» »

starke Blutungen nach Ausschabung......

FBramnsi1x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben!

Ich bin neu hier und hab gleich nen doofes Problem :-/

Am 30. Oktober hatte ich eine Ausschabung, da meine Regel nicht aufhörte, dabei wurde eine Spiegelung gemacht und Polypen und reichlich Gewebe entfernt, alles OK und ohne Befund!

Dann hatte ich ab c.a. vier Wochen nach der op immer mal wieder minimale (Schmier-) Blutungen, aber nie Regelartig. Einen regelmäßigen Zyklus hatte ich auch nie vorher, nehme keinerlei bzw. brauche keinerlei Verhütung.....

Am 22.12 fing dann wieder eine minimale Schmierblutung an, welche sich bis zum 30.12 zog, da ging es los........

Hammer mäßig starke Blutungen mit riesen Gewebestückchen......das zog sich bis zum 7.1. und seit dem kommt alle paar Stunden ein mal mehr mal weniger großes Stück, wo dann natürlich Blut bei ist, aber längst nicht mehr so stark!

Viele sagen, sie hätten das zum Teil über drei Wochen gehabt......, manche nur ne "normale" Regel....!

Ich hab echt etwas Schiss, das nochmals ne op gemacht werden muss.

Wer hat es noch so extrem erlebt? Und was habt ihr gemacht?

Nehme schon Kräuterblut (Eisen), Magnesium und seit der op Agnolyt!

Danke schon mal!

Antworten
S`priknvgchirld


Und ich hab gleich eine doofe Antwort: Das ist definitiv ein Fall für den Frauenarzt. Dass die Periode ein wenig heftiger und auch schmerzhafter als sonst ausfällt habe ich auch so erlebt (allerdings hatte ich sie zwei Wochen danach und nicht zwei Monate), aber über eine Woche stärkste Blutungen und Du hast Dich nicht an einen Facharzt gewandt? ???

Fqran9si19


War gestern beim Doc, erstmal Entwarnung, es ist nicht's schlimmes, die Schleimhaut ist wieder extrem hoch aufgebaut und blutet natürlich ab. Habe jetzt erstmal Tabletten bekommen, um die Blutungen zu stoppen und um "Normalität" wieder rein zu bekommen!

Und das man zwei Monate nach einer Ausschabung noch keine Periode hat/hatte ist übrigens nicht's ungewöhnliches, nur weil Du sie nach zwei Wochen schon hättest........Jeder tickt anders! Manche gaben 2-4 Monate nichts! :)z

S.pri'ngch7ixld


Erstmal freut es mich, dass es nichts Schlimmes ist. @:)

Du hast mich missverstanden; ich meinte nicht, dass eine Periode nach der langen Zeit ungewöhnlich wäre, sondern dass ich nicht weiß, ob die Periode auch stark und schmerzhaft ausfällt, wenn die Ausschabung schon länger her ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH