» »

Starker Ausfluss + Veröden?

lEeah:x hat die Diskussion gestartet


Hallo liebes Forum,

da meine Selbstrecherche nicht erfolgreich war hoffe ich ihr könnt mir weiterhelfen. Ich nehme seit 2011 die Pille und habe verstärkten Ausfluss. Den hatte ich aber auch schon davor, sodass ich eigentlich täglich Slipeinlagen tragen muss und diese für ein besseres/trockenes Gefühl auch wechseln muss. Letztes Jahr pausierte ich ein paar Monate mit der Pille und da war der Ausfluss weniger....kann es sein, dass das nur vorübergehend war?

Ende August war im beim FA und ohne dass ich etwas zu meinem Aufluss erwähnte meinte er, dass ich einen "Schwamm" am Muttermund habe, der Schleim bildet und auch mal bluten kann. Bei Bedarf könnte man das veröden. Leider habe ich mir nicht gemerkt, wie das genau heißt bzw. wie er es genannt hat. Habt Ihr eine Idee?

Mein Ausfluss ist eigentlich immer gleich: dick, schleimig und gelb/weiß und kommt immer in einem Schub, dann wieder ein paar Stunden nichts und dann wieder. :-/

Könnte das Veröden eine Besserung bringen bzw. gibt es zwischen dem "Schwamm" und meinem Ausfluss überhaupt einen Zusammenhang? ":/

Ich freue mich auf eure Antworten,

liebe Grüße,

Antworten
SKilbexr


Meinte er evtl. eine [[http://www.frauenarzt-kowanz.de/ektpie.html Ektopie]]?

Hat er die Ektopie denn gesehen oder war das einfach seine Vermutung?

Falls es bei dir keine Ektopie ist und auch keine Infektion (nehme ich mal nicht an, nach all den Jahren), kann es auch einfach Veranlagung sein. Das ist nervig; kenne ich selber. Wobei bei mir die Konsistenz ohne Pille deutlich anders ist und natürlich auch zyklusabhängig.

s4onnxii


Eine Freundin von mit hat sich veröden lassen, also diese Drüsen. Ich weiss nicht ob es das selbe wie bei dir ist, sie hat gesagt am Anfang hat es super geholfen, aber nach ca. einem Jahr war wieder das gleiche Problem vorhanden.

lAeahxx


Danke für eure Antworten!

Ich bilde mir tatsächlich ein er hat was von "Schwamm" bzw. Schwämmchen gesagt. Ektopie habe ich nicht gehört, die Beschreibung dazu käme aber hin denke ich.

Ich habe PCOS und sowieso keinen ordentlichen Zyklus, nie gehabt daher kann ich da keine Unterschiede erkennen, außer dass es mal mehr und mal weniger war vielleicht aber sonst relativ konstant und nervig :(

@ sonnii:

Welche "Drüsen" waren das? Weißt du wie das geheißen hat? Vielleicht kann sich da was nachbilden?

Schade dass der Ausfluss wieder kam, aber ich spiele eben mit dem Gedanken, dass es einen Versuch Wert ist was dagegen zu unternehmen. Nur wenn ich nicht mal weiß was ich genau will komm ich mir vorm Arzt so dämlich vor %-|

Lg

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH