» »

Inkontinenz Operation

Knatzex36 hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich habe schon seit Jahren mit Harn-Inkontinenz zu tun erst wußte ich es nicht habe es erst nach einigen Jahren gemerkt als meine Hose beim Husten nass wurde oder bei anderen Bewegungen.Muß auch mehrmals hintereinander auf die Toilette gehen.Das belastet mich sehr.Mache zur Zeit Beckenbodentraining und nehme Vesikur ein.Der Arzt meinte wenn das dann in einem Jahr nicht besser wird rät mir zur OP.

Ich suche hier Kontakte zu Frauen die schon an der Blase operiert wurden.Möchte gerne wissen wie das mit so einer Operation abläuft und wie die Erfolge so sind.Würde mich sehr über ein paar Antworten von euch freuen!

Antworten
BkenSitauB}.


Warst Du in einem Kompetenzzentrum für Uro-Gynäkologie? Wenn nicht, würde ich das unbedingt empfehlen. Da gibt es nämlich ganz andere Weisheiten als beim Feldwaldwiesendoktor.

Hat man Dir schon Tampons verschrieben, gibt extra welche, die den Harnfluss abblocken. Sind waschbar. Und diese Zentren haben auch Physiotherpie, die von dem gewaltig abweicht, was in normaler Praxis angeboten wird.

Immer wieder wird das Zusammenziehen der Muskulatur angepriesen, dabei zieht Frau aus Angst schon dauernd alles zusammen. Gelehrt wird in solchen Zentren vor allen Dingen die Entspannung, nicht das Zusammenpressen. Mit Erfolg....

Homöopathisch half bei mir auch Causticum D 12 über längeren Zeitraum genommen. Und ich bin bereits über 60 und habs weggekriegt...

Eine OP wäre die letzte Option.

5uvorx6


Ich habe schon seit Jahren mit Harn-Inkontinenz zu tun erst wußte ich es nicht habe es erst nach einigen Jahren gemerkt als meine Hose beim Husten nass wurde oder bei anderen Bewegungen.

Wie kann man die ersten Jahren inkontinent sein, ohne es zu wissen? Du hast dir die erste Zeit als ständig in die Hose gepieselt und wußtest es nicht? Sorry, aber das kapier ich jetzt nicht. ":/

KEatzeN3c6


Das fing langsam an das meine Hosen nach Urin rochen.Du hast wohl kein Verständnis für mein Problem.Ich suche hier Kontakte zu Frauen die schon eine OP an der Blase hinter sich haben oder andere hilfreiche Ratschläge für mich haben.Das finde ich nicht gerade nett von dir.Ich weiß ja nicht ob du selbst auch Probleme mit deiner Blase hast.Sorry klingt für mich nach Endschuldigung.Sorry heißt ja Endschuldigung

B_enKitPaBx.


Noch mal: geh in eine Urogynokologische Praxis, selbst wenn Du eine längere Anfahrt hast. Die Untersuchungen dort sind schon mal ausgefeilter als sonstwo.

Und sorry, Ich merkte auch schon beim geringsten Tröpfchen, dass es pieselte. außerdem sah man das doch auch im Slip. Das nicht zu bemerken fällt schon schwer zu glauben. Und bevor es richtig nach Urin riecht, da gibt es auch Vorstufen, die hätte ich auch bemerkt.....

Zu blaffen, man hätte kein Verständnis, ist da wohl nicht angebracht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH