» »

Nachts immer Bett blutverschmiert

E]c"hox_ hat die Diskussion gestartet


Hallo liebe Forenuser,

mein Problem ist echt ziemlich bescheuert und ich hoffe, es gibt hier keine blöden Kommentare dazu als Antwort.

Eigentlich seit Beginn meiner Periode vor sieben Jahren habe ich nachts das Bett eingesaut, d.h. alles war blutverschmiert. Ich komme mit Tampons nicht klar und benutze daher lieber Binden. Habe meine gesamte Unterwäsche "ausgekleistert" mit Binden, trotzdem immer dasselbe Ergebnis: Mein Bett war blutverschmiert am nächsten Morgen. Mittlerweile habe ich herausgefunden, dass das Blut, das im Bett landet, nicht aus meiner Vagina, sondern aus meinem Hintern kommt. Mit folgendem Experiment: Klopapier zwischen die Pobacken gesteckt, morgens dreiecksförmig blutverschmiert - kann also nur vom Po kommen. Kein Arzt will mir das glauben, die sagen immer nur "Jaja, das verwechseln Sie bestimmt" - und damit hat sich die Sache, die gehen auch gar nicht drauf ein (habe schon einige Frauenärzte durch ... keinen interessiert es :(v ).

Hab auch ne Einlage fürs Bett, aber die sieht aus, als wäre damit jemand blutig geschlagen worden :-X

Nun meine Frage: Ist das normal, dass auch aus dem Po Blut kommt? Ich habe das seit Beginn meiner Mens, zumindest soweit ich mich erinnern kann.

Und kann ich meine "Klopapierbinden" denn weiterhin verwenden oder ist das nicht so gut, wenn ich da was zwischen die Backen stecke? Trocknet das aus oder so?

Entschuldigt bitte diese blöden Fragen, aber ich weiß mittlerweile einfach nicht mehr weiter ... %:|

Ich danke ganz lieb und wünsche einen schönen Sonntag,

Echo

Antworten
hCat|schixpu


Blutet es denn immer? Oder nur wenn du deine Periode hast?

J]ohagnnax84


Ich denke nicht, dass das Blut aus dem Po kommt, das wird einfach dort hinlaufen, weil es woanders nicht hin kann. Lässt sich aber leicht rausfinden, wenn du doch mal Tampons probierst. Wenn dir die Größeren unangenehm sind, probier doch mal die ganz Kleinen, lässt sich ganz leicht einführen und die spürt man gar nicht. @:)

S<hojxo


Das Blut kommt nicht aus dem Po, das läuft über den Damm nach hinten und am oberen Ende der Pospalte dann raus uns ins Bett. Ich rate mal: Du schläfst entweder oft auf dem Rücken oder relativ "bewegt". ;-)

Du kannst versuchen, ziemlich rutschsichere Unterhosen zu verwenden, also nicht so schmale Slips, sondern welche mit Beinansatz, und dann so weit nach oben mit Binden auspolstern, dass das Blut auch am oberen Rand der Pospalte abgefangen wird. Oder halt mit dem Papier direkt am Po, wenn Dir das nichts ausmacht und es das Bettvollbluten verhindert, da wird nichts austrocknen.

B8eniItaBx.


Halte ich für anatomisch ausgeschlossen. Woher soll es aus dem Darm bluten? Es gibt keine Verbindung zwischen Gebärmutter und Darm.

Und wenn man stark blutet (schon mal einen Cup/Tasse probiert) läuft das Blut eben auch die Ritze hoch.

Hämorrhoiden bluten nicht nur nachts und eine Blutung im Darm würde auch sichtbar werden, wenn Kot mit Blut bedeckt wäre. Davon schreibst Du nichts.

Das ist Kopfkino, dass Du meinst, es käme aus dem Darm. Die Ärzte sehen das schon richtig. Da verwechselt Du was.

Dkreamxs2015


Das Problem habe ich manchmal auch, dann weiß ich, dass ich die ganze Nacht auf dem Rücken schlief. Das Blut fließt den Weg des geringsten Widerstandes - nämlich die Po-Ritze runter. Ich sehe es so wie die Vorrednerinnen.

Du könntest versuchen, die ultra-langen Nacht-Binden zu nehmen, die fast schon am Rücken enden. Hauptsache, de Po-Ansatz ist bedeckt. Oder eine zweite Binde genau dort anbringen. Eine Maxi-Unterhose hilft dir bestimmt dabei.

Mfrs_DaQrxcy


Ich denke auch, dass du so schläfst, dass dir das Blut einfach Richtung Po läuft. Wenn es so schlimm ist, wären dann vielleicht nachts diese Inkontinenz-Unterhosen (z.b. Tena Pants) was für dich? Ich habe die die ersten Tage nach der Entbindung für den Wochenfluss benutzt, da blutet man ja ordentlich und es ist nichts daneben gegangen. Alternativ kannst du das Bett mit Auflagen (alte Handtücher oder solche Betteinlagen aus der Drogerie) schützen.

M.ada~meXmaxs


Ganz klar ein Fall fuer die Notaufnahme.

Darmkrebs muss ausgeschlossen werden.

MXrsB_Darcy


Alternativ kannst du das Bett mit Auflagen (alte Handtücher oder solche Betteinlagen aus der Drogerie) schützen.

Ach, überlesen, das machst du ja. Dann nur der Tipp mit den Inkontinenz-Unterhosen.

Ganz klar ein Fall fuer die Notaufnahme.

Darmkrebs muss ausgeschlossen werden.

Weil sie während der Periode blutet?

h+inteYrVmmonxd


@ MadameXmas:

Soll der Beitrag mit dem Darmkrebs ein schlechter Witz sein? Frisches Blut, nur während der Periode und nachts (seit 7 Jahren) ist nicht gerade das Kardinalsymptom für Krebs...

Rein theoretisch wäre das bei einer tief infiltrierenden Endometriose möglich, aber da wären die Symptome vielfältiger, als der reine Blutaustritt. Das nur der Vollständigkeit halber. Halte ich für unwahrscheinlich.

Dass das Blut nach hinten über den Damm abläuft ist der Schwerkraft geschuldet. Würde ich nur Binden verwenden, könnte ich auch nicht differenzieren, woher das Blut nachts genau stammt.

Welche Binden verwendest du? Das Stück Klopapier müsste ja eigentlich blutgetränkt sein, wenn du schon deinen ganzen Slip auskleidest und trotzdem noch die ganze Umgebung blutverschmiert ist. Ist deine Blutung denn so stark, dass die Binden sich wirklch vollsaugen und überlaufen oder gibt es einfach eine "Schwachstelle" im System?

Windelhöschen oder Menstruationsslips könnten helfen. Zusätzlich Krankenunterlagen.

C\in4derelula68


@ BenitaB

Halte ich für anatomisch ausgeschlossen. Woher soll es aus dem Darm bluten? Es gibt keine Verbindung zwischen Gebärmutter und Darm.

Schon mal von Endometriose gehört?

Ich hatte das jahrelang, während meiner Periode blutete ich auch immer ein bisschen aus dem Darm. Und ja, man ist in der Lage, das zu unterscheiden!

Irgendwann hat es sich dann von selbst gegeben.

C&indeMrel+la68


ah, zeitgleich mit hintermmond *:)

BSeni~taBx.


Ganz klar ein Fall fuer die Notaufnahme.

Darmkrebs muss ausgeschlossen werden.

Hier schiebt jemand Panik mit Kopfkino, da soll dieser Mist hier hilfreich sein ??? :-X

Vor 7 Jahren mit vielleicht 12, 13, 14, 15 die Periode bekommen, also schätze ich das Alter auf 17 bis 21.

Nein, da ist der Darmkrebs so selten wie das Abschießen einer Kuh auf der Weide durch einen Meteoriten.

Hier krabbeln schon viel zu viel Angst User mit angezüchteten Ängsten rum. Warum da noch eins draufsetzen ???

SZhojxo


Ich hatte das jahrelang, während meiner Periode blutete ich auch immer ein bisschen aus dem Darm.

Ja, aber eben: ein bisschen. Sie schreibt aber von einem regelrechten Schlachtfeld, und dann ist die Sache mit dem Ablaufen über den Damm doch erheblichst wahrscheinlicher.

SIhPojxo


Hier schiebt jemand Panik mit Kopfkino, da soll dieser Mist hier hilfreich sein ??? :-X

Madame XMas geht es, glaube ich, nicht ums Hilfreichsein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH