» »

Gebärmutterabsenkung was nun???

fklowexrli


Such dir aber eine Physiotherapeutin, die sich da auskennt, ich glaub das tut nicht jede.

Mdam0i020x9


Bringt das was? Würde wenn es geht eine OP vermeiden.

fhlowxerli


Beckenbodentraining? Ich denke schon. Man kann den auch mit Stromimpulsen trainieren. Aber das kann dir sicher eine Physiotherapeutin genau sagen. Und außer einer OP gibt es ja auch zB noch Pessare.

M1ami0x209


Ich würdes jedes Mittel nehmen, wenn ich um eine Op rumkommen würde. Habe nächste Woche bei einer anderen Ärztin Termin ( frauenarzt )

Meine scheint sich nicht auszukennen.

Da gibt es solche Beckenbodenkugeln in wie weit sind diese Sinnvoll?

f;lowlerrli


Die sind glaub ich auch gut. Finde es gut, dass du zu einer anderen Ärztin gehst.

MjaHmi0y2C09


Fand es nicht gut das meine FA nie was gesagt hat das ich eine Senkung habe, sondern erst im KH die Ärztin.

MkamiY0209


Super Termin für Mittwoch muss verschoben werden, hatte gerade eine Mailboxnachricht drauf.

Der Pickel auf der Gebärmutter ist weiterhin vorhanden :-o

Und ich sitze hier mit meiner Angst, muss ich eine OP machen lassen die ich nicht möchte.

Diese Senkung sehe ich weiterhin in meinem Scheidenausgang :°(

Mache täglich Beckenbodentraining nach einer APP auf dem Handy, anspannen als wenn man Urin zurückhalten wollte. Das ganze 10 x pro Übung.

Ob das ausreicht?

Ich mag keine OP.

Kennt sich wer aus und hat das ebenfalls?

Mta0mUi02x09


War heute nun wieder bei meiner Frauenärztin, weil auf die Krebsvorsorge wieder rangerückt ist.

Habe nochmal mit der Senkung angesprochen, ob sie mal schauen kann wie weit das ist was ich machen kann.

Sie meinte nur bei 3 Geburten ist das normal, es wäre jetzt vielleicht an der Zeit Beckenbodentraining zu machen. Solange sie nicht inkontinent werden brauchen wir da nichts machen.

Abstrich genommen kurz abgetastet nochmal 2 sec Ultraschall gemacht, Gebärmutter sieht gut aus und Tschüss .

Ich bin echt enttäuscht, warum nehmen einen die Frauenärzte nicht ernst ???

Heute hatte ich mir mehr erwartet, beruhigende Worte eine ausführliche Untersuchung, aber nichts wie auf dem Fließband.

fDlo?wecrlxi


Ich denke deine Gebärmuttersenkung ist nicht sehr stark ausgeprägt. Das ist nicht selten, auch bei Frauen ohne Kinder. Der Beckenboden ist eben die Schwachstelle bei Frauen.

Das steht auch so auf vielen Seiten, dass erst bei Beschwerden mehr als Beckenbodentraining angesagt ist. Deshalb würde ich zB zur Physio gehen, 1-2x reichen sicher, damit man weiß wie man richtig trainiert.

P[IxA


Da gibt es solche Beckenbodenkugeln in wie weit sind diese Sinnvoll?

Nur so als Tip - es gibt die natürlich als "Liebes/Orgasmuskugeln" im Erotikshop.

In deinem Fall würde ich eine Hebamme oder eben die FA nach der medizinischen Variante fragen (so hab ich die kennengelernt).

Google mal nach Kegelübungen usw...

mwalixka82


Ich würde erstmal den Arzt wechseln und mir eine zweite Meinung einholen. Bei einem Arzt der sich Zeit für dich und deine bedenken bzw fragen nimmt. Hier geht es ja um mehr als nur die körperliche Komponente. :)_ alles Gute @:)

G"ejagjtesT;ier


Obwohl mir Abtreibungen immer in der Seele leid tun, so finde ich, dass es für die TE in diesem Falle das Richtige war. Wer weiß, was das für ein Horror während der Schwangerschaft geworden wäre. Und die Schwangerschaft auf gut Glück durchzuziehen, wäre auch eine Nervensache geworden...

Wenn die GM schon so weit gesenkt ist, ist überhaupt noch GV möglich?

Ich weiß noch, als ich kurz vor der Menopause meine Periode einmal derart stark hatte, dass das Blut wie aus Eimern aus mir herausgeflossen kam. Die GM war unten am Scheideneingang nach ca. 2 cm schon zu fühlen. Beim Sitzen saß ich regelrecht dadrauf. Das war elend unangenehm und wäre auf Dauer niemals zu ertragen gewesen.

Aber nach der Periode regelte es sich Gott sei Dank von allein und alles kam wieder in die richtige Position.

Ich würde in so einem Falle, wenn da nicht mehr gegen hilft und man den Mut zu OP hat, empfehlen, diese dann auch durchzuziehen. Dann hat sich das Problem für immer erledigt.

Moamix0209


GV ist möglich, habe mir Beckenbodenkugeln geholt.

Ich hoffe die helfen mir etwas.

War richtig enttäuscht von meiner Frauenärztin, hatte gehofft sie beruhigt mich. Aber ich würde gar nicht ernst genommen.

Nur eine Kupferspirale für 200 Euro wollte sie mir aufschwatzen.

Werde auf alle Fälle eine weitere FA konsultieren, die mich hoffentlich ernst nimmt.

MNami0}2049


War nun bei einer weiteren Frauenärztin, die doch glatt zu mir meinte ich habe keine Gebährmuttersenkung sondern eine Blasensenkung ???

Kommt das einer Gebährmuttersenkung nahe?

Sie meinte auch ich sollte Beckenbodenübungen machen, wenn ich inkontinent werde sollte man über eine OP nachdenken.

Meine Tage habe ich auch seit der Abtreibung ziemlich dolle, stündlich muss ich auf die Toilette auch nachts.

Zur Zeit habe ich oft Unterleibsschmerzen ( soll aber auch in einer Woche meine Tage bekommen )

Was darf ich denn bei einer Blasensenkung noch machen?

Spanne immer wieder den Beckenboden an, habe auch das Gefühl das er schon stärker ist, dennoch aber gleichzeitig das Gefühl das alles tiefer rutscht.

Warum zwei verschiedene Diagnosen ???

MYi4di6x3


Liebe Mami0209,

Es gibt in Krankenhäusern spezielle Beckenbodenzentren. Vielleicht bekommst du da endlich mal eine eindeutige Diagnose! Und die entsprechenden Übungen dazu! Ist ja schlimm was du mitmachen musst. Ich drücke dir die Daumen das alles gut wird. LG Midi

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH