» »

Trauma, körperliches Problem und Frauenarztbesuch

Sopringxchild


@ Juno:

Mach es, Du brauchst keine Angst zu haben. :)* :)_ Ich finde das sehr einfühlsam, dass Du wegen Deiner Panik auf der Liege narkotisiert wirst. Als ich damals die Narkose bekommen habe waren alle im Team total toll und superlieb, von der Krankenschwester, die mich hingebracht hat bis hin zum Anästhesist. :)^ Das hat mir sehr gut getan zu sehen, dass es auch noch solche Menschen gibt.

SAe*venE.of<.N?inxe


Bezüglich der Erfahrung in der anderen Klinik wurde mir nahegelegt, mich bei einem Anwalt über unterlassene Hilfeleistung zu informieren. Ich bin unsicher, ob ich das tun werde.

Was wäre damit gewonnen? Ich bin sicher, Deine Kraft ist an anderen Stellen deutlich besser investiert :)_

Liebe TE, das, was Du über Deinen Freund berichtet hast, ist ähnlich übergriffiges Verhalten, wie Du es bereits von Deinem Mißbrauch her kanntest:

Nun wollte er den Arzt privat anrufen und ihm Dinge erzählen (auch wenn er durch die Schweigepflicht nichts erfahren wird), suchte die Kontaktdaten meiner besten Freundin, macht andauernd Andeutungen mir die Polizei zu schicken oder, dass er schon mal zum Anwalt gehen wolle, um sich zu informieren, was ihm bei unterlassener Hilfeleistung droht.

:-o

Andeutungen über eventuell daraus folgende eigene Unannehmlichkeiten haben mit Hilfe rein gar nichts zu tun. WENN er denn wirklich Angst um Deine Gesundheit oder um Dein Leben hätte, beispielsweise bei einer Suizidankündigung, dann hat er auf der Stelle die Polizei oder den Krankenwagen zu rufen und Dir gleichzeitig mitzuteilen, daß er dies einzig und alleine nur deshalb tut, um Dich zu schützen.

Nun habe ich Bedenkzeit bekommen und gegen 16 Uhr kommt sie erneut zum Gespräch.

Es ist ja nun bald so weit, ich hoffe sehr für Dich, Du hast Dich für die Narkose entschieden.

ich fühle mich dann so ausgeliefert |-o ich weiß, dass es total schwachsinnig klingt...

Das klingt überhaupt nicht schwachsinnig, bei einem vorherigen Mißbrauch halte ich solche Gedanken für vollkommen nachvollziehbar. Meinst Du, Du kannst der Ärztin davon erzählen?

EEhemali(ger /Nutzer (#5x73797)


Harte Worte, ich weiß, aber Fakt. Dem sollte man sich stellen.

BenitaB.

Na, wenn's so einfach wäre, bräuchten wir den Berufsstand der Psychologen/Psychotherapeuten ja nicht mehr.

[...]

Überlesen, dass es während einer Dissoziation dazu gekommen ist?!

J uno-oSophia


Hallo

@ Snaiperskaja [VSS]

danke für den Tipp!

@ BenitaB.

Es war keine Absicht, dass so etwas passierte. Es passierte, wie ich schrieb, in der Dissoziation. Und in diesen Phasen handel ich nicht mehr geplant und bewusst.

Du musst nicht verstehen, was in mir vorgegangen ist und vom Kopf her weiß ich auch, dass der Täter und ein Arzt zwei vollkommen verschiedene Personen sind, aber es ist nicht mehr rational regulierbar. Zumindest schaffte ich es nicht.

Machtest du Erfahrungen mit Missbrauch? Es mag sein, dass man es erst selbst erlebt haben muss, um nachvollziehen zu können.

@ Springchild

Vielen Dank, dass du mir Mut zusprichst!!! Es beruhigt mich etwas, dass du solch positive Erfahrung in einer schwierigen Situation gemacht hast.

@ Seven.of.Nine

Ich entschied mich, zugegeben voller Angst, dafür. Es ist medizinisch notwendig, egal ob ich es will oder nicht. Gleich kommt irgendwann der Anästhesist und spricht mit mir, ob sie noch heute untersuchen und therapieren erfahre ich erst im Anschluss.

Danke, feeri, für deine Unterstützung!

JFunfo-S6ophia


Danke für eure Unterstützung!

Die erste von zwei Narkosen ist überstanden und zu einem kleinen Teil bin ich sogar froh, dass ich es schaffte. Die Erleichterung kommt wohl mit Verzögerung.

G<.Wiss<en


@ Juno

Die Ärztin war mehr als nur widerlich.

Leider ist so ein Verhalten dieser Zunft kein Einzelfall.

Du tust mir ziemlich leid. :-(

Ja gut, Du könntest Dich bei der Ärztekammer beschweren, aber das bringt leider meist nichts. Weiß ich aus eigener Erfahrung. Aber vielleicht sollte man es trotzdem machen, vielleicht sammeln sich dann bei manchen besonders miesen Ärzten die Beschwerden. Und das bringts dann vielleicht. Ich weiß es aber nicht.

Ich kann Dir nur Kraftsternchen geben, weil ich selber nicht anderes habe: :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH