» »

Angst, schwanger zu sein (unbegründet?)

A]piYs+Inpd'ie hat die Diskussion gestartet


Huhu, ich bin's wieder ^^!

Und ich komme wieder mit einer Frage: Bin ich schwanger? Vor ein paar Wochen habe ich das hier geschrieben:

"Ich habe in der 2.Einnahmewoche zwei Pillen (Belara, einphasig) vergessen und nicht nachgenommen. Als Folge hab ich eine Abbruchblutung bekommen. Am 3.Tag (an dem die Blutung angefangen hat) habe ich die Pille wieder genommen. 10 Tage war die Einnahme dann regelmäßig, bis ich wieder GV hatte. Wie es natürlich kommen musste, ist das Kondom abgerutscht. Ich, natürlich sofort panisch, habe die PiDaNa am nächsten Morgen genommen. Meine normale Pille habe ich einfach weitergenommen. Ich denke, dass es unnötig war, die Pille danach zu nehmen (später ist man immer schlauer). Jedenfalls, weil ich immer so ein Glück habe, ist beim nächsten GV das Kondom SCHON WIEDER abgerutscht. Das war 3 Tage nach der Einnahme der Pille danach. Seit meinem eigentlichen Einnahmefehler sind also 13 Tage vergangen. Jetzt habe ich eine Frage: Hebt die PiDaNa (Wirkstoff: Levonorgestrel) die Wirkung meiner normalen Pille auf? Kann ich schwanger sein?"

Habe gesagt bekommen, dass ich geschützt gewesen bin, was mein FA auch bestätigt hat. Auf dem Vaginalultraschall war auch nur ein ganz dünner Strich Schleimhaut zu sehen, also ein Zeichen dafür, dass die Pille gewirkt hat. Nun war ich aber noch immer nicht zufrieden und habe 23 Tage nach dem GV einen Schwangerschaftstest (Frühtest von Clearblue) mit dem Morgenurin gemacht. Der war negativ. Bald darauf habe ich meine von der Pille beeinflusste Blutung (wollte Langzyklus ausprobieren, hat mir jedoch unschöne Nebenwirkungen verschafft) bekommen. Die war wie immer, die ersten 4 Tage sehr stark, dann 1 Tag etwas schwächer, 1 Tag fast nichts. Aber weil ich ich bin, dachte ich noch immer, dass ich schwanger bin (hatte außer einem oder zwei Tagen Schmerzen in der Brust und im Kopf keine Anzeichen auf Schwangerschaft, wobei ich diese Beschwerden auf PMS oder die Pille schiebe, weil das manchmal vorkommt). Also habe ich heute Morgen, 37 Tage nach dem letzten GV, zwei Schwangerschaftstests (Frühtest von Clearblue, Schwangerschaftsschnelltest von PreSense) gemacht. Wieder waren beide negativ. Aber ich komme einfach nicht von der Furcht weg, tatsächlich doch irgendwie schwanger zu sein.

Habe ich Grund für diese Annahme?

Liebe Grüße und vielen Dank!

Antworten
DliVnax90


Hab ich das richtig verstanden? Seit dem letzten GV sind 37 Tage vergangen? Wenn du schwanger wärst, würde mittlerweile jeder Test anschlagen. Da ist es dann auch schon egal, ob Morgenurin oder nicht.

Also kannst du beruhigt sein. Du bist nicht schwanger ;-)

S0alxdo


Nein, Du hast keinen Grund für die Annahme - das sage ich jetzt mal, ohne irgendeine Ahnung von Zyklus und Pillen zu haben.

Aber ich habe ein Gefühl beim Lesen und das ist ganz eindeutig: Du hast Angst, schwanger zu werden und diese Angst treibt Dich vor sich her.

Eigentlich gehört dein Beitrag nicht in diesen Faden, sondern in Krankheitsängste. ;-)

a+lutexv


Soweit ich weiß, hebt die Pille danach die Wirkung der normalen Pille auf. Du warst doch sowieso wieder geschützt nach dem Einnahmefehler? Sobald man 7 Pillen korrekt eingenommen hat, ist der Schutz doch wieder gegeben?

Deine ganzen Symptome kommen wohl vor dem Hormonchaos.

Ihr verwendet wohl zu kleine (oder zu große) Kondome. Am besten mal abmessen u die richtige Größe kaufen, sonst passiert das immer wieder.

Die Blutung unter der Pille hat keine Aussagekraft im Bezug auf eine Schwangerschaft.

Zusätzlich hast du noch Tests gemacht, alle negativ. Und beim Frauenarzt warst du auch, nicht schwanger.

f-lowterxli


Soweit ich weiß, hebt die Pille danach die Wirkung der normalen Pille auf.

Nur die ellaone.

A)piIs+Inxdie


Die EllaOne habt die Wirkung der Pille auf, die PiDaNa nicht. Die Blutung unter der Pille muss wohl Aussage über eine Schwangerschaft haben, da sich die Schleimhaut ablöst, die für eine Schwangerschaft essentiell ist. Wäre eine Eizelle eingenistet, käme die Blutung wohl nicht.

a2lutxev


Naja man kann auch wenn man schwanger ist eine Art Blutung haben, aber wohl nicht in normaler Intensität, das stimmt.

Andersherum kann die Blutung aber auch ausbleiben unter der Pille, obwohl man nicht schwanger ist, als ganz normale Nebenwirkung.

NUusllachtTfue+nfzxehn


Die Blutung unter der Pille wird durch den Hormonentzug ausgelöst, da ist es dem Körper recht egal ob da was eingenistet ist oder nicht ;-) Du bist aber definitiv nicht schwanger, ein Test ist 18 Tage nach dem gefährlichen GV aussagekräftig. Warum denkst du, sollte das bei dir anders sein? Und über Wechselwirkungen der PiDaNa informiert dich die Packungsbeilage. Zusätzliche Verhütung war sowieso nicht nötig, da du mehr als 7 Pillen korrekt genommen hattest. Aber eigentlich weißt du das doch alles schon, oder? :=o

A&piCs+In!die


Ja, das weiß ich eigentlich. Bei mir ist es nur so, dass ich die Pille ursprünglich wegen Hormonstörungen (zu viel Testosteron, daher unregelmäßige Zyklen) genommen habe. Deshalb denke ich irgendwie, dass mein Körper im Falle einer Schwangerschaft so wenig HCG produziert, dass es von einem Test nicht gefunden wird. (Eigentlich ja wieder Unsinn)

Na ja, ich hole mir einen Termin beim FA und höre auf, euch zu nerven.

LG

aIlut1exv


Ich glaube dass du dir mal Gedanken machen solltest, ob du schon bereit bist für Sex, wenn du dir so große Sorgen machst schwanger zu sein, trotz dreifacher Verhütung? ":/ Ist nicht böse gemeint, aber du machst dir wirklich sehr viele unnötige Gedanken bzgl einer Schwangerschaft. @:)

atlu!texv


Nachtrag: Und wenn du sowieso Hormonstörungen hast, ist es dann wahrscheinlich nicht so oder so etwas schwieriger schwanger zu werden?

LgittYleE-mit-L&oxtte


Deshalb denke ich irgendwie, dass mein Körper im Falle einer Schwangerschaft so wenig HCG produziert, dass es von einem Test nicht gefunden wird. (Eigentlich ja wieder Unsinn)

Das hcg produziert aber nicht dein Körper, sondern der Embryo (genau genommen der Szyntiotrophoblast bis hin zur Plazenta im Verlauf ;-)).

Und wenn du Hormonstörungen hast, zB ein PCO-Syndrom, ist es ohnehin sehr unwahrscheinlich einfach so schwanger zu werden.

LiitAtle-lmit-)Lo[t7txe


Ich glaube dass du dir mal Gedanken machen solltest, ob du schon bereit bist für Sex, wenn du dir so große Sorgen machst schwanger zu sein, trotz dreifacher Verhütung? ":/ Ist nicht böse gemeint, aber du machst dir wirklich sehr viele unnötige Gedanken bzgl einer Schwangerschaft. @:)

Dem stimme ich zu. Wenn es dich so belastet, trotz doppelter Verhütung und negativen Tests, dann würde ich mir überlegen ob es das wert ist.

A,pis+Ixndie


Huch, was denkt ihr denn, wie alt ich bin? Komme ich so jung rüber? :-D

Nein, mal ehrlich. Bin normalerweise nicht so. Nur, wenn ich einen Fehler mache. Dann werde ich hibbelig. Ist ja vorher auch glatt gegangen.

Ups, ja, den Embryo meine ich, danke für den Hinweis :=o

Gut geraten, ist tatsächlich PCO, wurde "entdeckt", als ich 17 (oder 18?) war. Seitdem die Pille. Sollte mich auch mehr mit der Sache auseinander setzen. Studiere seit einiger Zeit und bin sehr erfolgs"süchtig". Steigere mich durch den Stress wahrscheinlich in was rein.

D,aisy9x2


Also wenn du es schon so oft getestet hast und der Arzt es dir auch bestätigt hat, bist du definitiv nicht schwanger.

Aber ich bin ähnlich, ich mache mir immer sofort Gedanken..

Ich nehme die Pille regelmäßig seit vielen Jahren, verhüte aber meist trotzdem zusätzlich mit Kondom, weil ich immer Angst habe.. 1-2x im Monat wird das Kondom weggelassen und schon mache ich mir Sorgen ??? ??? (abgesehen davon, darf er nie in mir kommen, weil ich mir einrede, dass die Gefahr dann geringer ist %-| %-| )

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH