nicht auf die Reihe bekommen zum Arzt zu gehen. Da es mal kam und mal ging dachte ich, es wird besser und glaubte an Blasenentzündung.

Ich hatte die Pille zu dem Moment über 16 Wochen durchgenommen.

Dann plötzlich am Donnerstag bekam ich trotz Pilleneinnahme meine Tage. Die Schmerzen blieben weiterhin.

Ich bin dann in die Pause gegangen und habe abgesetzt.

Seit heute ist es noch schlimmer geworden. Es sind Krämpfe, so schlimm wie damals. Es zieht, sticht und die Blutung ist nur minimal.

Ich mache mir nun wirklich Sorgen, dass ich entzündete Eierstöcke oder Eileiter habe oder schlimmstenfalls einen Tumor.

Das ist doch nicht normal.

Wie sieht das für auch aus? Was kann das sein?

Antworten
EVhemalibger NutzLer< (#545421x)


Myome und/oder Endometriose wurden abgeklärt ??

entzündete Eierstöcke oder Eileiter

Entzündungswerte lassen sich Blut feststellen. Ob ein Tumor vorliegt, lässt sich auch feststellen.

Ich hatte die Pille zu dem Moment über 16 Wochen durchgenommen.

:-o Hast Du das auf Anraten Deiner Ärztin getan ?? Das kann ich mir nicht so richtig vorstellen. Die Pille ist kein Bonbon :-X Du greifst mit Hormonen in Deinen Körper ein.

Der meinte aber auch nur es wären Nebenwirkungen von der Pille

So wie Du Deine Lage beschreibst, ist die derzeitige Pille anscheinend nicht die richtige für Dich oder es liegen andere Ursachen für Deine Beschwerden vor.

Vielleicht holst Du Dir mal eine zweite Meinung ein... man muss keine Schmerzen ertragen, weil ein Arzt sagt, es seinen "nur" Nebenwirkungen.

F.rAau-Ixna


Ich nehme die Pille im Langzeitzyklus, habe sie 3 Wochen länger genommen als ich sollte, also ja.

Endometriose wurde nicht abgeklärt.

Blut wurde mir nicht abgenommen und die Frauenärztin wird das wenn ich nächste Woche hingehe auch sicher nicht machen.

Ja, genau da liegt das Problem. Hier an einen kompetenten Arzt zu kommen ist nämlich nahezu unmöglich und ich weiß noch nicht mal ob ich nächste Woche dran komme.

F9raux-Ina


Also nochmal: Für mich gilt in Absprache mit der Frauenärztin nicht alle 4 Wochen Pause zu machen, sondern alle 12.

EchemaligTer Neutzer (=#5454x21)


Endometriose wurde nicht abgeklärt.

Blut wurde mir nicht abgenommen und die Frauenärztin wird das wenn ich nächste Woche hingehe auch sicher nicht machen.

Also ICH würde an Deiner Stelle ALLE Hebel in Bewegung setzen, um eine zweite Meinung zubekommen... auch wenn es langwierig und anstrengend wird.

F4raur-Inxa


Werde ich auf jeden Fall machen.

Nur kurzfristig. Was würdest du sagen? Vertrage ich die Pille nicht mehr? Sind das Nebenwirkungen?

EthemalFiger Nut)zer (#j54542x1)


Nur kurzfristig. Was würdest du sagen? Vertrage ich die Pille nicht mehr? Sind das Nebenwirkungen?

Das weiss ich nicht, ich bin kein Arzt. Ausserdem nehme ich schon sehr lange keine Pille mehr, schon über 5 Jahre.

PBowFerP"uffxi


Wenn du starke Schmerzen hast, würde ich in ein Krankenhaus gehen. Es könnte auch eine Eileiterschwangerschaft sein.

Eine Freundin von mir hatte ähnliche Beschwerden und hatte am Ende eine Not-OP. Sie ist fast verblutet, weil der Eileiter schon gerissen war.

Ich würde an deiner Stelle ins Krankenhaus fahren. Auch wenn du 10 Stunden warten musst, deine Gesundheit ist es wert.

F1rQazu-Ixna


Eileiterschwangerschaft kann ich ausschließen.

Krankenhaus, puh ungern. Habe generell eine Abneigung gegen Krankenhäuser.

PZowe}rPuf?fi


Dann musst du mit den Schmerzen leben und notfalls auch einen bleibenden Schaden in Kauf nehmen :)z

Farau-lInxa


Woher weißt du denn sicher, dass es etwas bleibendes ist?

:|N

Bitte keine unnötige Panik. Mir geht es so schon nicht gut. {:(

NYailoxuga


Woher weißt du denn sicher, dass es etwas bleibendes ist?

:|N

Bitte keine unnötige Panik. Mir geht es so schon nicht gut. {:(

Woher weißt du denn, dass es nicht so ist? Du wirfst allerlei Entzündungen in den Raum, es könnte auch der Blinddarm sein und die Blutung hat damit gar nichts zu tun. Für mich wären "Schmerzen wie noch nie" ein Signal dich direkt ins Krankenhaus zu schicken. Andererseits denke ich mir, dass es so schlimm nicht sein kann, wenn du das mit "mag keine Krankenhäuser" einfach wegschiebst.

S_el'en%a


Die TE wird doch wohl selbst wissen, ob eine Schwangerschaft und damit eine Eileiterschwangerschaft in Frage kommt....?!

Ihr müsst wissen, ich habe die Pille nicht zur Verhütung bekommen, sondern wegen massiver Beschwerden wegen den Tagen.

Eileiterschwangerschaft kann ich ausschließen.

Daraus schließe ich, dass sie die Pille eben nicht zur Verhütung nimmt und es auch gar keinen Sex gab, der zur einer Eileiterschwangerschaft geführt haben könnte. Aber das wird die TE wohl selbst am besten wissen.

Ich hatte die Pille zu dem Moment über 16 Wochen durchgenommen.

Dann plötzlich am Donnerstag bekam ich trotz Pilleneinnahme meine Tage. Die Schmerzen blieben weiterhin.

Also die Blutung kann auch einfach daher kommen, dass durch das 16 Wochen durchnehmen einfach die Gebärmutterschleimhaut nicht mehr gehalten werden kann. Ich meine, du hast die Pille über Monate hinweg durchgenommen, da kann das jederzeit vorkommen, dass es trotzdem zu Durchbruchblutungen kommt.

Natürlich kann die Blutung auch daher kommen, dass was ernsteres dahintersteckt.

An deiner Stellle würde ich mir trotzdem mal von der Arbeit frei nehmen und zum Arzt gehen, damit durch Ultraschall und Blutabnahme eine Eierstockentzündung und Zysten ausgeschlossen werden können.

Um Endometriose sicher auszuschließen, müsste eine Bauchspiegelung im Krankenhaus gemacht werden.

F$rau-eInxa


Ich werde da morgen eher gehen und vorbei fahren. In der Hoffnung nicht abgewiesen zu werden.

Notfalls muss ich zum anderen Arzt.

Problem ist, die Ärztin hat für Arbeitnehmer utopische Öffnungszeiten. Montag morgens geöffnet, Dienstag morgens, Mittwoch gar nicht, nachmittags mal Donnerstag und Freitag morgens.

Der Blinddarm ist rechts. Es sind Schmerzen, die definitiv von den Eierstöcken kommen und es zieht nicht nur rechts.

Mich verwundert eben nur, dass es plötzlich durchbricht.

Aber irgendwann kommt wohl bei jedem der Punkt an dem man den Körper nicht mehr bescheißen kann und sich das k+nstliche Zeug recht.

Ich hoffe wirklich, die Ärztin ist bereit, dieses Mal auch den Ultraschall zu machen. Das letzte Mal hat sie es nämlich abgetan.

Urologe wird ja sicher nichts bringen, denn mit meinen Tagen ist eh Blut im Urin. :=o

FErau-Ixna


Und Nailouga. Es wäre schon ein großer Zufall, wenn ich erst Schmerzen habe dann trotz Pilleneinnahme meine Tage bekomme, dann absetze und es trotzdem der Blinddarm ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH