» »

Eisprung trotz erhöhten Hcg

M1ilchschnxitte85 hat die Diskussion gestartet


Ich hatte eine fg in der 8 ssw mit natürlichem abgang.

War wöchentlich zur Kontrolle ob das hcg sinkt und alles raus ist.

Am Dienstag war das hcg noch bei 14 und seit gestern habe ich alle anzeichen für einen es. Zervixschleim, ziehen im unterleib und mehr lust.

da ich nfp mache kenne ich meinem körper gut.

aber ist es grundsätzlich möglich schon einen es zu haben?

Antworten
M#ildchscPhnittxe85


:)D

Szpr,in^gcphxild


Es tut mir leid, dass Du eine Fehlgeburt hattest. :)*

Die Frage ist theoretisch nicht, was das HCG macht, sondern was die anderen Hormone machen (Progesteron vor allem). Das HCG nähert sich jetzt dem Normbereich für Nicht-Schwangere (unter 5), und es ist ja zum Teil dafür da, den Gelbkörper zu erhalten. Der dürfte inzwischen hinüber sein. Ganz grundsätzlich kann es wohl sein, dass schon ein Eisprung erfolgt. Es kann aber auch sein, dass der Körper nur Anlauf nimmt, sozusagen das System wieder hochfährt. In einem Zyklus kann es außerdem mehrere Anstiege der entsprechenden Hormone geben, ohne dass ein Eisprung erfolgt. Der Beweis für den Eisprung ist - wie Du ja weißt - der Temperaturanstieg. Man darf also gespannt sein, was die nächsten Tage in der Hinsicht bringen. :-)

Also ich denke ja.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH