» »

Infektionen, Pilz ade- Juchuu, habe die Pille abgesetzt

NTascQhk*a*tze hat die Diskussion gestartet


Hallo, alle zusammen!

Ich brauche keinen Rat, sondern wollte euch Mut machen, weil ich selbst lange Zeit verzweifelt war und dachte, ich könnte nie wieder beschwerdefrei werden...

Aber mal von vorn: Ich habe 15 Jahre lang die Pille genommen. Hatte sie damals wegen meiner Pickel und Zyklusunregelmäßigkeiten verschrieben bekommen. Eigentlich kam ich auch super damit klar. Doch vor ein paar Jahren bekam ich häufig einen Pilz, später dann immer wiederkehrende Scheiden- und Blaseninfektionen. Ich rannte von einem Frauenarzt zum nächsten, zum Urologen, zum Heilpraktiker... nichts half, keine Gynatrenimpfung, Antibiotika nur kurzfristig...Sex machte keinen Spaß mehr, weil ich fast nach jedem GV Brennen und Schmerzen hatte und genau 17 Stunden später eine Blasenentzündung. Schließlich musste ich vorsorglich nach jedem GV ein Antibiotikum nehmen. Da ich nicht jeden zweiten Tag Tabletten nehmen wollte, verzichtete ich oft auf Sex. Zum Glück hatte mein Freund Verständnis, der übrigens auch vom Urologen auf den Kopf gestellt wurde und jede Partnertherapie brav mitmachte. Alles ohne Erfolg. Vor einem halben Jahr kam in mir der Verdacht auf, dass meine Beschwerden mit der Valette zusammenhängen könnten, die ich lange Jahre genommen hatte. Ich wechselte auf Novial, aber es half auch nichts. Mittlerweile hatte ich richtige Aversionen gegen die Pille entwickelt, mochte sie gar nicht mehr schucken. Aber ich hatte Angst, die Pickel würden zurückkommen und die Pille ist ja auch bequem. Anfang Januar setzte ich die Pille ab. Seitdem bin ich absolut beschwerdefrei. Ich messe jeden Morgen die Aufwachtemperatur und beobachte den Zervixschleim, so dass wir in der fruchtbaren Zeit mit Kondom verhüten können. Meine Haut ist richtig glatt und ich fühle mich wie neu geboren. Falls ihr also unklare Beschwerden habt, die immer wiederkehren, hört nicht auf euren FA, der euch erzählt, das hätte nichts mit der Pille zu tun. Hört auf euren Körper. Ich würde mich freuen, wenn ich euch ein bisschen Mut gemacht hätte. Vielleicht schreibt ihr mir mal von euren Erfahrungen.

Liebe Grüße von Naschkatze

Antworten
S+kyd4evilx83


Das is seltsam....genau das hatte ich nämlich auch,beim GV Schmerzen und danach beim Gang aufs Klo brennen beim Wasserlassen,wobei ich hinterher auch dachte nach einem Tag ich hätte eine Blasenentzündung!Hab mich dann zugeschüttet mit etlichen Tee´s und Wärmflaschen!

Bin 3 mal zum Fa gedackelt und der konnte mir erst auch nicht sagen was ich hatte,diagnostizierte bei mir einen Pilz und verschrieb mir Kadefungin,eine Scheidencreme und zusätzliche Zäpfchen!Wochenlang hab ich mir dann jeden abend qualvoll die Zäpfchen eingeführt,auf dem Boden lag ich vor schmerzen und dann war ich es leid!Danach nahm mein Fa einen Probe aus meiner Scheide und schickte diese ins Labor,da ich dieses jucken und brennen nicht mehr aushielt!

Nach einer weiteren Woche stellte sich allerdings fest das es ein Darmkeim war,ob der sich verlaufen hatte!?!

Jedenfalls machte der Sex in dieser Zeit überhaupt keinen Spass wie bei Naschkatze,tat sogar richtig weh!

Aber das komische daran war das ich vorher bei meiner Hausärztin war und die diagnostizierte eine Blasenentzündung zwecks Urinprobe!

Liebe grüsse zurück an Naschkatze und an alle sonst!!!!

Sky

Wrater-wome|nh44x4


Hallo Naschkatze,

kennen wir uns vielleicht aus dem famplan-Forum? Bist Du dort auch vertreten?

Ich hab die Pille Ende Februar abgesetzt, genau aus denselben Gründen wie Du! Hatte ständig auch dieses Brennen nach dem GV und danach beim Wasserlassen. Auch permanent nen Pilz lt. FA (obwohl ich langsam nicht mehr daran glaube). Dann waren irgendwann meine "guten Bakterien" weg, dann alle! Aber dank Joghurt ist wieder alles im Gleichgewicht nach allerdings langer, langer Zeit und vielen Experimenten mit Chemiebomben. Und diese ständigen Schmierblutungen... Ich hatte auch irgendwie das Gefühl, daß die Pille an all dem Schlamassel schuld ist und entwickelte auch die totale Aversion dagegen (war wohl ein Hilfeschrei meines Körpers).

Mach jetzt ja auch NFP, leider kommen bei mir langsam meine "lieben Feinde" im Gesicht und auf dem Rücken wieder zurück und meine Haare fangen auch langsam wieder an auszugehen :-(

Soll aber auf keinen Fall wieder ein Grund sein, mit der Pille wieder anzufangen, zumal ich ne richtige Angst im Laufe der Zeit vor einer Thrombose entwickelt hatte, da ich leider Raucherin bin.

So, das ist mein Erfahrungsbericht 8-).

Liebe Grüße

H,anuxki


Hallo,

na da bin ich ja froh, daß ich nicht die einzige mit diesem Problem bin. Das gleiche Leidensmuster. Ständig wiederkehrende Blasenentzündungen. Dann kommen die Antibiotika-hämmer und dann der Pilz. Ich könnte manchmal echt k......! Habe auch schon eine Immuntherapie gemacht, hat nix geholfen. Bei mir hängen aber (so vermute ich) die BE von meiner seelischen Verfassung ab. Sobald ich unglücklich bin (meistens wenn ich Streit mit Freund habe) kommt zu 90% eine BE. Vielleicht sollte ich wohl den Freund absetzen, anstatt die Pille?!

Na ja, aber ich kann zu dem Pilz auch nur wärmstens Joghurt empfehlen. Die Zäpfchen und der ganze chemische Kram machte bei mir nur alles noch schlimmer.

Gruß

Hanuki

s0teff9iT007_5


Hallo,

also ich denke schon dass die Pille an vielen Sachen schuld ist. Ich selber hatte Jahrelang schmerzen beim Sex sobald mein Schatz in mich eingedrungen ist hab ich heulen müssen, vor schmerzen! Natürlich ging dann nichts mehr. Ich rannte dann von Arzt zu Arzt aber keiner konnte richtig diagnostizierne was ich habe.... Zwischen durch hatte ich immer Pilzinfektionen und Pilze.... Naja vor einem halben Jahr hat mein Freund gemeint ich sollte doch mal die Pille absetzen, ihm macht es nichts auch wenn wir mit kondom verhüten müssen...ok habe es mir jetzt lange überlegt und vor ca. 6 Wochen habe ich Sie einfach weg gelassen....Ich bekam noch ganz normal meine Regel, 2 Tage früher und jetzt muss ich halt mal schaun wann ich sie das nächste mal bekommen, weil es ja in der regel heißt dass es wieder ne Zeit dauert bis sich der Zyklus wieder eingependelt hat...

Mittlerweile geht es mir gut, wir hatten bis jetzt schmerzfreien Sex, ist doch schon mal schön; allerdings habe ich jetzt ein paar pickel bekommen, aber damit kann man leben, werden auch vergehen, Scheidenpilz hatte ich allerdings zwar auch schon wieder aber da hoffe ich mal dass das auch noch vergeht....ich glaub ganz fest daran. Zumindest können wir wieder den Sex genießen, euch allen wünsche ich auch noch viel viel Glück und viel Erfolg! Gruß Steffi

kBnufffel<monsxter


Hi,

ich habe auch das selbe problem ständige BE und immer wiederkehrende pilze, nach GV immer dieses brennen. Ich möchte auch die Pille absetzen. Nur ich habe nicht wirklich Erfahrung gibt es irgendwo tips wo ich es nachlesen kann, wie das genau mit der Aufwachtemperatur und den Zervixschleim funktioniert ??? Weil ein Baby möchte ich jetzt noch nicht haben...

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen...

WMaterw*omen4Y4x4


Hallo Knuffelmonster,

schön, daß Du Dich für die symptothermale Methode interessierst...

Ich möchte zwar nicht Werbung laufen, aber ich bin einfach absolut begeistert davon.

Für den Anfang kann ich Dir das Buch:" Natürlich und sicher" von der Arbeitsgruppe nfp empfehlen. Ist einfach und spannend zu lesen und kostet nur ca. 10 €. Auch gibt es einen Schnellkurs von der Uni-Düsseldorf im Internet zum runterladen (als Überblick für den Anfang evtl.). Weiß nur leider nicht die Internetadresse auswendig... Aber google findet alles ;-)

Wärmstens kann ich Dir auch das Forum von famplan empfehlen, da sind wirklich nette und hilfsbereite Frauen, die mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Ich hoffe, Dir für den Anfang weitergeholfen haben zu können,

LG

fUrösCchcheNn 197_7


@knuffelmonster

Hi knuffelmonster,

Hm gerne schreib ich Dir was zu diesem Thema, muss aber sagen, daß diese Methode einen Pearl-Index von 15-35 hat.Diese Methode ist nicht sicher.

Also: während des natürlichen Menstruationszyklus der Frau unterliegt auch die Gebärmutter(hals)schleimhaut natürlichen Veränderungen. In der ersten Hälfte des Zyklus ist diese Schleinhaut sehr zähflüssig un ein regelrechter Schleimpfropf verschließt die Gebärmutter.Vor dem Eisprung löst sich dieser Pfropf und wird hauptsächlich vaginal ausgeschieden (1-2 Tage vor dem Eisprung) Der Schleim verlüssigt sich zunehmend. Man spricht hier auch von der Spinnbarkeit des Zervixschleimes. D.h.der Schleim lässt sich ziehen (5-12cm je nach dem).Die Spermien können dann besser eindringen und an den Zieortgelangen. Die Spermien überleben bis zu 5 Tagen. Also wäre es rein theoretisch möglich, daß wenn der Zyklus nicht regelmäßig ist oder es sosz zu einer Verschiebung kommt, man Verkehr hat bevor sich der Pfropf löst, die Spremien überleben und dann lustig das gesprungene Ei befruchten.

LG

Fröschi

hyeiKdiRtswchka


@all

endlich sagt das mal eine, das die pille nicht ein allheilmittel und total harmlos ist. ich möcht sie demnächst auch absetzen.

tja, freiwillig würd auch keiner hormonversetztes schweinefleisch ein leben lang essen - da gäbs gleich einen riesen skandal!

ich hab jetzt zwei fragen:

1. wußtet ihr, dass frauenärzte von vertretern der pharmaindustrie große prämien kassieren wenn sie eine gewisse anzahl von pillen an die frau bringen?! wie findets ihr das?

2. habt ihr schonmal vom honigdiaphragma gehört? nimmt das eine von euch?

lg

heiditschka

Wuaterw:omexn444


@fröschchen 1977

Hallo Fröschchen,

da muß ich Dir eindeutig wiedersprechen!!!

Der PI der symptothermalen Methode liegt bei ca. 0,5. ProFa hat sie zur sichersten Empfängnisverhütungsmethode erklärt, noch vor der Pille.

Klar ist, daß beide Zeichen (Temp. + Schleim od. Muttermund) in doppelter Kontrolle ausgewertet werden müssen. Ein Temp.-anstieg über mehrere Tage erfolgt nur, wenn ein Eisprung stattgefunden hat und dann kann frau nun mal nicht mehr schwanger werden! Die meisten Schwangerschaften (von den wenigen die da eingetreten sind) sind in der Zeit am Anfang des Zyklusses entstanden, wenn der Eisprung sich doch vorgelagert hat. Möchte frau ganz sicher gehen, sollte sie dann halt nur in der Zeit nach dem Eisprung ungeschützt Sex haben. Sogar mein FA sagte, daß NFP bei richtiger Anwendung eine gute Sache ist und ihre Sicherheit die der Pille entspricht.

LG

Skky8dejvixl83


Hallo ihr lieben,da bin ich auch wieder!

Hatte mich ja dazu geäussert das ich ebenfalls eine Infektion zu beklagen hatte,aber eher wie mir der Arzt sagte einen Darmkeim...was ich nicht glaube!

Nunja...auf die eingeschickte Probe meiner Flora verschrieb er mir ja 5 Tabletten und die behoben mein kleines Infektionsproblem...seitdem war ruhe und ich war schmerzlos glücklich!

Nun fängt es aber schon wieder an...ich weiss nicht woran ich bin,es tut weh beim Wasserlassen und juckt ein wenig im Scheidenbereich...trotzdem bin ich mir nicht sicher ob es doch nur eine einfache Blasenentzündung sein könnte,da ich im Moment sehr erkältet bin!

Über Ostern war ich mit meinem Freund im Urlaub und wir hatten GV...nicht gerade wenig und nu hab ich wieder Angst vor diesen schmerzen,immer wenn ich auf die Toilette muss!

Morgen werde ich wieder meinen Frauenarzt aufsuchen!

Meint ihr wirklich das es an der Pille liegen könnte?

Ich werde ihn mal dazu befragen!

LG,Sky :-)

N#as5chkatxze


@ Skydevil83

Hej!

Ich bin der festen Überzeugung, dass die Pille nicht so ein harmloses, schnuckeliges Smartie ist, sondern ganz schön viel anrichtigen kann und oft die Ursache ist für unklare Beschwerden, die immer wiederkehren, z.B. Scheideninfektion, Blasenentzündung usw. Bei mir jedenfalls lag's eindeutig an der Pille. Natürlich kann's bei dir anders sein. Du müsstest eben probehalber mal absetzen um zu gucken, ob's dir ohne Pille besser geht. Der FA wird dir vermutlich eine andere Pille verschreiben wollen- klar, er verdient ja auch dran. Ich war bei soo vielen Ärzten, die sich z.T. auch noch widersprochen haben. Ganz ehrlich, ich habe ein bisschen das Vertrauen in die Ärzte verloren und dieses Herumgedoktore ging mir ziemlich auf die Nerven: "Wir könnten ja auch noch mal xy probieren, aber vorher nehmen Sie lieber nochmal 10 Tage dieses Antibiotikum ein und wenn das nicht hilft..." Ich wünsch dir jedenfalls gute Besserung!!! Und sei dir einfach bewusst, dass du mit der Pille ein Medikament einnimmst, das in deinen Körper eingreift. Du kannst sie absetzen und wieder einnehmen, wenn du ohne nicht klar kommst.

Sonnige Wochenendgrüße von

Naschkatze

fBenj|alxa1


höhere Infektionsanfälligkeit steht in den meisten Packungsbeilagen als Nebenwirkung mitaufgeführt. Kann also sein, daß es daher kommt. Manche haben Glück und bleiben verschont, andere erwischt es voll. Ich hatte ständig Scheideninfektionen, die allerdings nach der Gynatrenimpfung völlig verschwanden. Bei Blaseninfektionen sieht das natürlich etwas anders aus. Hatte ich auch mal ne zeitlang, ich konnte es allerdings durch viel trinken (auch ohne Beschwerden viel trinken) in den Griff kriegen. Ob das nun direkt mit der Pille in Verbindung stand, vermag ich nicht zu sagen. Da es aber bei mir anderweitig weg ging, habe ich die Pille auch nicht abgesetzt. Muß jeder für sich entscheiden. Meist hilft leider nur ausprobieren.

Gute Besserung allen Geplagten

Pvatyz


Hallo ihr lieben. Ich nehme seit meinem 16.Lebensjahr die Pille (bin jetzt 21) und habe ungefähr drei Monate nach Pilleneinnahme dieses Brennen und Schmerzen beim Sex bekommen, was mir bis heute zu schaffen macht. Ich habe alles probiert, Tees, Salben , Pille wechseln und sämtliches Medikamentenzeug vom Frauenarzt... ich hatte die Pille schon mal für vier Wochen abgesetzt aber dann kamen meine Tage sehr stark und schmerzhaft, das brennen war auch nicht besser, jetzt nehm ich die Pille wieder. Meine Frage:Waren vier Wochen vielleicht zu kurz? Wie lang hat es bei euch gedauert bis die Beschwerden weg waren? Das Brennen und die Schmerzen beim Sex und schon beim Eindringen sind so lästig, daß jeder gemütliche Abend mit meinem Freund in Tränen endet.

Für rasche Antworten wäre ich sehr dankbar, auch über Mails an Patzentier@aol.com

nHani0x30


Hallo,

auch ich habe wegen ständiger BEs Anfang Mai die Pille abgesetzt. Und ich bin schwer erstaunt - seit 3 Wochen beschwerdefrei!! (das ist lange für mich...). Auch die Trockenheit meiner Scheidenschleimhäute (=Schmerzen beim Sex und vor allem danach) hat sich schon gebessert... Mein Zyklus ist zwar noch sehr seltsam (Eisprung erst am 28. ZT) aber das wird sich schon einspielen....

Ich bereue es absolut nicht!

Alles Liebe

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH