» »

Seit Monaten immer wieder pilz und nichts hilft

s^weenIyx43


Nehmt ihr das vorbeugend und wenn ja wie ist da die täglich Dosierung ?

ocnodixsep


Nicht nur die Pille, sondern jedes Verhütungsmittel kann eine Allergie auslösen. Auf dem durch die allergische Entzündung gereizten Gewebe kann sich dann alles leicht ansiedeln und immer wieder. Bevor ich da was auftragen würde, würde ich erst mal was weglassen (bzw. auswechseln)

bBam+b_i9x1


Ja aber wir Verhüten ja garnicht. Und vorher nur mit Kondom. Egal ob mit oder ohne Verhütung, hab ich schnell und leicht en pilz.

KcleinexHexIex21


Kokosöl sollte man auf der feuchten Haut, als am besten direkt nach dem duschen, anwenden.

Reste vorsichtig abtupfen.

Such mal die Stella80, die kennt sich damit bestens aus. Oder durchsuch mal das Forum hier, es gibt dazu schon sehr viele Fäden.

Flora plus nachts anwenden im Liegen. Versuche enge Hosen zu vermeiden, keine Strumpfhosen (weil kaum atmungsaktiv), nur baumwollunterwäsche (keine strings), nachts am besten in männerunterwäsche oder ohne schlafen. Vermeide reizende Nahrungsmittel wie Obst, Fruchtsäfte, Alkohol, Kaffee, scharfes, sehr salziges, sehr süßes.

Die Pille löst keine Allergie aus, sondern verursacht einen lokalen östrogenmangel, infolge dessen die Schleimhaut trockener wird und infolgedessen anfälliger für nicht erwünschte Gäste a la Pilz oder Bakterien. Weil die Flora geschwächt ist. Aber darum geht es hier nicht.

b1amxbi91


Also jetzt geb ich langsam auf, bin wieder schwanger meinen pilz werd ich aber wohl nicht mehr los.

Der Wirkstoff clotrimazol zeigt keinerlei Besserung mehr.

Kokosöl bringt auch garnix

Zucker reduzieren hat auch noch nix gebracht

Multigyn flora plus ist auch sinnlos

Und biofanal, dieses Teufelszeug, habe ich noch in der 1. nacht die Behandlung abgebrochen, weil alles wund ist, geschwollen und juckt mehr wie vorher.

Tja und fluconazol darf ich ja in der schwangerschaft nicht nehmen. Nächste Woche habe ich nochmal en Termin bei meiner Frauenärztin.

Aber die Lust ist mir vergangen und die Sorge, dass es doch irgendwann aufs Kind geht ist groß.

m'uhfku$h2xk


Was spricht dagegen Zucker (und Obst(!)) nicht nur zu reduzieren sondern ganz wegzulassen. Bei Obst muss man in der Schwangerschaft sicherlich mal genauer schauen, aber für Zucker spricht jetzt wirklich gar nichts. Und je stärker dein Verlangen danach ist, desto wichtiger wäre es, dass wirklich zu meiden.

bwambxi91


Ganz Zucker zu meiden geht doch garnet. Dann kann ich keine wurst und nix mehr essen. Selbst in Brot ist teilweise Zucker drin. Auf süßes verzichten ja, aber es kann doch net sein, dass ich mich so dermaßen wegen dem Dreck einschränken muss.

Hab ja durch die schwangerschaft auch schon genug Einschränkungen.

Obst ist in der schwangerschaft eigentlich recht wichtig wegen den Vitaminen

mDuChUku_h2k


Dann iss halt keine Wurst (mal davon abgesehen, dass man sicherlich auch welche ohne Zucker bekommt). Und beim Brot kann man auch welches ohne Zucker kaufen.

Und ja ich weiß, das ist sehr einschränkend. Habe selbst mal Wochenlang nahezu komplett auf alle Kohlenhydrate verzichtet, ich weiß, dass das ziemlich mies ist.

Naja ohne EInschränkung bleibt es halt so wie es ist. Liegt an dir was du machst.

KqleinfeHexex21


Die anti-Pilz Diät bringt bei vaginalpilz nur ganz ganz ganz selten etwas.

Das ist laut meinem Arzt wohl auch schon lang widerlegt, dass das bei vaginalpilz hilft.

K5lein@eHexxe21


Außerdem sollte man in der Schwangerschaft nicht plötzlich seine Ernährung so radikal ändern

b)ambHi9`1


Ich hab auch Grad gelesen, dass man des in der schwangerschaft eh nicht machen soll.

Mhh ich bin mal gespannt was meine Frauenärztin am Dienstag noch dazu sagt.

K~leineH'epxe2x1


Vielleicht helfen dir die vaginalspülungen von Multi gyn in Verbindung mit nystatin. Das gibt's auch als Zäpfchen. Als Salbe für außen kannst du multilind salbe (ist nystatin drin) holen. Das nimmt man auch für Säuglinge.

mduhku5h2k


Von kaum Zucker auf keinen Zucker finde ich jetzt nicht so radikal... ":/ . Außerdem kann man es ja gut durch genug andere KH ersetzen.

b~amJbi9x1


Klar ist vielleicht vom kaum auf keinen Zucker kein radikaler Schnitt, aber so wie du es mir vorschlägt wäre es zu jetzt sehr radikal. Des wäre für mich auch quasi ne Diät und des sollte man ja nun wirklich nicht in der ss.

Besprech, aber jetzt des weitere Vorgehen, auch deinen Vorschlag muhkuh, erst mal mit meiner Ärztin.

K:leBinCe5Hex,e2x1


@ muhkuh,

Und was bringt ihr das dann wenn es nichts hilft?

Doch, das ist schon eine große Umstellung in der Schwangerschaft. Sowas kann dem Embryo schaden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH