» »

Ab und an leichte "Schmerzen" in der Unterleibgegend

TrrauGmstraxnd hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

es beunruhigt mich schon ein wenig.

Mein letzter Frauenarzttermin war im Janaur, alles war super, auch ein Krebs Test wurde gemacht.

Sie hat einen Ultraschall gemacht, auch die Blase gesehen und einen Abstrich natürlich für den Test, den sie sich auch unter dem Mikroskop anschaute.

Dennoch habe ich ab und an leichte , naja Schmerzen kann man nicht sagen, es ist eher unangenehm, in der Unterleibgegend.

Meine Periode hatte ich vor 1 Woche und endete Mitte dieser Woche.

Der Eisprung findet nächste Woche statt, jetzt sind es die Tage davor.

Eine Bekannte von mir , hat kürzzlich Gebärmutterkrebs gehabt, ein anderer Bekannter einen Tumor in der Blase,nun ist meine Angst natürlich auch erhöht, dass ich eventuell auch irgendwas haben könnte.

Die Schmerzen, wenn man sie so nennen kann, sind nicht vergleichbar mit den Schmerzen während der Periode.

Habe schon überlegt, ob es vielleicht sein kann, das sich auf die Toilette muss.

Aber beim Wasserablassen habe ich auch keinen Unteschied gemerkt, dass sich etwas verändert hat und danach waren diese genannten Schmerzen, immer noch ab und an da.

Mal weg, mal da.

Manchmal bringe ich die Schmerzen und den Zervixschleim in Verbindung, da der Schleim mehr wird, immer dann, wenn ich auch dieses unangenehme ziehen merke.

Vielleicht ist es auch normal dieses unangenehme, was ich da spüre, vielleicht ist es vor dem Eisprung und in der kurzen Phase währenddessen so und ich mache mir einfach zu viele Sorgen.

Blase, Unterleib,Gebärmutter,Eierstöcke... diese Bereiche machen mir mit den leichten Schmerzen immer wieder Sorgen.

Beim letzten Besuch habe ich leider vergessen, meine Ärztin auf die Schmerzen ab und an anzusprechen, da ich andere Dinge im Kopf hatte.

Damals hatte ich das ja auch manchmal gehabt, da hätte sie ja durch die oben genannten Untersuchungen, etwas finden müssen, oder nicht?

************

Plagen euch auch solche Empfindungen in der Gegend Unterleib/Blase?

Oder habt ihr Erfahrungen mit meiner Beschreibung , könnt ihr mir Ratschläge gegeben wie z.b. nicht beunruhigen lassen, oder nochmal vom Arzt abchecken lassen?

Freue mich auf einen Austausch mit euch =)

Schönen Tag,

Traumstrand

Antworten
T!rausmsvtrand


'Was ich noch vergessen hatte, manchmal ist es auch einseitig, rechts.

Und beim Eisprung hat man ja meist einseitige Schmerzen, allerdings habe ich auch viel negatives darüber gelesen, dass es nur die rechte Seite betrifft.

Manchmal zieht es auch höher in den Bauch.

Beim sitzen geht es besser.

Blinddarm kann auch nicht sein, da solange die Beschwerden ja nicht ohne irgendwas sein würden, habe trotzdem immer wieder Beine angewinkelt und angezogen, aber der Schmerz war danach genauso, wie auch vorher.

K$lei|neH#e!xe2x1


Das ist völlig normal, du spürst halt den Mittelschmerz.

N;u1llach.tfyuenrfzehn


Ich habe um den Eisprung rum (bestimmt per NFP) teilweise so starke Schmerzen, dass ich kaum laufen kann %:| So ein Druckschmerz, als würde gleich alles platzen und gleichzeitig sticht es überall - beidseitig, aber auch mal nur einseitig. Das zieht auch durchaus mal bis in den Rücken/Bauch/Oberschenkel. Wie wäre es mit NFP zur Zyklusbeobachtung? Dann könntest du sehen, ob die Schmerzen mit dem Eisprung übereinstimmen.

Tpraum"sbtraxnd


Alles klar.

Gute Idee,

wäre bestimmt Sinnvoll, wobei ich mir ja auch so relativ Sicher bin, dass es die Eisprung Phase ist =)

TQrauEmstrxand


Soo,

ich war nun bei meiner FA.

Alles in Ordnung meint sie.

Zysten ect. sie auch nicht erkannt.

Ich habe ihr die Schmerzen, oder das ziehen beschrieben, dass ich ab und an verspüre.

Kann mit dem Eisprung zu tun haben, aber auch damit, dass ich dann kurz vor meiner Periode bin.

Dennoch beunruhigt mich noch immer etws.

Ich habe jetzt immer noch so ein leichtes ziehen,unter dem Beckenknochen, bis nah zum Unterleib.

Heute morgen als meine Blase voll war, ich gehustet habe, hat es auch dort etwas gezogen.

Nachdem ich auf Toilette war, war das ziehen beim Husten auch weg.

Jetzt kommt wieder die Angst in mir auf, dass es nun vielleicht Niere,Blase... sein könnte.

Nierensteine, oder sonst etwas.

Erkennt der Frauenarzt durch ein Ultraschall überhaupt die betroffenen Stellen, oder liegen diese zu weit oben?

Oder spinne ich mir in meiner Angst wieder irgendwas zusammen?

ThraTumstxrand


Vielleicht ist es aber doch die Region um den Eileiter herum, der jetzt ab und an zieht...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH