» »

schwanger oder doch nicht?

sLimbxa19


@hatschipu denkst du es kann nicht sein das man trotzdem Schwanger ist obwohl man die Mens bekommen hat?

s(om*mermxadl


Wenn du vermutest, dass es eine Einnistung gewesen sein könnte ... vielleicht hat irgendetwas nicht gestimmt mit dem befruchteten Ei und dein Körper hat es gemerkt und abgestoßen. Sowas kommt sehr, sehr häufig vor.

Bei der Mens und grad mit starken Schmerzen stößt die Gebärmutter alles aus und reinigt, damit für den nächsten Eisprung wieder alles sauber vorbereitet ist und sich ein befruchtetes Ei einnisten kann.

Daher mein Rat, mach dir keine unnötigen Hoffnungen und vorallem Stress dich nicht, entspann dich und rechne deinen nächsten Eisprung aus .... plane einen schönen Abend mit deinem Partner oder zwei ;-)

Wie lang versucht ihr es schon?

sPi?mba1x9


@sommeadl stimmt hast recht. ich mache mir jetzt unnötig stress. mich beschäftigt einfach dieses Bild auf dem Clearblue Monitor das Schwanger angezeigt hat. wenn es von anfang an Nicht Schwanger wär gewesen, das hätte ich nicht anders erwartet da wir es seit Januar/Februar versuchen. es hat allerdings seinen Grund weshalb es noch nicht geklappt hat.

mein Partner spritzt sich Testosteron nur für den Muskelaufbau. seit August ist er jetzt am absetzen und hat eine sehr niedrige Dosies. bis dezember dann ist we all für alle mal fertig.

h*atswchixpu


hatschipu denkst du es kann nicht sein das man trotzdem Schwanger ist obwohl man die Mens bekommen hat?

Es soll ja Frauen geben, deren Schwangerschaft trotz Blutungen bestehen blieb. Aber dazu passt der negative Test beim Arzt nicht.

D!iedKru!exmi


Sollst du noch mal zum Arzt? Finde ich komisch, dass er dich nicht untersucht hat.

Finde ich nicht komisch. Sie hat 4 Tage verspätet ihre Regel bekommen, SS in der Praxis ist negativ. Es gibt keinen Grund, sie zu untersuchen. Selbst, wenn es ein sehr früher Abgang war, was soll da untersucht werden bzw was kann man da schon großartig sehen, als eine Schleimhaut, die abblutet?

Echt, diese Frühtests sind wirklich ein Fluch, denn es ist absolut nichts ungewöhnliches, dass es einen frühen Abgang gibt. Früher hat es keine Frau gemerkt, sie hatte halt ein paar Tage zu spät ihre Tage, so what? Heute deprimieren die Frauen darüber, empfinden sogar Trauer, mitunter trauert das Paar gemeinsam (bestenfalls versteht es der Mann, schlimmstenfalls steht er da in verständnisloser Hilflosigkeit).

h0atscqhifpxu


Klar kann man nichts dran ändern, aber man spart sich die ewige Ungewissheit.

DMieKruQemxi


eine regalstarke Blutung und negativer SS-Test in der Praxis--da gibt es keine Ungewissheit. Und auch mit einem Ultraschall kann man in dem frühen Stadium nicht sehen, ob es ein früher Abgang oder eine Verspätete Regelblutung war.

DIiKeK"r@uemi


will damit sagen: entweder läd man sich selbst diese "ewige Ungewißheit" als Last auf und es wird keinen Weg geben, sie zu nehmen, oder man akzeptiert die Dinge, wie sie sind.

sZimba1~9


also ich habe wirklich auch daraus gelernt das ich nicht mehr einen Test mache sondrn wirklich erst nach 1 woche wenn die Mens ausfällt.. auf der ander Seite freut es mich auch das ich weiss es wird früher oder später klappen. da es diesmal ja auch fast geklappt hat.

Vielen Dank euch! @:)

swimbax19


Und ich weis schon das es eine verspätete Regelblutung geben kann. nur hatte ich noch nie an einem Morgen wirklich ganz wenig Blutung dann 2 Tage nichts mehr und dann kommt die Blutung. habe ich so noch nie erleben. und dann noch den SStest Positiv angezeigt hat. denke ich schon das da irgendwas war.. nun ja abwarten und auf neues Glück hoffen. :-)

Mxiaaxuu


Finde ich nicht komisch. Sie hat 4 Tage verspätet ihre Regel bekommen, SS in der Praxis ist negativ. Es gibt keinen Grund, sie zu untersuchen. Selbst, wenn es ein sehr früher Abgang war, was soll da untersucht werden bzw was kann man da schon großartig sehen, als eine Schleimhaut, die abblutet?

Echt, diese Frühtests sind wirklich ein Fluch, denn es ist absolut nichts ungewöhnliches, dass es einen frühen Abgang gibt. Früher hat es keine Frau gemerkt, sie hatte halt ein paar Tage zu spät ihre Tage, so what? Heute deprimieren die Frauen darüber, empfinden sogar Trauer, mitunter trauert das Paar gemeinsam (bestenfalls versteht es der Mann, schlimmstenfalls steht er da in verständnisloser Hilflosigkeit).

Naja, kannst du dir nicht vorstellen, wie traurig man ist? Es war nun mal eine frühe FG. Immerhin hat sich ja etwas eingenistet. Gerade für Frauen, die es schon länger probieren, ist das ein Schlag ins Gesicht.

Bei mir hat das Herz aufgehört zu pochen, und der Arzt im Krankenhaus, ich sag mal lieber nichts .....

Von den Ärzten wird man in dieser Situation sowieso wie ein wertloses Stück Dreck behandelt, habe ich schon 3 x erlebt.

cPlaiPret


Echt, diese Frühtests sind wirklich ein Fluch, denn es ist absolut nichts ungewöhnliches, dass es einen frühen Abgang gibt. Früher hat es keine Frau gemerkt, sie hatte halt ein paar Tage zu spät ihre Tage, so what? Heute deprimieren die Frauen darüber, empfinden sogar Trauer, mitunter trauert das Paar gemeinsam (bestenfalls versteht es der Mann, schlimmstenfalls steht er da in verständnisloser Hilflosigkeit).

Da sagst du etwas Wahres... Viele im Forum warten ja nicht mal mehr den ungefähren Periodenbeginn ab, sondern testen munter drauflos. Würde gern wissen, wie viel Geld manche für Tests verpulvern.

Naja, kannst du dir nicht vorstellen, wie traurig man ist? Es war nun mal eine frühe FG. Immerhin hat sich ja etwas eingenistet. Gerade für Frauen, die es schon länger probieren, ist das ein Schlag ins Gesicht.

Das ist halt der Punkt. Ohne Frühtests usw. wäre man enttäuscht, dass die Regel doch noch gekommen ist und es nicht geklappt hat. So hat es mir zum Beispiel meine Mutter erzählt. Aber mit positivem Test macht man sich gleich Hoffnungen und Zukunftsvorstellungen, rechnet einen ET aus und dann ist die emotionale Fallhöhe natürlich viel höher, wenn es doch nicht so kommt. Ich finde es für die Gefühlsverfassung nicht gerade förderlich, wenn man durch die ständige Testerei immer wieder neue Höhen und Tiefen erlebt und schlimmstenfalls immer mehr sehr frühe Fehlgeburten und "Sternchen" ansammelt. Mir ist es auch so ergangen: Positiv getestet und zwei Tage darauf die Blutung.

also ich habe wirklich auch daraus gelernt das ich nicht mehr einen Test mache sondrn wirklich erst nach 1 woche wenn die Mens ausfällt.. auf der ander Seite freut es mich auch das ich weiss es wird früher oder später klappen. da es diesmal ja auch fast geklappt hat.

Finde ich sinnvoll. Ich wünsche dir, dass es bald soweit ist @:)

DVieKbruxemi


Naja, kannst du dir nicht vorstellen, wie traurig man ist? Es war nun mal eine frühe FG. Immerhin hat sich ja etwas eingenistet. Gerade für Frauen, die es schon länger probieren, ist das ein Schlag ins Gesicht.

doch, das kann ich mir vorstellen, deshalb sage ich ja, dass die Frühtests ein Fluch sind. Denn ein relativ oft vorkommender und unvermeidbarer Vorgang wird dadurch erst bewußt gemacht und führt zur Traurigkeit und diesem "Schlag ins Gesicht". Aber als Fehlgeburt würde ich das nicht beschreiben, dafür ist es echt noch zu früh. FG beginnt nach meiner Definition ab Schlagen des Herzens.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH