» »

Periode dauerhaft verhindern ohne Hormone?

LMisab407x7 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hab ein etwas ungewöhnliches Anliegen. Und zwar hab ich, aufgrund traumatischer Erlebnisse, massive Probleme mit meiner Periode. Ich ertrage es einfach nicht, sie zu haben. Die Gründe sind bekannt, ich bin in Therapie und bin immerhin wieder in der Lage, ein halbwegs normales Leben zu führen, was lange Zeit nicht möglich war.

Nur die Vorstellung, einmal im Monat meine Tage zu haben, ist nach wie vor unvorstellbar für mich. Im Moment nehme ich deswegen die Pille im Langzeitzyklus. Das funktioniert sehr gut. Alle drei Monate mache ich eine Pause, was halbwegs erträglich ist, das es ja nur eine künstliche und zum Glück schwache Blutung ist.

Allerdings besteht kein Bedarf an Verhütung und zudem besteht eventuell der Verdacht auf Migräne bei mir. Deswegen würde ich die tägliche Hormonbelastung schon gerne vermeiden. Aber dann hatte ich ja wieder meine Periode, was wie ersaht unvorstellbar ist.

Deswegen meine Frage, gibt es eine Möglichkeit, die Periode langfristig ohne Hormone zu verhindern? Eine Schwangerschaft ist keine Option ;-) , ebenso eine Gebärmutterentfernung. Im Moment hab ich zwar keinen Kinderwunsch, bin aber erst 22, deswegen ist das keine Möglichkeit.

Ich bin gespannt auf eure Antworten :)z

Antworten
CgalifoTrnixerin


Hallo *:)

ich hatte vor ein paar Jahren die Spirale. Es war die Mirena, welche allerdings lokal eine kleine menge an Hormonen abgibt, bei weitem aber nicht so, wie die Pille. Wenn du Hormone gar nicht haben möchtest, wäre dann noch die Kupferspirale eine Alternative. Ich hatte in den 5 Jahren Liegedauer überhaupt keine Periode, was ich auch sehr angenehm empfand. Ich hatte auch sonst 0 Probleme damit. Einzige Nachteile: das reinmachen ist sehr schmerzhaft (kann man aber auch unter Kurznarkose machen lassen) und sie ist mit etwa über 300 € (weiss es nicht mehr ganz genau) ziemlich teuer, die Kupferspirale kostet glaube nur etwa die Hälfte. Das rausmachen ist dann ein Klaks, aber sie muss halt nach 5 Jahren raus bzw. gewechselt werden.

f:lowe_rlxi


Sie hat keinen Verhütungsbedarf, warum sollte sie sich dann die Kupferspirale setzen lassen? Wenns blöd läuft hat sie dann die Periode noch stärker.

TE: ich wüsste keinen Weg wie das ohne Hormone oder Entfernung der Eierstöcke gehen soll.

M^alUibu %Baxy


Ich fürchte du wirst nicht um Hormone drum rum kommen. Alle Methoden die mir einfallen sind entweder langfristig und operativ (Gebärmutterentfernung), hormonell oder so ungesund, dass ich sie keinem empfehlen würde und hier lieber erst gar nicht aufschreibe

jMust_Glookxing?


Die Kupferspirale verhindert die Periode nicht. Wie bitte sollte sie das denn da sie nicht in die Hormonhaushalt eingreift? Diese Aussage ist einfach nur falsch. Und ja, verstärkte Blutungen sind da eine eher häufigere Nebenwirkung.

SMpr,in:gchilxd


Hallo Lisa,

wäre schön, wenn es das gäbe, mit diesem Wunsch bist Du bestimmt nicht die Einzige. ;-) Aber ich denke, die Lösung des Problems liegt wohl eher in der Therapie und vielleicht ein Stück weit in Desensibilisierung. Erstmal fühlt sich das undenkbar an, ich weiß, aber immerhin hast du - wie du selbst schreibst - schon einiges geschafft! Und auch das kannst du schaffen. Ist jedenfalls besser, als davor wegzulaufen.

:)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH