» »

Mit einer Blasenentzündung fing es an

AVni3x1 hat die Diskussion gestartet


Hallöchen, ich bin neu hier und muss ja mal sagen, dass ich diese Seite echt klasse finde.

Wie oben schon steht fing bei mir alles vor gut drei Wochen mit einer Blasenentzündung an. Mein HA hatte mich dann noch sicherheitshalber zur Gyn und zum Urologen geschickt, weil ich neben dem Brennen beim Wasserlassen auch noch Schmerzen in den Flanken und im rechten Unterbauch hatte und mein Bauch richtig hart und aufgebläht war. Gyn sagte: "nichts akutes, Eierstock sehr groß, schönen Tag noch :-o ". Fand ich Hammer so ohne weitere Erklärung. Urologe sagte: "sehe nichts akutes", gab mir Befund mit auf dem dann stand komplizierte Zyste rechts. Der nächste Hammer ohne Erklärung. Mein HA schickte mich dann, nach nun schon kolikartigen Unterbauchschmerzen zu einem anderen Gyn, weil der Eierstock nunmal nicht einfach so mal so groß ist weil dem das Spaß macht. Ergebnis: Einweisung ins KH, große Zyste, die perforiert ist und in den Bauchraum blutet. Wurde dann mittels Bauchspiegelung gefenstert, eine zweite und diverse Verwachsungen entfernt. Die OP ist jetzt 5 Tage her. Mir ging es ab dem zweiten Tag etwas besser. Die Schmerzen konzentrierten sich dann auf die Flanken, was alle auf das Gas schieben. Nu meine Frage.... Ist es normal, dass man sich immernoch so schlapp fühlt? Ich fühle mich wie durch die Mangel gezogen und danach noch durch die Toilette gespült. Hab das Gefühl jeden Moment zusammen zu brechen, weil mir einfach die Kraft fehlt aufrecht zu sitzen. Seit heute ist auch der Flankenschmerz wieder schlimmer und der Bauch fest und dick. Meine Kinder halten mich schon für einen Zombie.

Sorry für den Roman, aber bis auf das die Unterbauchschmerzen weg sind, geht es mir nicht wirklich besser. Habe Montag wieder ein Kontrolltermin beim Gyn, aber vielleicht hat ja hier jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mich etwas aufmuntern.

LG Ani

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH