» »

Schwanger - Fragen zu Abtreibung

D)esPhyön.ixLi:chxt hat die Diskussion gestartet


Super GAU ist eingetreten.

Ich bin schwanger.

Ich bin 28.

Ja, ich hatte Sex ohne Kondom, ja, ich weiß, das war falsch, brauche also keine Belehrungen diesbezüglich, danke. Ich weiß auch um die Krankheiten, die es gibt.

Pille danach hatte ich innerhalb der 72 Std. genommen.

Keine Blutung, stattdessen nur leichtes Ziehen im Unterleib. Heute dann per Test. Nach nicht mal einer Minute gleich ein blassrosa Streifen, der innerhalb 5min relativ kräftig wurde...

Wie ist das, positiv irrt nie, nur negativ könnte falsch sein?

Da es für mich außer Frage steht, Kinder zu bekommen, ich mag Kinder nicht (bitte auch keine Belehrungen hierzu), werde ich mich schnellstmöglich um einen FA Termin und Profamilia kümmern, damit ich schon nächste Woche abtreiben kann.

So hart das klingt, für mich war es auch ein Schock, aber es hilft ja alles nix, bin selber schuld und muss da jetzt durch.

Der Mann war eine Affäre und inzwischen haben wir uns eh zerstritten (andere Gründe), MUSS ich ihn über den aktuellen Stand informieren?

Wie läuft das Ganze sonst ab? Da es relativ frisch ist, 2 Wochen, könnte das ganze noch mit Tabletten vonstatten gehen, oder?

Antworten
f"iewzqxe


[...]

Warum hat man dann Geschlechtsverkehr ohne Verhütung? Der Akt ist ja gerade dazu da Kinder zu zeugen. Haben deine Eltern die gleiche Meinung von dir gehabt? Dann wäre deine Reaktion normal.

Du weist, je älter, je mehr Abtreibungen, desto geringer die Chance wieder Schwanger zu werden. 28 ist doch ein gutes Alter! Wer soll dich im Alter mal pflegen. Du sitzt dann jahrelang alleine im Pflegeheim und niemand kommt dich besuchen. Ist das deine Vorstellung?

fVrivst


Sie hat doch extra darum gebeten keine Belehrungen zu erhalten. Bemühe dich am besten gleich heute um einen Termin beim Frauenarzt und bei Pro Familia. Bei der Gelegenheit würde ich dann auch gleich einen Test bezüglich Geschlechtskrankheiten machen lassen. Ob du es ihm sagen willst oder nicht musst du entscheiden. Ich würde es nicht sagen.

D4e7sPhöbnixL^ichxt


warum wird meine bitte einfach ignoriert? warum kann man nicht einfach weiterscrollen?

ich möchte keine kinder, das wusste ich schon als kind. ich habe keinen bezug dazu, punkt! muss ich mich nicht für rechtfertigen. und ohne partner schonmal 3x nicht.

und wenn ich keine kinder möchte, ist es mir egal, ob ich später schwanger werden kann!

warum akzeptieren menschen nicht einfach, dass es menschen gibt, die anders sind? warum wollen sie einen in ihre eigenen werte und vorstellungen pressen? kotzt mich an!

was meine eltern darüber denken, spielt keine rolle, ist mein körper und für mich ist das nix!!!! und ein kind bekommen, nur damit man nachher nicht allein ist, na prost mahlzeit, armes kind.

warum der geschlechtsverkehr ohne verhütung? gut ich gebe dir eine ehrliche antwort: wir waren einfach rattenscharf aufeinander und so geriet das leider in den hintergrund. keine entschuldigung, nur eine erklärung...

bin übrigens auch einwanderungskritisch. aber deine aussage geht ja mal gar nicht und gehört hier auch nicht her.

D^esPVYnixL#i.cht


danke frist. ich habe gleich einen termin beim fa und vllt kann ich danach noch bei profamilia vorbei

FWinoz93


Ich kann dir leider keinen Rat geben, aber ich drück dir die Daumen, dass alles reibungslos über die Bühne geht. :)*

f?risxt


danke frist. ich habe gleich einen termin beim fa und vllt kann ich danach noch bei profamilia vorbei

DesPhönixLicht

Gut. Je eher, desto besser. :)*

KfleinelHexe2x1


Du musst es ihm nicht sagen weil du sowieso selber darüber entscheiden darfst, ob du abtreibst. Allerdings könnte er auch etwas daraus lernen wenn du es ihm sagst. Er wird dann wahrscheinlich -wie du auch- beim nächsten mal die Verhütung nicht vergessen ;-).

h(eav0ensangxel


DesPhönixLicht,

ich wünsche dir bei diesem Vorgen alles Gute, dass alles reibungslos verläuft.

Ich bin zwar pro Kinder aber ich finde es gut, dass du klip und klar sagst du magst keine Kinder und willst es auch nicht.

Lieber "so" als das Kind nachher zu hassen oder dementsprechend damit umzugehen, ins Heims zu stecken oder sonstiges. Man sieht genug grausiges. :-(

Ich würde aber dem Typ auch nichts sagen.

Alles gute dir! @:) :)*

fSiewqxe


Warum f**** du denn mit dem Typen, ohne Verhütung? Da hast du es doch darauf angelegt schwanger zu werden. [...]


Bevor man Kritik absendet, sollte man sie sich selber mal laut vorlesen und sich fragen, ob man so etwas gesagt bekommen möchte.

k-ol8trasxt


@ fiewqe

Die TE hat sich ausdrücklich SOLCHE Posts verbeten. Hole Du Deinen Anstand aus der untersten Schublade herauf und poliere ihn auf.

Im Übrigen habe ich grossen Respekt vor einer Frau, die sich eingestanden hat, dass sie keine Kinder will - obwohl die "gängige Meinung" ist, dass JEDE Frau kinderlieb, aufopferungswillig und eine tolle Hausfrau zu sein hat.

kPol2traxst


...hätte ich gewusst, dass Elisada schreibt, hätte ich nicht schreiben brauchen! Danke, Elisada, bringst es - wie immer - auf den Punkt.

h7eavemnsacngxel


Ist echt abartig manchmal.

E-hemailigePr Nutze/r (#\3957x1)


Nachstehendes ist keine Belehrung, sondern eine Tatsachenfeststellung: Im Alter kümmern sich ausschließlich die eigenen Kinder um einen, sonst niemand.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH