» »

1 Woche nach Geburt schwanger?

bSla`ckheharteUdqu<exen


Zudem handelt es sich laut dem Link, in dem die Zahl von 10 beschriebenen Fällen genannt wird, auch "nur" um Hypothesen. DASS eine Superfötation stattgefunden hat, das lässt sich wohl nicht so einfach beweisen, es sei denn man wäre zu beiden Befruchtungszeitpunkten dabei gewesen? Und dass unterschiedliche Kinder (also auch zweieiige Zwillinge) sich unterschiedlich schnell entwickeln können, das ist ja auch Fakt. Gibt ja zB auch Frauen, die in jeder Schwangerschaft übertragen und wo die Kinder nach der Geburt dennoch keinerlei Übertragungsanzeichen aufweisen. Genauso wie es recht früh geborene Kinder gibt, die dennoch schon vollständig ausgereift sind.

Bei hormonell normal tickenden, gesunden Frauen halte ich eine Superfötation wirklich für so gut wie ausgeschlossen. DASS sowas trotzdem vorkommen kann erstaunt mich, das muss ich zugeben, aber Körper sind nun mal keine Maschinen ;-D

T^urbuClepnxtia


DASS eein zweiter Eisprung stattfinden kann, auch nach Tagen noch mit Befruchtung einer weiteren Eizelle schliesse ich auch nicht aus, lediglich die Behauptung das der erste Zellklumpen solidarisch in seiner Entwicklung stehen bleibt....

@ TE:

Wie geht es dir?

S?pring4chxild


DANKE für die Links @:) , auch wenn der Satz "Fakt ist, dass es reale Beweise für eine Superfötation gibt" jeglicher Grundlage entbehrt. Ich sehe nirgends etwas, das über pure Spekulation hinausgeht (zugegeben, man sieht nur den Abstract, aber wenn etwas Weiterführendes im Artikel zu finden wäre stünde es im Idealfall ja drin). Beim vierten Fallbeispiel (das ich zu gerne komplett lesen würde) gibt's wenigstens mal den Ansatz eines Erklärungsversuches:

This difference is compatible with a luteal out-of-phase (LOOP; i.e. atypical increase in E2 levels in the mid-luteal phase)-like event occurring between 1 and 3 weeks after the ovulation that allowed the first pregnancy to take place. The LOOP-like event may allow passive sperm transport from the vaginal fornix to the Fallopian tube ipsilateral to the ovulatory ovary and trigger a LH peak and ovulation.

Mehr Infos zu LOOP: [[http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/18978637]] Ziemlich spannendes Thema! (Ich hätte doch Endokrinologin werden sollen.)

Ich wusste gar nicht, dass inzwischen auch beim Menschen nachgewiesen wurde, dass Samenflüssigkeit den Eisprung auslösen kann. Und wieso eigentlich beim ipsilateralen Eileiter? ??? Wäre doch beim anderen Eileiter irgendwie wahrscheinlicher, oder kapier ich gerade was Wesentliches nicht?

Weiß jemand wie ich an den kompletten Artikel komme?

KHlei/neHeRxex21


Ich komme leider auch nicht ran. Habs auch schon über jemand anders versucht, der kommt aber auch nicht ran. Leider.

cHame%ron


...in der Hoffnung das sich die TE nochmal meldet... :)D

S1pringHchil}d


Also wenn ich solche Antworten bekommen hätte würdet ihr mich so schnell nicht wiedersehen.

f-i`lobsoxfia


Dachte ich mir auch schon… %:|

Arnna1`001


[[http://old.princehenrys.org/files/media/2009_Hale-GE-et-al-Menopause.pdf]]

Sucht Ihr das? @:)

S!priFngcxhild


Nein, aber trotzdem vielen Dank! @:)

TAurbul0entixa


[[http://www.med1.de/Forum/Gynaekologie/716407/]] Manchmal stöbert man so ein wenig in älteren Beiträgen, auch weil die Geschichte ein wenig ans Herz ging, und dann findet man vom TE neuere Beiträge. Und jetzt weiß ich auch nicht.

hUatOschwipxu


So was ist echt Scheiße. Frag mich immer was man davon hat in einem Forum Leute zu verarschen. :(v

A>le_onor


Ich schließe an dieser Stelle.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH