» »

Pcos und Chlormadinon 2mg fem

Pmowe@rPuUfxfi hat die Diskussion gestartet


Hallo *:)

Ich hab Google schon befragt, aber nichts gefunden. Mich würde interessieren, ob hier jemand Erfahrungen mit PCOS und Chlormadinon gemacht hat?

Chlormadinonacetat ist das Gestagen der Belara. Es wirkt antiandrogen. Ich nehme normal die Jennifer 35. Leider hat meine Krankenkasse irgendeinen Murks gemacht und die Rabattverträge erlauben mir nur noch die Bella Hexal 35 - ist dasselbe, vertrag ich aber nüscht. Privat werde ich das sicherlich nicht bezahlen, deshalb brauche ich eine Alternative.

Alle anderen Pillen vertrage ich nicht. Nun finde ich das Chlormadinon ganz spanned. Ich habe gar keinen Zyklus. Deshalb hab ich mir überlegt, alle zwei Wochen das CMA für zwei Wochen zu nehmen und dann abzubluten.

Wenn es jemand praktiziert: wie gestaltet sich da die Einnahme? Nimmt ihr sie durchgänig wie eine Minipille oder auch phasenweise?

Merkt man was vom antiandrogenen Effekt? Mein Frauenarzt hatte auch keinen Plan. Wir probieren es einfach mal.

Antworten

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH