» »

Große Probleme mit Brüsten! :(

Nwogxus hat die Diskussion gestartet


Hallo!

Ich hab schon seit langer Zeit Probleme mit meinem Busen.

Bestimmt schon 10 Jahre, jetzt bin ich 28.

Das äußert sich so, dass meine Brüste sehr oft stark jucken. Mehr die Brustwarzen. Das ist sehr unangenehm und ich weiß einfach nicht, woran das liegt.

Ich habe es meiner Frauenärztin immer wieder gesagt, sie kann mir aber nicht sagen, woran das liegt.

Ultraschall und alles Mögliche wurde gemacht, es ist nichts Auffälliges zu finden.

Milchfluss aus der Brust habe ich auch schon seit gut 10 Jahren. Das liegt daran, dass mein Prolaktinwert zu hoch ist. Die Ursache dafür konnte aber nicht gefunden werden.

Es wurden Schilddrüsentests gemacht, CT, ich nehme keine Medikamente o.ä.

Es wird einfach keine Ursache gefunden und ich verzweifele langsam daran! :-(

Evtl. hat das Jucken der Brustwarze ja auch was mit dem Milchfluss zu tun?!

Das Jucken ist nicht immer, es sind auch mal Tage oder Wochen, in denen nichts juckt.

Außerdem habe ich enorm dicke, große Talgdrüsen auf den Brustwarzen. Als ich die als Jugendliche entdeckt hatte, hab ich begonnen, dran rumzudrücken.

Das war keine gute Idee, die wurden nur noch größer und die Brustwarzen haben sich dadurch total verformt. :°( Ich kann sozusagen kaum mehr steife Nippel mehr bekommen. :-(

Und auch die Brüste haben sich sehr verformt, werden immer kleiner.

Jetzt ist es seit ein paar Tagen so, dass beide Brüste ganz extrem jucken, es kommt auch Milch wie immer. Aber das Schlimmste: Die Brüste sind plötzlich deutlich unterschiedlich groß!!

Ich weiß nicht, ob die Linke kleiner geworden ist oder die Rechte größer.

Auf jeden Fall sieht das wirklich heftig aus und ich bin total fertig deswegen. :°(

Einen Termin bei meiner Frauenärztin hab ich erst Ende nächste Woche aber ich weiß eh, dass ich wieder nach Hause gehen werde und nichts anderes weiß als davor. Das macht mich wahnsinnig!

Ich hab den Eindruck, die Linke ist geschrumpft, bin mir aber nicht sicher ob nicht doch die Rechte geschwollen ist. Bildet sich das wieder zurück?? Bin echt am Ende!

Leider kann ichs auch nicht lassen, immer wieder mal an den Talgdrüsen auf den Brustwarzen und am Brustvorhof zu drücken, das sieht einfach ekelhaft aus wenn da so pickelgroße weiße Teile sind!

Ich weiß, ich sollte nicht drücken, ich kann es aber einfach nicht lassen und es juckt so schlimm.

Ich weiß nicht, ob das was damit zu tun hat aber mir wachsen auch lange schwarze Haare um die Brustwarzen herum. Die zupf ich immer wieder mit ner Pinzette raus, sie kommen aber wieder. Das sieht so schlimm aus und ich fühle mich so hässlich...

Ich hasse meine Brüste mitlerweile! :°(

Kann mir bitte irgendjemand weiterhelfen? Was ist denn mit mir los?

Warum findet kein Arzt etwas?

Was geschieht mit meinen Brüsten, dass sie jetzt plötzlich noch unterschiedlich groß werden? Und sie deformieren sich. Die Brustwarzen werden immer dicker und knolliger durch die fetten Talgdrüsen und der ständige Milchfluss... Ich wiß einfach nicht, was ich tun soll!

Kann das alles wieder normal werden?

Hat jemand irgendeinen Rat für mich? Egal was, bitte helft mir...!

Danke im Voraus, viele Grüße,

Nogus

Antworten
Driyaxna


Hallo Nogus,

Brüste sind nie exakt gleich groß. Hat denn der Grössenunterschied innerhalb kurzer Zeit zugenommen? Ist die Veränderung wirklich sichtbar (oder messbar - sitzen deine BH's nun anders) oder fällt dir das erst jetzt auf?

Wenn da wirklich kürzlich eine sichtbare Änderung eingetreten ist, solltest du das mit deiner Frauenärztin/Frauenarzt besprechen.

Zu den Talgdrüsen/Pickelchen: Drück nicht daran herum, damit verschlimmerst du dein Hautbild und es kann zu Entzündungen führen.

Zu den Haaren: Unangenehm, aber leider haben das sehr viele Frauen. Aber die kann man ja glücklicherweise leicht entfernen.

Zu dem Milchfluss kann ich nicht wirklich was sagen, in Kombination mit dem eventuellen Wachstum, würde ich das aber definitiv noch mal bei deinem Arzt ansprechen. Wenn du dich dort nicht gut aufgehoben fühlst, kannst du dir natürlich auch mal eine zweite Meinung einholen. Der Milchfluss und dein "Rumgedrücke" können bestimmt Juckreiz auslösen.

Das kann bestimmt wieder alles gut werden, Kopf hoch! Und nicht mehr rumdrücken :)z

j3essyx-81


Zum erhöhten Prolaktin. Dein Rumdrücken führt übrings dazu, das sich das ständig Prolaktin erhöht und wenn man ständig so das stimuliert, Wert dadurch ständig hoch treib , kann das zu einer Laktation führen.

Wenn das Prolaktin im Blut bestimmt werden soll, ist eigentlich Manipulation an der Brust mehre Stunden vorher tabu. Weil es zu falsch hohen Werten führt. z.b würde kein Gyn vor der Bestimmung eine Brustuntersuchung durchführen

Wurde das mal bei dir als Ursache für die Hyperprolaktinämie in Betracht gezogen? Also Hyperprolaktinämie(die dann Eigentlich keine ist) durch vorherige Manipulation an der Brust?

Wie hoch ist das Prolaktin eigentlich bei dir?

N<oguxs


Hallo Diyana und Jessy, danke für eure Antworten! :-)

Meine Brüste waren auch davor nicht genau gleich groß, die Rechte war immer ein wenig größer. Aber das war so minimal, dass es weder mir, noch meinem Freund aufgefallen ist. Erst meine FA hat bei einer Untersuchung mal gesagt, sie meint, die Rechte sei ein wenig größer. Aber das war so ein geringer Unterschied...

Jetzt seh ich es absolut deutlich! Wenn ich meine Brüste von oben betrachte oder vor dem Spiegel.

Meinem Freund ist es auch aufgefallen. :-(

Es ist mir erst heute so enorm aufgefallen, die letzten Tage hat die Rechte Brust auch ganz besonders gejuckt...

Die Linke wirkt eher total schlaff, wirklich nicht schön. Und die Rechte juckt sehr und fühlt sich einfach nicht gut an.

Beide fühlen sich wirklich nicht gut an...

Am BH fällt es mir auch erst seit heute auf.

Was kann das denn sein?!

Danke für eure Ermutigungen! Aber meine Hoffnung schwindet langsam, dass es wieder normal wird. Es ist ja schon solange jetzt und wird nur immer schlimmer.

Vor der Prolaktinbestimmung hab ich mehrere Tage nicht an den Brüsten gedrückt. Meine FA meinte auch, das kann den Milchfluss anregen.

Aber auch wenn ich lange nicht rumdrücke, kommt genauso Milch. :-(

Den genauen Wert weiß ich jetzt leider nicht, nächste Woche wird er bestimmt wieder überprüft.

Aber wie kann es denn sein, dass die Brüste eine total andere Form annehmen?!

Gibt es eine Möglichkeit, diese überdicken Talgknoten loszuwerden?

Vielen Dank,

Nogus

s9chn4ec~ke19x85


Hm, spontan würde ich raten:

a) einen Hautarzt aufsuchen (Jucken kann auch durch Hautveränderungen hervorgerufen werden)

b) mal einen Endokrinologen (= Facharzt für Hormone) oder einen anderen Frauenarzt draufschauen zu lassen.

Normal erscheint mir eine ständige Laktation auf jeden Fall nicht. Und irgendwo muss das erhöhte Prolaktin ja herkommen.

:-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH