» »

Jetlag und Menstruation

mFinucWhin hat die Diskussion gestartet


Liebes Forum,

Ich bin verwirrt und hoffe, mir kann jemand aus der Verwirrung helfen.

Ich habe einen regelmäßigen Zyklus von exakt 28 Tagen. Letzten Monat habe ich eine Fernreise mit einer Zeitverschiebung von 6 Stunden unternommen. Meine Menstruation hätte ich am Tag des Hinfluges bekommen sollen, sie kam jedoch eine Woche später. Wie kann das sein? Hat die Gebärmutterschleimhaut einfach eine Woche "ausgeharrt und gewartet" bis zur Abstoßung, als ich in den Flieger gestiegen bin?

Stress hatte ich im Vorfeld des Urlaubes nicht. Davor war die Menstruation immer regelmäßig. Ich gehe davon aus, dass auch Eisprung und Aufbau der Schleimhaut bis zum Zeitpunkt des Reisebeginns normal / wie immer war.

Ich kann mir nicht erklären, was im Körper passiert ist. Stoppt der Körper seinen Zyklus, wenn er merkt, dass es in eine andere Zeitzone geht? Oder baut sich die Schleimhaut weiter auf, bis der Körper sich an die Zeitzone gewöhnt hat?

Die Menstruation war schwächer und kürzer als normal. kam mir im Urlaub sehr entgegen

Eine weitere Menstruation hatte ich seit dem Urlaub noch nicht wieder. Ich weiß daher nicht, ob sich der Zyklus normalisiert hat.

Ich bedanke mich im Vorraus @:)

Antworten
C?hrisvtbau,mkugYel


Warum machst du dir so viele Gedanken ":/ der Körper ist keine Maschine. Heisst in Klartext, da kann sich immer mal wieder was verschieben. Bei mir hat sich die Tage öfter schon um eine Woche verschoben. Das kann viele gründe haben z.B. Stress, und auch positiver Stress weil man halt wohin fliegt. Aber er kann sich auch einfach mal so verschieben. Dein Körper sit ja kein Uhrwerk wo alles immer punkt genau dann eintrifft wenn es sonst immer der Fall ist. ;-)

CLhriEstbaTumkxugel


Und nein der Körper stoppt seinen Zyklus nicht, wenn es in eine andere Zeitzone geht, woher soll der Körper denn wissen wann es 6 uhr ist oder 18 uhr? Ja der Körper hat einen Biorythmus. Dennoch ist es ihm völlig egal, wenn es in eine andere Zeitzone geht. Der Zyklus läuft weiter und wird nicht gestoppt.

bTfxi


*:) ich flieg ja oefter mal in eine andere Zeitzone mit 12 Stunden Verschiebung, deswegen hat sich bei mir noch nie die menstruation verschoben ;-) . Aber das kommt bei mit hin und wieder einfach so vor, auch selten aber gibts. :)*

fWloFwe]rli


Ich gehe davon aus, dass auch Eisprung und Aufbau der Schleimhaut bis zum Zeitpunkt des Reisebeginns normal / wie immer war.

Der Eisprung wird nicht wie immer gewesen sein, weil es doch äußerst unwahrscheinlich ist, dass die Hochlage diesmal eine Woche länger gedauert hat. Um ein paar Tage kann sie schon schwanken aber eine Woche ist zu lang. Also war der Eisprung später und somit auch die Periode.

mvin>uchxin


Der zeitliche Zusammenhang zwischen Reisebeginn und verzögerter Menstruation ist halt auffällig. Zumal ich immer einen regelmäßigen Zyklus habe.

Ich habe schon öfter gehört, dass ein Jetlag für Verschiebungen im Zyklus sorgen kann.

Ich stresse mich nicht, ich bin bloß neugierig, was im Körper passiert ist. ;-)

f9lowJexrli


Zumal ich immer einen regelmäßigen Zyklus habe.

So eine Schwankung ist immer noch regelmäßig. Der Eisprung ist eben variabel. Daher hat die Kalendermethode einen schlechten PI.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH