» »

Brennen im Schritt durch Sitzen

S5taprelch^ipxs hat die Diskussion gestartet


Hallo alle zusammen.

Ich habe schon seit einem Jahr Probleme mit einem brennendem Schmerz im Schritt. Und zwar tritt dieser nur auf, wenn ich ganz normal sitze. Wenn ich "fläze" kann ich dieses Problem irgendwie umgehen, aber ansonsten fängt es immer nach kurzer zeit an zu brennen, wenn Druck auf den Schritt ausgeübt wird. Also wie erwähnt durch Sitzen, Radfahren etc.

Ich ließ mich bereits zweimal vom Gynäkologen untersuchen. Beim Urologen wurde eine Urinprobe genommen und weiter zum MRT (kleines Becken) überwiesen. Danach ging es noch zum Röntgen. Alles ohne Befund, was auf dieses Problem schließen lassen könnte. Nun steh ich immer noch da und es wird einfach nicht besser. Ärzte neigen dazu, Probleme, die ohne Befund ausgehen, auf die Psyche zu schieben, weswegen es mir graut wieder zum Arzt zu gehen, ich aber nicht drumherum kommen werde, weil es wirklich sehr belastend ist. Ich wollte deswegen mal fragen, ob vielleicht irgendwer eine Ahnung haben könnte, was dieses Problem verursacht.

Danke im Voraus.

Grüße

Antworten
RSege"nmäodcThxen


Geht mir genauso. Ich glaube, dass das einfach Druckschmerzen sind. Wenn ich lange stehe, habe ich dasselbe Gefühl auch an den Füßen. Dagegen kann man nicht wirklich etwas machen. Außer weniger zu sitzen oder öfters die Position zu wechseln.

S!tap4eclchxips


Wie fing das bei dir an? Bei mir war das von einem Tag auf den nächsten. :/

Hab nun trotzdem eine neue Frauenärztin gesucht.. Mal sehen, ob vielleicht doch was gefunden wird.

C(indermellxa68


Ich kenn das auch, bei mir war es eine chronisch entzündete Harnröhre, wobei das Brennen sich auf einen winzigen Punkt am Harnröhrenausgang beschränkte, aber deshalb nicht weniger fies war. Bakterien wurden irgendwie nie gefunden ":/ Wenn ich saß, hatte ich den Eindruck, dass die schlechtere Durchblutung durchs Sitzen schuld war am verstärkten Brennen ...

S[tapeNlchipxs


Wurde die Entzündung durch eine Urinprobe festgestellt?

Wenn man nichts dagegen machen kann, wär das schon echt heftig. Ich hab keine Freude mehr am Radfahren und kann nirgends sitzen.. :/

CPixndeurelmla6{8


Wie gesagt waren fast nie Bakterien feststellbar .... aber meine schmerzhaften Symptome waren ja da.

Bist du denn komplett schmerzfrei, wenn du nicht sitzt?

HEe1rjoa


Zu saurer Urin?

S,tarpelc>hips


Bist du denn komplett schmerzfrei, wenn du nicht sitzt?

Ja. Der Schmerz vergeht nach einer Weile, wenn ich rumfläze und kein Druck mehr auf die Stelle kommt. Ich locker dann auch die eh schon sehr lockere Hose. Wenn ich normal sitze, fühlt es sich irgendwie geschwollen an. Aber weiß auch nicht.

Zu saurer Urin?

Keine Ahnung. Die Urologin ließ mich nur Urin abgeben und meinte, der sei in Ordnung. Ich weiß allerdings auch nicht, was da getestet wird.

Wenn der Bereich gerade brennt, fühlt sich das Wasserlassen auch wie eine leichte Blasenentzündung an, nur mehr am Harnausgang. Wasserlassen brennt beim Start und oft drücken dann nur so kleine Tröpfchen. Ich werd das alles noch der neuen Frauenärztin schildern, vielleicht werd ich nochmal zur Urologie überwiesen.. Hach ja.

CQinderzellxa68


Wenn der Bereich gerade brennt, fühlt sich das Wasserlassen auch wie eine leichte Blasenentzündung an, nur mehr am Harnausgang. Wasserlassen brennt beim Start und oft drücken dann nur so kleine Tröpfchen.

wie bei mir :-/

Mann mann mann ... ich krieg gerade voll den Hals ... ob unsere Mediziner vielleicht irgendwann auch mal was Sinnvolles rausfinden, zum Beispiel warum in den letzten Jahrzehnten (!) immer mehr Frauen solche Symptome haben .... das muss doch einen Grund haben .... aber nein, da werden Antibiotika über die Theke geschmissen oder es ist halt alles "psychisch". Das war vor 20 Jahren so und wird in 20 Jahren leider immer noch so sein! :(v

Stapelchips, ich weiß auch nicht recht, was ich dir raten soll, versuch dein Glück bei den Ärzten ... wahrscheinlich aber wirst du selbst herausfinden müssen, was dir hilft und was nicht. Kam das Ganze eigentlich völlig aus heiterem Himmel? Bei mir stand ein Chlamydieninfekt am Anfang der ganzen Schoose. Chlyámydien waren dann irgendwann weg, aber brennen blieb. Supi.

-- Wo bleibt eigentlich die "nimmst du die Pille"-Fraktion? ;-)

UWrsixna


Mann mann mann ... ich krieg gerade voll den Hals ... ob unsere Mediziner vielleicht irgendwann auch mal was Sinnvolles rausfinden, zum Beispiel warum in den letzten Jahrzehnten (!) immer mehr Frauen solche Symptome haben

es gibt auch Patienten, welche folgendes Gedankengut in sich tragen: "jede Krankheit muss von einem Mediziner geheilt werden". Diese Haltung ist falsch, denn es gibt immer wieder Beschwerden, wo die Mediziner schlichtweg nicht wissen, weshalb, warum und wie helfen.

CCi!nderel6lax68


"jede Krankheit muss von einem Mediziner geheilt werden"

Naajaa .... wir wollen ja nicht voll unbescheiden sein. Aber so ab und an mal etwas heilen, das wär schon mal was.

SftapeSlchxips


Kam das Ganze eigentlich völlig aus heiterem Himmel?

Ja. Von einem Tag auf den nächsten. ich weiß noch, dass ich da öfter so leichte Blasenentzündungen hatte und ich viel mit der Wärmflasche gewärmt hab und am nächsten Tag brannte es wie Feuer und da nahm ich erst an, es sei ein Pilz. Selbstbehandlung brachte nix und Frauenärzte sagte auch, es sieht alles sehr gesund aus..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH