» »

Leben ohne sex/schädlich??

S,oll(wert


@ seventhree:

Es gibt aber auch etliche Menschen die keinen Sexualtrieb haben. Und nu? Sterben die alle früher?

@ ixcxhxdxoxcxh:

Hast du mal Studien die belegen, dass Sex das Leben verlängert?

s:chne#ck3e1x985


Wenn man sich die HIV-Rate in so manchen Ländern anschaut, dann bin ich von der "Sex ist gesund!"-These mal gar nicht überzeugt. :-/

ExhemaliygerK NutzerD (#545x421)


26.11.15 19:00

Wenn man sich die HIV-Rate in so manchen Ländern anschaut, dann bin ich von der "Sex ist gesund!"-These mal gar nicht überzeugt. :-/

schnecke1985

Ja.. genau ... die bösen HIVer .. die haben eh an allem Schuld.... dass die es überhaupt noch wagen, Sex zu haben... verboten gehört das .... und alle eingesperrt .... *Ironie aus .... >:(

c*osmo<lighxt


schnecke1985

Mensch schnecke,

sehe das nicht so negativ !

Wenn Du deshalb Bedenken hast, brauchst das doch nicht in " so manchen Ländern ", sondern nur hier in Deutschland so machen.

Sind unheimliche viele Menschen hier in Deutschland, das reicht dicke dafür, da braucht man dafür nicht extra in " so manche Länder " abwandern. ;-D

MlrK. Fo(resxkin


Deena Jones,

was spricht denn bei Dir dagegen gelegentlich mal Sex zu haben?

M/ayflo}wer


Habe seit Jahren keinen GV mehr und plötzlich kam mir eine Frage auf, die ich nicht beantworten konnte. Ist das gesundheitsschädlich ???

Nein. Zumindest fällt mir keine einzige schädigende Wirkung von Kein-Sex ein.

WLat\eIrli2


Bin neu hier und hoffe auf Rat! Habe seit Jahren keinen GV mehr und plötzlich kam mir eine Frage auf, die ich nicht beantworten konnte. Ist das gesundheitsschädlich ???

Ich würde sagen ja. Wenn ich nach 5 Jahren ohne Sex weiter keinen Sex gehabt hätte, wäre ich sicherlich mit 35 an einem Herzinfarkt gestorben, weil mich kein Sex einfach unfassbar aggressiv und unentspannt macht. Was ich erst gemerkt hab, als ich dann mal wieder Sex hatte.

Naja, aber man kann sicherlich auch Sport machen statt Sex, nur mir gefällt Sex besser. ;-)

M4r<. MFore$skixn


Naja, aber man kann sicherlich auch Sport machen statt Sex, nur mir gefällt Sex besser.

:)^

P)lattJfusxs


@ ZahlenBitte

Stimmt nicht so ganz. Nonnen erkranken weit häufiger an Gebärmutter (und Gebärmutterhals)- Krebs als andere Frauen.

Also irgendwie scheint Sperma doch gesund zu sein.

Mbayfilowxer


Stimmt nicht so ganz. Nonnen erkranken weit häufiger an Gebärmutter (und Gebärmutterhals)- Krebs als andere Frauen.

Also irgendwie scheint Sperma doch gesund zu sein.

Das mit dem Gebärmutter-Karzinom könnte noch stimmen, da diese Krebsart häufiger bei kinderlosen Frauen auftritt. Dieser Krebs tritt jedoch meist erst im höheren Alter auf.

Der Gebärmutterhalskrebs ist jedoch der Krebs der sexuell aktiven Frau, da dieser Krebs mit dem beim GV übertragbaren HP-Viren in Verbindung gebracht wird. Er ist nach dem Brustkrebs die zweithäufigste Krebsart bei jungen Frauen...

Rein aus medizinischer Sicht dürften sexuelle Interaktionen mit Austausch von Körpersäften sicher ein nicht zu unterschätzendes Risiko darstellen. Spontan fallen mit Tripper, Syphilis, Chlamidien, Salmonellen, Hepatitis, Blasenentzündungen, feigwarzen, Herpes, Pilze, usw. ein. Ich kenne praktisch keine Frau, die sich noch nie mit der einen oder anderen Unterleibsgeschichte rumschlagen musste.

sYch,neck;e19*85


@ Rübensüßchen

Ja.. genau ... die bösen HIVer .. die haben eh an allem Schuld.... dass die es überhaupt noch wagen, Sex zu haben... verboten gehört das .... und alle eingesperrt .... *Ironie aus ...

Sach mal, geht's noch? >:(

Hier ging es nicht um Kranken-Bashing, sondern um die (ziemlich, ziemlich beschissene) Krankheit HIV, sofern man nicht in einem Erste-Welt-Land lebt.

Afrika südlich der Sahara ist die weltweit am schwersten von der HIV-Epidemie getroffene Region: 2007 lebten mit 22,0 Millionen HIV-positiver Menschen 67 % aller Menschen mit HIV/AIDS in Subsahara-Afrika; dort kam es zu 75 % (2,0 Millionen) aller HIV-bedingten Todesfälle. 2,3 Millionen wurden neu infiziert. Eine Studie zu den gemeldeten Todesfällen zeigt, dass die Zahl der Todesfälle in der Altersgruppe über 15 Jahre im Zeitraum 1997–2002 um 62 % angestiegen ist, die Todesfälle in der Altersgruppe 25–44 Jahre haben sich mehr als verdoppelt. [1] Dies hat dramatische demografische Folgen: In einigen Ländern ist durch die Immunschwäche die Lebenserwartung um mehr als zwanzig Jahre gesunken.[2] Warum sich die Erkrankung im südlichen Afrika schneller verbreitet, ist unter dem Punkt Ursachen noch näher erläutert.

Und weiter:

Die Hauptübertragungswege von HIV unterscheiden sich grundlegend von denen in Europa und Nordamerika: Der heterosexuelle Geschlechtsverkehr ist in Afrika mit etwa 50 % der HIV-Infektionen der weitaus häufigste Übertragungsweg. Zu weiteren 5 bis 10 % der Ansteckungen kommt es durch infizierte Bluttransfusionen. Die Übertragung des Virus von HIV-positiven, schwangeren Frauen auf ihre Neugeborenen während der Schwangerschaft, der Geburt und der Stillzeit ist einer der wichtigsten Ansteckungswege: Infizierte Schwangere übertragen das HI-Virus mit einer Wahrscheinlichkeit von 16 bis 30 % auf ihr Kind (Mother to child transmission – MTCT). Die Hälfte von ihnen stirbt im ersten Lebensjahr, die meisten anderen vor dem fünften Geburtstag.[

[[https://de.wikipedia.org/wiki/HIV/AIDS_in_Afrika]]

s<chnXeckeE1985


PS: In diesem Zusammenhang (also weiter gefasste Faktoren) hätte ich auch die Pille als Verhütungsmittel anführen können (Thrombosetote oder Thrombosegeschädigte Frauen, hormonell ausgelöste Depressionen, Lustlosigkeit oder die unzähligen Scheidenpilze und Blasenentzündungen).

HIV war ein Beispiel unter vielen. Und ich dachte da v.a. an die Zustände in der Sub-Sahara-Zone. Jetzt verstanden?

EFmHotio`n{alxe


Ich kenne praktisch keine Frau, die sich noch nie mit der einen oder anderen Unterleibsgeschichte rumschlagen musste.

Hier *wink* :-)

Ich glaube, man könnte auch fragen, ob ein Leben ohne (Partner-)Beziehungen o.Ä. auf die Dauer gesund ist (und da gehört ja dann meistens Sex dazu).

Ich kann mich allerdings andererseits erinnern, mich körperlich wieder deutlich wohler gefühlt zu haben, nachdem ich mich von Partnern getrennt hatte, die mir nicht gut taten (obwohl dann kein Sex mehr).

Sich auf die Dauer dann halt vom Leben vera... zu fühlen, ist dann vermutlich ein anderes Thema.

Gruß,

stekvenOthrexe


Es gibt aber auch etliche Menschen die keinen Sexualtrieb haben. Und nu? Sterben die alle früher?

@ sollwert

keine Ahnung, vielleicht gibt es irgendwann mal ne wissenschaftliche Studie dazu.

Wenn man diese Personengruppe erfasst und deren Krankenkassendaten statistisch auswertet findet man sicher einige interessante Dinge herraus. Solange das aber keiner gemacht hat, bleibt alles Spekulation.

SDollLwert


@ schnecke1985:

Die These lautet aber nicht, dass Sex gesund ist, sondern das fehlender Sex schädlich ist.

Ich kenne praktisch keine Frau, die sich noch nie mit der einen oder anderen Unterleibsgeschichte rumschlagen musste.

Doch ich! Aber ich habe eben auch keinen Sex.

@ seventhree:

Deine Krankenkasse weiß also über deinen Sexualtrieb bescheid??

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH