» »

Leben ohne sex/schädlich??

S ollwueYrxt


@ ixcxhxdxoxcxh:

Aber was hat denn eine Ehe mit Sex zu tun? Bzw. die Lebenslänge damit ob kein Sex schädlich ist?

@ seventhree:

Und was hindert daran Körper und Muskeln durch andere Aktivitäten in Bewegung zu bringen?

IEs\a5bell


seventhree

GV ist für den Körper ne Art Sport und das ist natürlich gesund

Es sagt ja auch Niemand, dass es ungesund ist ;-).

Nur, dass das Fehlen von Sex wiederum nicht schädlich ist.

f$rancescYo dlancosto


Wenn ich mir ansehe, wie alt Päpste oft werden... ;-)

Die haben aber auch ihre messdiener, chorknaben und/oder haushälterinnen, die es ihnen besorgen. (den haushalt!)

lg fl

CEomxran


Zumindest leiden Männer, die regelmäßig ejakulieren, statistisch gesehen seltener an Prostatakrebs.

Ob es bei Frauen ähnliche Korrelationen gibt, ist mir nicht bekannt.

PFHschbixest


Kenne so einige Nonnen und katholische Priester.

Und die erfreuen sich bester Gesundheit. :-D

Aber wer weiß, was die so machen wenn keiner guckt? ;-D

speveZntIhrexe


Und was hindert daran Körper und Muskeln durch andere Aktivitäten in Bewegung zu bringen?

nix, aber ich könnte mir vorstellen das kein Sex in gewisser Weise schon schädlich für Körper und Geist ist. Sex ist nach Nahrungsaufnahme und Schlafen der 3. wichtigste Trieb im Leben, ein dauerhafter Verzicht muss irgendwelche Auswirkungen haben.

Nur wie schädlich das ist und wie sich das äußern könnte ist völlig spekulativ

i`xcxhxZdxoxccxh


@ Sollwert

also Abgesehen davon, dass Sex !überhaupt! das leben verbessert und verlängert, was ja hinlänglich bekannt sein sollte, auch wegen dem Ausstoß zusätzlichen Glückshormonen etc. wird das nochmal positiv durch den Familienstand beeinflusst.

Anm.:Es gibt nur einige Personen in der Geschichte, die durch zu viel Sex an den Rand ihrer Leistungsfähigkeit kamen oder durch Vorerkrankungen, bei denen dann Sex verschlimmernd wirken kann, umkamen oder es war auch schlicht ihr finanzieller Ruin aus verschiedensten Gründen.

i$xcxhGxdx3oxcxxh


@ Plüschbiest

ich weiss es, ich weiss es.... --- und alle andern auch inzwischen

Fae.


Kenne so einige Nonnen und katholische Priester.

Und die erfreuen sich bester Gesundheit. :-D

Aber wer weiß, was die so machen wenn keiner guckt? ;-D

Ich dachte, Gott sieht alles. :-)

Oder glauben die etwa selber nicht an Gott, genauso wenig wie an die Sexualmoral ihrer Kirche glauben?

:-)

Bvaumnann7x3


Sex hat, wie jedem klar sein dürfte, psychische Auswirkungen. Mit dem richtigen Partner kann alles wunderbar sein, man kann aber auch abhängig, hörig und was weiß ich noch was werden. Manche werden psychisch krank, wenn sie verlassen und/oder betrogen werden. Mache vervögeln aus Sucht all ihr Geld im Puff.

Die Frage ob Sex gesund ist, bzw. ob es ohne schädlich ist, ist daher zu oberflächlich gestellt. Es kommt wesentlich auf die Art der Beziehung an, in der Sex stattfindet. Es muss also jede Person für sich beantworten.

Rein praktisch gesehen ist mein ehelicher Sex gesund. Es werden Rücken- und Baumuskeln trainiert und man verbrennt Kalorien. Den gleichen Effekt hätte aber auch Bodenturnen. :-D

Y1to}ngF11


Leben ohne Sex ist schädlich! [[http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/menschen-schicksale/id_76230398/-virtuelles-doppelleben-katholischer-priester-begeht-selbstmord.html Hier]] ist der Beweis. Ein Priester bringt sich wegen seiner andauernden Pornosucht um. Die hätte er sicher nicht, wenn er jeden zweiten Tag Mutter Oberin vernaschen hätte gedürft :-)!

BSauzmannx73


Dazu ist zu ergänzen, dass diese Internetporno-Sucht auch Leute befällt, die Sex haben. Auch mit ernsten Konsequenzen, wie Vernachlässigung der Beziehung, Vernachlässigung der Arbeit, Depressionen, zwanghaftes masturbieren usw.

Ich sehe Pornografie kritisch, insbesondere seit sie kostenlos ohne Zugangsbeschränkung jederzeit verfügbar ist.

B:aumeann7x3


Dazu ist zu ergänzen, dass diese Internetporno-Sucht auch Leute befällt, die Sex haben. Auch mit ernsten Konsequenzen, wie Vernachlässigung der Beziehung, Vernachlässigung der Arbeit, Depressionen, zwanghaftes masturbieren usw.

Ich sehe Pornografie kritisch, insbesondere seit sie kostenlos ohne Zugangsbeschränkung jederzeit verfügbar ist.

N0anni7x7


Wenn man ohne Sex lebt, nichts vermisst und zufrieden ist, schadets auch der Gesundheit nicht.

Wenn man aber gern Sex hätte, den aber aus welchen Gründen auch immer nicht hat, denke ich kann da schon ein psychisches Problem draus werden.

iexcxh xdxoxcxxh


@ Fe.

..irgendwo steht, es werden leute kommen in dunklen gewändern, die falsch Zeugnis reden.... irgendwo Bibelgeschichte seitenstrang,... und es war so! - bis zum 13JH durften auch katholische geistliche ganz normal ihre Familien haben, bis einige davon zu überschwenglich damit wurden und das Zöllibat verhängt wurde- werden musste, eigentlich nach heutigem erscheinen nur eine Problemverschiebung, nicht Problemlösung.

Zum Kommentar:

Natürlich sieht er alles, aber rollt wahrscheinlich nur über soviel menschliche Dummheit mit den Augen, aber noch unnötig da einzugreifen, bis wir alle wahrscheinlich wenn es sich summiert eine gelbe karte und "Änderung des Mietvertrages" bekommen.

- aus: 2010: Das Jahr, in dem wir Kontakt aufnehmen - Endsequenz.

Sex muss gut sein, sonst hätte er uns nicht soviel dazu gegeben

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH