» »

Mammatumor links

Lkoui%sianxa hat die Diskussion gestartet


Gerade komme ich vom Gyn mit einer Überweisung zur Mammografie, da steht drauf Mamatumor links, susp. Tastbefund im iuQ links.

Ich bin gerade völlig verwirrt und geschockt und weiß gerade nicht, was ich denken, fühlen oder tun soll.

Ich hatte vor zwei oder drei Tagen an meiner linken Brust außen seitlich eine längliche Verdickung ertastet, ganz neu war mir das nicht, aber dennoch kam es mir nie so deutlich tastbar vor. Also bin ich heute zum Gyn, habe mich sozusagen zwischenschieben lassen. Er hat, ohne dass überhaupt gesagt haben, welche Brust und wo, beide Brüste abgetastet und blieb dann genau an der Stelle und meinte, da wäre eine längliche Struktur. Ich hatte gleich noch einen Brustultraschall erbeten, der zwar kostenpflichtig ist, den ich aber einmal im Jahr machen lasse, das letzte Mal im Mai, glaub ich. Er hat erst die rechte Brust mit dem US untersucht, da meinte er, hier (ziemlich in der Mitte, etwas unterhalb der Brustwarze) ist ein kleiner Knoten. Mir wurde schon ganz elend. Er meinte, der sieht aber harmlos aus, scharf abgegrenzt vom übrigen Gewebe. Dann hat er links geschallt, aber dort, wo die tastbare Struktur ist, konnte er im Brust-US nichts sehen. Ich habe ihn dann noch mal zu dem Knoten rechts befragt, er meinte, den lassen wir schön in Ruhe, der sieht so ein bißchen aus wie Ei in Aspik, und der wäre auch nicht groß, ca. 7mm x 11mm. Ich war entsetzt, aber er meinte, das wäre nicht groß. Und wenn ich zur Mammografie ginge, dann würden sowieso beide Brüste untersucht.

Jetzt habe ich eine Überweisung zur Mammografie, sitze vor dem PC und habe eine furchtbare Angst.

Antworten
Mdaja2x7


Erstmal die Ruhe bewahren. Der größte Teil der Knoten ist gutartig. Viel wahrscheinlicher als etwas Bösartiges ist, dass es sich um ein harmloses Fibroadenom handelt.

Geh jetzt also erstmal zur Mammographie und wenn man sich dort nicht 100 % sicher ist, dass es harmlos ist, bringt eine Biopsie Klarheit.

sBilxbegrbUrauxt


Jetzt mach Dich nicht gleich verrückt und warte die Mammografie ab!

Ich hatte gleich noch einen Brustultraschall erbeten, der zwar kostenpflichtig ist,

Aber hier würde ich gerne nachhaken. Der Gyn hat Dir den heutigen US hoffentlich nicht in Rechnung gestellt?!

Sobald es einen Befund gibt, übernimmt die KK den US.

L]ouis:iaxna


Aber hier würde ich gerne nachhaken. Der Gyn hat Dir den heutigen US hoffentlich nicht in Rechnung gestellt?!

Doch. Allerdings war ich wohl selbst so blöd, und habe nachgefragt, nachdem mich die Arzthelferinnen mit der Überweisung entlassen haben. Dann haben sie die Rechnung ausgestellt. Hatte nachgefragt, von wegen, ob das nicht die KK übernimmt, wenn es einen Befund gibt, das hat sie verneint.

ABer das ist gerade meine geringste Sorge.

D?iyanxa


Hallo liebe TE,

ich hatte vor einigen Wochen auch etwas ertastet, ungefähr die gleiche Grösse.

Laut zertifizierten Brustzentrum ist es nichts bösartiges, nur eine Zyste.

Es kann also ganz harmlos sein, versuch dich nicht verrückt zu machen.

L[ouixsiaxna


Zu der länglichen Struktur habe ich ihn befragt, er sagte, er vermute, dass es etwas mit dem Fettgewebe oder dem Bindegewebe zu tun habe, irgendwas mit Fibro.... mir ist wie Fibrosarkom, aber das wäre ja was schlimmes! Dann war es vielleicht was anderes mit Fibro.... ich kriege bei Stress immer Blackouts, leider, und weiß hinterher nicht mehr die ganzen Details.... Zu dem Knoten rechts, der nicht ertastbar, aber im US sichtbar war, sagte er, der wäre weiß, und scharf abgegrenzt, böse Sachen würden sich mit dem umliegenden Gewebe verbinden.... Auf der Überweisung bezieht er sich nur auf die linke Brust, nicht auf den Knoten in der rechten.

Ich werde im Mai 46 Jahre alt und bin seit 2,5 Jahren in den Wechsejahren nach einer Hysterektomie und der Entfernung des noch verbliebenen Eierstocks. Seitdem habe ich meine Brüste immer sehr genau untersucht, war aller halben Jahre zur Untersuchung, einmal normal abtasten, und ein halbes Jahr später einmal Brust-US. Das letzte Jahr war ich beim Arzt hier im Ort, um mir den Weg zu dem anderen Arzt zu sparen, vielleicht war das ein Fehler.... :-( Ich bin übergewichtig und kann mit meinem Mann keine Kinder haben, habe also auch nie gestillt....

MIajax27


Dein Arzt meinte sicher ein Fibroadenom. Das ist harmlos.

Es sollten aber auch beide Knoten untersucht werden. Schau mal ob es ein zertifiziertes Brustzentrum in deiner Nähe gibt. Die kennen sich besser aus und können bei Verdacht sofort eine Biopsie machen. Denn letztlich lässt sich erst mittels Biopsie etwas Bösartiges ausschließen. Auch wenn Frauenärzte gerne etwas anderes behaupten.

Lho3uisiQana


Der Gyn sagte, dass kein bildgebendes Verfahren Brustkrebs zu 100% ausschließen kann sondern dass jedes bildgebende Verfahren seine Stärken und Schwächen hätte und man versucht, aus allem zu sammen ein möglichst genaues Ergebnis zu bekommen.

Im UKE Hamburg Eppendorf scheint es so ein Brustzentrum zu geben, das "nach den strengen Kriterien der Deutschen Krebsgesellschaft und der Deutschen Gesellschaft für Senologie zertifiziert" ist.

Lt. Webseite soll man einen Termin vereinbaren und dorthin neben einer Überweisung auch Mammografiebefunde und -bilder/CDs mitbringen. Dann ist es schon mal gut, wenn ich gleich am Montag die Mammografie habe. Morgen rufe ich im im Brustzentrum des UKE an und vereinbare schon mal einen Termin. Hoffentlich dauert das nicht so lange, ich bin schon völlig neben der Spur...

Der Gyn meinte übrigens auch, dass es Frauen gibt, die aus Angst vor der Strahlenbelastung der Mammografie lieber vorab ein MRT machen lassen und das aus eigener Tasche bezahlen, ca. 500 Euro. Ich hätte diese 500 Euro (hatte ich für was anderes angespart), aber ich weiß nicht, ob ich das machen sollte oder lieber doch erst eine Mammografie machen lassen sollte wie das die meisten anderen tun. Ich wurde schon mal vor 6 - 7 Jahren zur Mammografie geschickt, das war aber noch in Frankfurt. Ich hatte 2013 ein Thorax- und ein Abdomen-CT und 2014 noch mal ein Abdomen-CT. Andererseits habe ich aber auch gehört - keine Ahnung ob das stimmt - dass ein Thorax-CT ungefähr soviel Strahlung bringt wie 50 Mammografien....

Mcajpax27


Ein CT hat eine deutlich höhere Strahlenbelastung. Allerdings wird man bei unklaren Mammographie-Befund eh noch meist zum MRT geschickt, sodass ich mich auch frage, ob direkt MRT nicht sinnvoller ist.

Da die Mammographie bei mir extrem schmerzhaft ist, lass ich keine mehr machen und geh lieber alle 2 Jahre zum MRT.

B`irgitx60


Ja, das liebe Geld. Wirklich schlimm das man sich den Strahlen aussetzen muss weil dies ein paar Euro günstiger ist als ein MRT. Meine Frauenärzin sagt allerdings, dass die Strahlenbelastung bei der Mammografie wesentlich geringer ist als bei einem Flug nach Mallorca. Also mach dir keine Sorgen. Ich drücke dir die Daumen, dass es sich alles als harmlos herausstellt.

aVpri^l45


Mach dich nicht im Vorfeld schon verrückt. Wichtig ist das du in ein zertifiziertes Brustzentrum gehst, die kennen sich bestens mit sowas aus.

LZouisixana


Ein CT hat eine deutlich höhere Strahlenbelastung. Allerdings wird man bei unklaren Mammographie-Befund eh noch meist zum MRT geschickt, sodass ich mich auch frage, ob direkt MRT nicht sinnvoller ist.

Der Gyn meinte dazu, dass die KK erst dann ein MRT zahlen, wenn die Mammografie auffällig/unklar war.

Da die Mammographie bei mir extrem schmerzhaft ist, lass ich keine mehr machen und geh lieber alle 2 Jahre zum MRT.

Ich war, wie gesagt, schon einmal (hatte auch total Angst, weil meine Brüste empfindlich sind und mir Frauen erzählt hatte, dass die Brüste zwischen den Platten ganz ordentlich gequetscht würden), aber es war bei mir überhaupt nicht schmerzhaft.

Wichtig ist das du in ein zertifiziertes Brustzentrum gehst, die kennen sich bestens mit sowas aus.

Das mache ich gleich im Anschluß, sobald ich die Mammografie habe machen lassen. Mammografie ist Montag vormittag, und morgen ruf ich schon mal an wegen einem Termin im Brustzentrum in Hamburg Eppendorf. Hoffentlich dauert es nicht so lange mit dem Termin.... wie lange dauert so was in der Regel??

Danke für eure netten Worte. Mir geht es momentan echt nicht gut damit. Gerade bei den Brüsten hat man als Frau ja immer ein Auge drauf, und ich war immer regelmäßig zum Check, gerade auch durch die WJ nach der OP.

Ich weiß gar nicht, wie ich das WE überstehen soll. Habe mir Näharbeit zurechtgelegt, damit ich was in den Fingern zu tun habe, in meinem Kopf ist völliges Chaos...

B7elxlaD9x33


Ich hatte bis jetzt 2x ein Fibroadenom und kann bestätigen, dass es klar abgegrenzt ist. Da ich zum Zeitpunkt der Diagnosen 16 und 17 Jahre war, hat jeder Arzt auch sofort gesagt, dass es eigentlich nur gutartig sein kann. Hoffe bei dir ist es genauso!

L&o_utisikana


Klar abgegrenzt ist wohl der Knoten in der rechten Brust mit seinen 7 - 11mm. Und weiß im US.

Dieses längliche Teil in der linken Brust, weswegen ich auch dorthin bin, ist im US gar nicht zu sehen sondern nur deutlich tastbar nicht allzutief unter der Haut. Ich hoffe, dass es so was ist wie ein Lipom, ich habe einige davon, zwei am Oberarm, eins am Rücken.

Ich weiß gar nicht, wovor ich mehr Angst habe, vor dem Teil links oder dem Teil rechts.... Ich glaube rechts.... das was der Gyn einen Zufallsbefund nennt.

Auf der Überweisung bezieht er sich nur auf das Teil links, also diese längliche Struktur. Auf der Überweisung nennt er es aber Tumor und susp. Tastbefund, also wahrscheinlich "verdächtig".

Ich muss sehen, dass ich heute abend irgendwie zur Ruhe komme und das WE gut überstehe. Momentan habe ich noch immer viel Angst. :°(

KJleiuneHexe]2x1


Als Tumor bezeichnet man in der Medizin immer etwas erhabenes. tumor ist nicht gleichbedeutend mit Krebs. Und klar war der Tastbefund suspekt. Weil er es im Ultraschall nicht gesehen hat! Also soll mit einer andern bildgebenden Technik geguckt werden was es ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH