» »

Brennen am Scheideneingang beim Sex

S<umdmergxurl hat die Diskussion gestartet


Hallo

Seit kurzem, ungefähr 2 Monate habe ich mit meinem Freund regelmäßig geschlechtsverkehr. Seitdem hatte ich immer wieder irgendwelche Probleme unten. Die ersten male haben wir mit Kondom verhütet, obwohl ich die pille nehme, weil es und einfach sicherer war. Ich bin übrigens 17 Jahre alt. Dabei hatte ich immer wieder eine Blasenentzündung und ich habe auch Antibiotika genommen. Nachdem wir die Kondome weggelassen haben, war das Problem weg. Kurze Zeit war der Sex dann auch Schön. Jetzt jedoch verspüre ich immer wieder ein Brennen am Scheideneingang, wenn mein Freund in mich eindringt. Ich hatte bis vor kurzem eine Scheidenpilzinfektion, doch die ist inzwischen wieder weg. Seitdem nehme ich fleißig meine Döderleinkapseln ein, um eine weiter Pilzinfektion zu verhindern. Doch dieses Brennen ist immer noch da, also schätze ich mal das es nicht vom Scheidenpilz kam. Feucht bin ich auch immer genug. Vielleicht haben einige von euch ähnliche Probleme und können mir helfen. Ich bin echt am verzweifeln und mache mir ein wenig sorgen.

LG Summergurl

Antworten
S[weetNyfacge1996


Hm also, wo genau brennt es denn?

Bist du denn gerötet,wund oder sonst was?

A{mbmivalxent70


Ich kenne so ein Brennen aus der Zeit als ich noch hormonell verhütet habe. Das Brennen war sehr sehr heftig, so dass ich zuletzt gar keinen Geschlechtsverkehr mehr hatte. Nach Absetzen der hormonellen Verhütung dauerte es ca 6 Monate dann waren die Schmerzen weg.

SgummDergxurl


Es brennt vorne beim Scheideneingang. Und seit kurzem tut der sex einfach nur fürchterlich weh. Ich weiß nicht mehr weiter. Ich bin nicht gerötet aber wund schätze ich mal. Meine Frauenärztin meinte ich hätte einen Riss da vorne, der brennen könnte beim eindringen. Sie hat mir Bepanthen salbe empfohlen. Sie meinte jedoch, das der letzte ausweg ein kleiner operativer eingriff wäre. Ich habe einfach keine Ahnung wieso ich immer solche probleme habe. Und ich glaube nicht, das es an der Pille liegt. Danke für eure Antworten :)

j;ust7_lobokixng?


Warum meinst du, dass es nicht an der Pille liegt?

S_ummeGrgurxl


Weil ich dieses Problem sonst auch nicht hatte. Ich denke das es an was anderem liegt.

Nsannik7x7


Nebenwirkungen können jederzeit, auch nach Jahren, auftreten.

So lange was wirkt, kann es auch nebenwirken. ;-)

K'leineAHexe21


Es liegt definitiv an der Pille. Umso länger du sie nimmst, umso wahrscheinlicher sind solche Probleme weil die Pille über längere Zeit die intimhaut immer mehr austrocknet.

jdus=t_lvooyking?


Meine Depressionen sind auch erst nach 2 Jahren mit einer bestimmten Pille aufgekommen, das kann immer passieren, egal wie lange man das Medikament schon nimmt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH