» »

Harnverhalt nach Gebärmutterentfernung

kReepodn^200x2 hat die Diskussion gestartet


Vielleicht kann mir hier jemand helfen. Mache mich gerade ganz verrückt.

Habe vor knapp 1 Woche eine Hysterektomie mit vorderer und hinterer Raffung bekommen und nun für 6 Tage einen Dauerkatheter gehabt. Nachdem die anfänglichen Schmerzen vorbei waren, dachte ich, ich hätte alles überstanden. heute früh wurde der Katheter entfernt und ich konnte kein Wasser lassen. Die Blase war voll, das wurde in der Sonografie nachgewiesen.

Ich hatte vor der Operation bereits das Problem, dass ich mich sehr auf das Wasserlassen konzentrieren musste, bis ich es denn dann konnte, aber es hat schließlich geklappt.

Nach der OP geht gar nichts mehr. Hat jemand ähnliche Erfahrungen?

habe Angst, dass ich jetzt für immer einen Dauerkatheter brauche. Mit Ende 50 habe ich mir das anders vorgestellt...

:°(

Antworten
HNolg_er69


Das wird nicht passieren, im Gegenteil. Je älter du wirst um so mehr musst du dich anstrengen, nicht ungewollt zu pinkeln. Nimm den augenblicklichen Harnverhalt mal als Nachwirkung des Dauerkatheters, der Blasenschließmuskel wurde ja 6 Tage lang offen gehalten und muss sich erst wieder an seine normale Funktion gewöhnen. Und nicht aufs Pinkeln konzentrieren, sondern entspannen und loslassen. Dann läuft es von ganz alleine.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH