» »

Lichen Sclerosus - nichts hilft

B]ebi1is_Bxaby hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

seit Monaten renne ich spätestens alle zwei Wochen zum Gyn wegen unerträglichem Jucken am Scheideneingang.

Meine Ärztin hat dabei eine "leichte" LS festgestellt und mir Linoladiol verschrieben, diese hat nicht geholfen.

Als nächstes habe ich 2x wöchentlich die OeKolp-Creme verschrieben bekommen und zusätzlich 7 Tage täglich Mometason. Nach 5 Tagen habe ich damit aufgehört, weil es nach dem Auftragen anfing zu brennen. Danach hatte ich ca. zwei Wochen keine Beschwerden mehr.

Seit gestern habe ich wieder diesen Juckreiz. Bei einem Telefonat mit meiner FÄ wurde mir von ihr geraten die gleichen beiden Salben wieder anzuwenden. Zusätzlich solle ich eine Mandelölmischung versuchen.

Ich muss dazu sagen, ich kämpfe schon seit Jahren zusätzlich mit Pilzinfektionen und aaaandauernder Scheidentrockenheit, deswegen habe ich ihr vorgeschlagen die Pille zu wechseln, darauf ist sie gar nicht eingegangen.

Garantiert trägt die Pille ihren Teil dazu bei aber jetzt wo die Lichen so akut sind und ich sie einfach nicht los bekomme, frage ich mich ob das der Grund dafür ist, dass ich schon seit Jahren immer Schmerzen bei und nach dem Sex habe.

Ich fühle mich allmählich stark eingeschränkt in meiner Lebensqualität deswegen und will einfach nur, dass es aufhört!

Gegen die Scheidentrockenheit hat mir meine Gyn Deumavan empfohlen.

Allerdings frage ich mich was ich jetzt zuerst anwenden soll?!

Eigentlich möchte ich nicht immer und immer wieder irgend welche Salben auftragen, da muss doch einfach mal Ruhe her.

UND kann es nicht evtl. auch sein, dass die Beschwerden rein von der Trockenheit kommen oder alles von den Salben überreizt ist? Momentan sind nämlich keine weißen Flecken zu sehen.

Wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir evtl. Tipps geben, die mir helfen könnten?

Allmählich bin ich nämlich am verzweifeln!

Viele Grüße @:)

Antworten
C&hristba umknugel


Natürlich können deine Beschwerden von der Pille kommen. Steht auch zumeist in der Packungsbeilage als Nebenwirkung.

Pillenwechsel könnte helfen, muss aber nicht. Ich würde einfach mal versuchen die Pille komplett weg zu lassen und das mindestens für ein ganzes Jahr. Es gibt ja noch andere nicht hormonelle verhütungsmethoden, da muss es nicht unbedingt die Pille o.ä. sein.

Ausserdem würde ich jetzt wirklich die Haut da unten in ruhe lassen und keine Produkte gegen Pilze verwenden. höchstens etwas was die Flora wieder aufbaut und schützt. Multigyn ist immer eine Beliebte Wahl sowohl Flora Plus als auch Actigel. Lese dir aber auch dort vorher die Packungsbeilage durch damit du auch weißt wie die Sachen wirken und was dich erwartet wenn du es anwendest, viele wundern sich nämlich dass diese Sachen brennen, wissen nicht warum und lassen diese dann auch weg. Dabei ist das leichte brennen nichts schlimmes bei diesen Sachen.

Wie gesagt, Pille einfach mal absetzen, und der Körper braucht bis zu einem Jahr um sich von den hormonellen Wirsktoffen komplett zu befreien.

BMebii+s_Baxby


Ausserdem würde ich jetzt wirklich die Haut da unten in ruhe lassen und keine Produkte gegen Pilze verwenden.

Wenn ich akut einen Pilz habe, dann komm ich da aber nicht drum herum. Jetzt momentan hab ich ja auch keinen, ich hab das nur zu meiner Vorgeschichte erwähnt.

Was die Pille anbelangt würde ich eigentlich gerne vorerst wechseln und versuchen, ob es damit besser wird. Erst wenn sich wirklich gar nichts tut wird mir wohl nichts anderes übrig bleiben als sie abzusetzen.

Ich hätte halt gerne gewusst was anderen Betroffenen gut geholfen hat oder womit sie es vllt. dauerhaft weg bekommen haben. Trotzdem danke für deine Antwort und die Tipps. Werde mich auf jedenfall schlau darüber machen @:)

CchDristbarumkugexl


Das musst du natürlich für dich entscheiden wie du vor gehen möchtest ;-)

Ich habe wie gesagt bei solchen Sachen immer viel positives über Multigyn gelesen und es auch selbst benutzt und bin immer sehr angetan davon gewesen. Und es wird vorbeugend eingesetzt um neuen Pilz zu vermeiden.

Es ist zwar recht teuer aber seinen Preis wirklich wert. Gibt es in der Apotheke oder ganz leicht im dm mittlerweile zu kaufen :)^

KRleineoHePxe21


Setz die Pille ab. Auch andere Präparate trocknen die Haut so aus.

Bqeb=iis_Bwajby


Wie gesagt, ich werde es in Erwägung ziehen.

Die Lichen habe ich allerdings jetzt und damit auch die Beschwerden. Also was kann ich momentan gegen den Akutzustand verwenden?

Weiß das niemand? :(

c riecwharlixe


Cortison-Creme wäre meine erste Wahl, wegen Jucken und entzündlichem Prozess. Mit 0,5% kann man sie mittlerweile auhc ohne Rezept in der Apotheke kaufen.

cDriech1arlie


Lichen ist doch eine Autoimmunerkrankrung bzw. ein autoinflammatorischer Prozess. Der Zusammenhang mit trockener Haut/Pille ist mir nicht klar.

Bkebiis~_Baxby


@ criecharlie:

Danke, damit bin ich schon eingedeckt.

Was die Trockenheit anbelangt ging es mir eher darum, dass auch das ein Problem von mir ist, zusätzlich zu den Lichen.

Und ich kann mir vorstellen, dass genau das die Lichen sogar fördert?!

KbleiVneHeJxe21


Frauen, die die Pille nehmen, haben ein erhöhtes Risiko für lichen.

Außerdem verstärkt die durch die Pille erzeugte lokale Trockenheit die Symptome.

Cortison allein ist übrigens auch austrocknend. Deshalb sollte das (vor allem wenn die Haut sowieso schon trocken ist) durch eine gute Pflege abgewechselt werden.

Ich würde auf jeden Fall zu einem guten Hautarzt damit gehen, denn (warum habe ich ja oben erklärt) nicht jede cortisonsalbe ist in so einem Fall gut. Die Salbe muss speziell geeignet sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH