» »

Seit Monaten immer wieder pilz und nichts hilft

b&ambix91 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich hab leider nun schon seit Monaten immer wieder mit einem pilz zu kämpfen, weg ist er höchstens für ein paar tage.

Vor 4 Wochen hat mir meine Ärztin dann ne 3 Wochen fluconazol kur verschrieben, solange war auch alles gut und jetzt ärger ich mich wieder damit rum. Mein freund kann die Diagnose nicht so gut verarbeiten. Man könnte meinen ich hätte ihm gesagt er müsse sterben. ]:D nun nehm ich wieder kadefungin, freund muss auch schmieren, obwohl Symptom frei und Frauenärztin meint, dass man den mann auch nicht behandeln muss.

-Meine Unterwäsche wasch ich auf 60 Grad inklusive hygienespüler.

-waschen tu ich mich einmal am tag, und da auch nur mit ganz wenig so intim waschgel aus der Apotheke.

- Zucker versuch ich schon sehr zu reduzieren aber ganz geht halt a net

- auf der Toilette Wisch ich a schon immer von vorne nach hinten.

So und jetzt frag ich mich natürlich warum nicht mal fluconazol ne Dauer Wirkung gebracht hat, was mach ich falsch?

Hat irgendwer Ne Dauerhafte Lösung für dieses Problem gefunden?

Antworten
N=ul#lacht.fuenfxzehn


Bist du dir sicher, dass es ein Pilz ist? Also hat die Ärztin nach dem Fluconazol noch mal bestätigt, dass es einer ist?

b4ambdi9x1


Ja hat sie, und blöder weiße kam der pilz dann wieder als ich mit meinem freund Sex hatte. Man sagt ja mittlerweile, dass eine Ansteckung eines Symptomlosen Mannes eher nicht die Ursache ist, aber des ist schon en ziemlicher Zufall oder?

Rdi#gh/tNow


Nimmst du die Pille oder andere hormonelle Verhütung?

Wenn ja, dann könnte diese daran Schuld sein, weil deine Schleimhaut durch die Pille anfälliger für Infektionen wie Pilze oder zum Beispiel Blasenentzündung ist. Da hilft dann meist nur das Absetzen der Pille. Hier im Forum gibt es zig Frauen denen das geholfen hat.

Ansonsten könntest du es so oder so noch mit Multigyn Acticgel versuchen um deine Vaginalflora wieder auf Kurs zu bringen, da sie durch die Pilzbehandlung sicher geschwächt ist. Außerdem kann man durch Pflege wie Olivenöl, Kokosöl...helfen wieder alles ins Lot zu bringen.

bfambiJ9K1


Nein hormonell verhüte ich schon seit fast 2 Jahren nicht mehr. Multigyn gel hab ich schon. Hab direkt nach der Behandlung immer noch ne Milchsäurekur hinten an gehängt. Das werde ich jetzt auch so machen, am Sonntag nehm ich das letzte Zäpfchen kadefungin und dann Montag abend werde ich gleich die milchsäurekur.

Dann werde ich mal noch mit dem multigyn weiter machen. Wir haben halt auch ein Kinderwunsch und ich hab sorge, dass mir der pilz da immer wieder en Strich durch die Rechnung macht. Da ich ja während dessen nicht so viel Lust auf Sex hab. :(v

bbawmbxi91


Also Sonntag letztes mal kadefungin eingeführt und heute Mega bröckeliger ausfluss. Also der ist schon so Quark ähnlich dass er eigentlich tatsächlich net mal mehr ausläuft. Was ist da bloß los mit mir. Also jucken tut es eigentlich nicht großartig, aber es fühlt sich alles wund an und brennt.

Werd wohl dann nochmal bei meiner Frauenärztin anrufen in der Hoffnung, dass ich spätestens morgen hin kann.

Aber kennt denn keiner von euch des Problem

R!aupweNSimomefrsaxtt


Oh Du Arme! Solange ich hormonell verhütet habe, hatte ich das auch regelmässig, 4-5x im Jahr. Total nervig und unangenehm ist das. Aber mit dem Absetzen der Pille war es praktisch weg.

Du machst ja eigentlich schon alles und bist eine richtige Expertin auf dem Gebiet.

Ich habe recht gute Erfahrung mit einer simplen Fettcrème gemacht (möglichst ohne Zusatzstoffe wie Parfum). Einfach einsalben, vor allem wenn Du das Gefühl hast, es fängt gerade an.

Drücke Dir die Daumen, dass es bald besser wird!

Hoella'nxa


Ich selbst kenne das Problem noch nicht, aber einige Bekannte hatten nach Antibiotika Behandlung auch einen Pilz, denen habe ich Kokosöl empfohlen und es hat super geholfen und bis jetzt auch einen neuen Pilz vermieden. Kann mann auch in der Schwangerschaft einnehmen. Ich habe es aus dem Kaufland, es muss kalt gepresst sein und Bio.gibt es im Glas , ist bei kalten Temperaturen eine feste weiße Masse und ab 25 Grad wird es flüssig. Es behandelt Bakterien, Viren , Pilze...

Im akuten Fall wie bei Dir bis zu 7 mal einen Teelöffel einnehmen und eincremen kann man die Stellen auch noch.

Es ist ein ganz natürliches Mittel. Keine Arznei!

Ich wünsch Dir gute Besserung und Viel Erfolg

bCambdi91


Und wie lange sollte man des kokosöl dann nehmen? Also über wieviele Tage?

H<ellpana


Ich nehme es auch jetzt in der Erkältungs Zeit und auch zum Abnehmen

Hoenllaxna


Solange bis es Dir besser geht und dann so 1-2 Teelöffel vorbeugend. Also nicht gleich aufhören damit.

s6ensi(belmxan


Hat irgendwer Ne Dauerhafte Lösung für dieses Problem gefunden?

Häufige Pilzinfektionen sind ein Zeichen eines geschwächten Immunsystems. Ich würde dir empfehlen, deine Ernährung und deinen Lebenswandel zu prüfen. Ernährung: abwechslungsreiche Kost, viel Gemüse (auch gerade rohes Gemüse) und Obst (z.B. täglich 1 Apfel und 1 Banane), Proteine (Erbsen, Bohnen, Linsen, Fisch, Käse, Ei, ...), Bewegung und frische Luft und Sonne!: Bewege dich täglich tagsüber! ca. 1h an frischer Luft, lasse Sonnenlicht an deine Haut (auch bei bedecktem Himmel).

sHween>y43


Versuch in nächster Zeit enge Jeanshosen zu vermeiden, die Unterwäsche sollte aus reiner Baumwolle sein. Besprich mit deinem Partner das er nicht in dir kommt, Sperma kann ein Auslöser sein. Das sollte er solange tun bis deine Scheidenflora wieder hergestellt ist. Das hört sich sehr merkwürdig an, ich weis, hilft aber extrem. :)z

jhenany_@woxb


Ja hat sie, und blöder weiße kam der pilz dann wieder als ich mit meinem freund Sex hatte. Man sagt ja mittlerweile, dass eine Ansteckung eines Symptomlosen Mannes eher nicht die Ursache ist, aber des ist schon en ziemlicher Zufall oder?

Nein, ist es nicht. ;-)

Bei einer Blasenentzündung z.B. sind es oft übertragene Darmbakterien, die das Scheidenmilieu angreifen.

Sprich, durch die Reibung (während des GV) werden Bakterien, die eigentlich in den Darm gehören, in die Scheide transportiert und verursachen dort ggf. (Pilz-)infektionen. Das hat also nichts mit dem Anstecken beim Partner zu tun, sondern damit, dass die eigenen Bakterien sich "verlaufen" sozusagen.

sTween4y43


Das hat also nichts mit dem Anstecken beim Partner zu tun, sondern damit, dass die eigenen Bakterien sich "verlaufen" sozusagen.

;-D genauso ist es. Das kann auch durch Oral und Analsex passieren. :-X Da "verlaufen" sie sich dann nicht sondern gelangen dadurch in die Scheide und lösen dann den Pilz aus.

Auch ein Dildo kann Auslöser sein. Der ist vielleicht großer als das was Frau sonst gewohnt ist und dadurch entsteht mehr Reibung. Wenn Frau dann nicht feucht genug ist, gibt's nen Pilz. Wer dahingehend Probleme hat sollte unbedingt ausreichend Gleitgel benutzen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH