» »

Tochter hat vermutlich einen Scheidenpilz

UTtaR45


So: es ist lt. pH-Schnelltest eine vaginale Dysbiose. (nie gehört...)

sie hat jetzt eine Antibiotika-Salbe, soll keine Tampons oder Slip-Einlagen nehmen und mind. 2x täglich eine frische Unterhose anziehen.

Einen Zusammenhang mit dem beschriebenen Film auf dem Urin meiner anderen Tochter sieht der Arzt nicht.

Mal abwarten...

K;leibneH.exe2x1


Die Flora ist also durcheinander und es scheinen Bakterien da zu sein. Da hätte das Multi Gyn Actigel geholfen.

Ich hoffe, ihre Haut wird durch die Salberei nicht zu sehr angegriffen.

U'ta4x5


...ich auch..! :-/

MyelOC7x7


Hallo,

wo ich gerade lese, dass bei beiden Töchtern etwas auffällig ist, bei der einen schon eine Diagnose vorliegt.

Hast Du beide Töchter schon mal über Hygiene bei der SB auf geklärt?

Also dass es besser ist vor der SB und auch zum Beispiel vor jedem Tamponwechsel, die Hände zu waschen?

Nur mal ein kleiner Tipp am Rande. Denn ich hatte eine solche Aufklärung nicht.

Grüße und gute Besserung weiterhin @:)

Udt^a45


Denn ich hatte eine solche Aufklärung nicht

sie hatte sie, aber leider nicht beherzigt....

Es geht ihr aber wieder besser, die Salbe hat gut geholfen (soll sie aber noch aufbrauchen). Danke Euch für euer Interesse und Nachfragen!

@:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH