» »

Einnistungsblutung trotz Pille

ENhemialig)er Nvutzer (#282x877)


Die Pille hat einen Methoden PI von etwa 0,3.

Zwischenblutungen gehören zu den häufigen Nebenwirkungen, wie oft die Auftreten müsste in deiner Packungsbeilage stehen. Du kannst dir ja selber aufschlüsseln, was wahrscheinlicher ist.

dIie_?glxa


Da steht in den Nebenwirkungen bei sehr selten Ausfluss aus der scheide aber nichts von zwischenblutungen,..

Der Frauenarzt meinte das sie eventuell zu schwach ist

Weil ich ja auch eine Zyste am Eierstock habe.

Ich mache viel Sport und eine Diät vll hängt das auch damit zusammen das alles durcheinander ist?

Das mache ich erst seit drei Wochen

Bringt ein schwangerschafts frühtest nun schon etwas?

Hat mein bei der Einnistung auch schmerzen? Und blutet man da bereits zwei Tage nach der möglichen Befruchtung ?

Und dauert diese Blutung unter Umständen 5 Tage und ist so stark das es richtig tropft und man eine richtig dicke binde braucht ?

NWullach7tf9uenfxzehn


Ein Test deckt jeden GV ab, der 18 Tage oder länger her ist. 2 Tage nach der Befruchtung ist noch längst keine Einnistung... Außerdem hattest du doch nicht mal einen Einnahmefehler, das klingt schon etwas paranoid :=o Und die Pille ist niemals zu schwach, um zu wirken. :|N

dTiex_gla


Nee keinen Einnahmefehler aber ich nehm sie auch nicht jeden Tag zur gleichen Zeit immer vor dem schlafen gehen kann aber bis zu 6 Stunden variieren da hab ich in einen anderen Forum gelesen das jemand mit der asumate 20 schwanger wurde

dUie_glxa


Habe im Netz nen Test gesehen der angebliche schon 6 Tage nach Befruchtung etwas anzeigen würde

E<hemali3ger N5utzerD (#2828w77)


Es wird jede Menge Frauen geben die von jeder Pille schwanger wurden.

Nämlich etwa 3-4 von 1000 innerhalb eines Jahres. Und wenn man jetzt noch hochrechnet wie viele die Pille nehmen ... da kommt auf ganz Deutschland gerechnet einiges zusammen.

N ullacht#fuaenfzxehn


Das macht nichts, solange nicht mehr als 36 Stunden zwischen zwei Pillen liegen. Der PI der Pille ist nunmal nicht bei 0,00, also wird es immer irgendwo jemanden geben, der mit Pille schwanger wird - die meisten haben aber doch bewusst oder unbewusst einen Einnahmefehler gehabt ;-) Sicher ist ein Test erst nach 18 Tagen, wenn man nicht genau weiß, wann der Eisprung war. Und da du die Pille nimmt, hattest du keinen.

dPie?_gla


Dachte ich auch,....

Da hatte ich mir auch noch nicht so viel Gedanken gemacht

War ja wegen den Blutungen beim Arzt

Der meinte das die Pille manchmal eben nicht ausreicht um den Eisprung zu unterdrücken darauf würden zwischenblztungen und die Zyste hindeuten

Ich sollte mal beobachten ob ich erneut Blutungen bekomme im nächsten Zyklus

Er meinte meine Schleimhsut sieht gut aus und das das Blut aus der Gebährmutter kommt ,.. Es war eine Vertretung und ich wurde relativ schnell abgespeist und bin nun eben verunsichert

NJullaZcht&fuen[fzexhn


Da würde ich mal den Arzt wechseln... Wenn dein BMI nicht über 27 ist, schafft es die Pille auch, den Eisprung zu unterdrücken. Und selbst wenn nicht, gibt es da auch noch die anderen Wirkungsweisen der Pille - sonst wäre der PI ja auch nicht so niedrig. Mach doch einfach eine Pause und schau, wie sich das weiterentwickelt. Und lass die Finger von Google ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH