» »

Endometriumablation - Erfahrungen?

SQilveCrPexarl


Hey Midi! *:) Wie gehts Dir? Wie war die Hochzeit? Sind die Blutungen besser geworden?

Lg Silver *:)

MdidDi6x3


Hallo SilverPearl

mir geht es momentan besser. Warte jetzt um den 20. rum auf die nächste Katastrophe {:(

Die Hochzeit war wunderschön o:)

Habe alles gut überstanden und hole mir heute meine nächste aufbauspritze ab.

Wie sieht es bei dir aus? Und bei deinem Mann?

LG Midi

S|ilverPPearl


Hey Midi! *:)

Schön, dass Du die Hochzeit genießen konntest. Ich hoffe, dass der 20. keine große Katastrophe bringt. :|N

Meinem Mann geht es leider unverändert. :(v

Ich bin gerade sehr froh. Ich hätte seit zwei Tagen meine Mens haben sollen. Hab auch die üblichen Beschwerden. Etwas Bauchweh, Wassereinlagerungen, Pickel usw. Aber bisher, toitoitoi, keine Mens! :)^ Ich hoffe sehr, dass es so bleibt.

Lg Silver *:)

M~idCi6x3


Hallo SilverPearl,

Schön das es bei dir funktioniert hat!

Das es deinem Mann noch schlecht geht tut mir leid.

Bei mir wird sich jetzt die Tage zeigen wie es weitergeht.

LG Midi

SJilv0erPeaxrl


Tja, das wars wohl mit dem schönen Leben ohne Mens. :(v Hab heute meine Mens bekommen. Zwar bisher nur ganz schwach, aber nerven tuts mich trotzdem. Hab echt gedacht ich bin es los. :-(

Muid6ix63


Hallo Silverpearl

quäle mich wieder mit sehr starker Blutung. Jetzt wird ein Hormonstatus im Blut gemacht um zu schauen ob man hormonell helfen kann. Sonst bleibt die Entfernung.

Da hat wohl der Ballon nicht geholfen....

Hoffe dir und auch deinem Mann geht es gut.

LG Midi

Swilve0rPexarl


Hallo Midi! *:)

Wie gehts Dir so? Gibts was neues?

Ich hatte jetzt das zweite Mal die Mens und wurde positiv überrascht. Dieses Mal nur 3 Tage und ganz wenig. Super! :)^

Wenn die Ballonmethode bei Dir nix gebracht hat. Vielleicht wäre es doch eine Überlegung wert zumindest das Goldnetz noch zu versuchen, bevor sie die Gebärmutter ganz rausnehmen? ":/

nwunschexli


Hallo ihr lieben.

Ich bin momentan fast am verzweifeln...ich habe Adrnomyose ( Endometriose in GM) & kleiner Herd herausgeschnitten an Blase, sowie wenige Verwachsungen wurden gelöst ( vor 1 Jahr).

Seitem habe ich die Spirale ( Jaydess) & am Laufmeter wechselnde Hormonmarathons hinter mir...zuerst 6 Mt.Zoladexspritzen, Esmya, Visanne Endometriose spez. Pille, Cerazette, jetzt momentan 10mg Norethisteron ( alles ohne Östrogene). Trotz den hohen Hormondosen begleiten mich fast täglich Blutungen.

Eine Zeitlang wars besser durch die Wchseljahrstherapie mit Zoladex, weniger UL Schmerzen & sogar eine gewisse Zeit blutungsfrei. Leider ist das Präparat do stark und ich darf es aus verschiedensten Gründen nicht mehr nehmen.

Momentan ist es so schlimm mit den Blutungen ( sehr merkwürdig teils in Farbe... & seit Tagen habe ich immer wiederkehrende Krämpfe in GM & UL...

Habe auch immer wieder Verdacht auf Bakt.

Frage mich langsam ob das noch was bringt mit den Hormonen & ob ich ev. die Spirale nicht mehr vertrage?

Mache mir auch schon länger Gedanken, ob ev. diese Schleimhautverödung was für mich wäre?

In Bezug auf die Blutungen?

Weiss leider nicht ob es was gegen die Adenomyose hilft?

Die GM möchte ich nicht entfernen lassen.

Könnt ihr mir etwas weiterhelfen?

Wäre lieb...

Gruss

M^ia8Lfottxa


Hallo,

Sorry wenn ich so eine doofe Frage stelle, aber was bedeutet "koagel" ?

Meine Mens hat immer so zwischen 8 und 10 Tage gedauert.

Durch die Nutzung der Menscup dauert sie jetzt zwar nur noch 2-3 Tage, aber ich blute dennoch extrem stark.

Eisenmangel hab ich dadurch logischerweise auch :( .

MUiWdi63


Hallo nuscheli,

Bei mir hat die Verödung mit der Ballonmethode leider nix gebracht, evtl. wegen einem Myom. Ich experimentiere weiter mit Hormonen. Bin wohl eine der 20% wo es nix bringt. Mit bleibt nur noch die Entfernung der GM wenn die Hormone auf Dauer nix bringen. Die Goldnetzmethode zum veröden soll wohl sehr erfolgsversprechend sein. Informiere dich vorher gut!

Mialotta

Koagel sind "Blutklumpen" die bei der Blutung mit abgehen, meistens mit einer Blutung im Schwall.

Besser kann ich das leider nicht erklären. Sonst siehe oben!

Silverpearl

Liebe Grüße! Ich hoffe bei dir wirkt die Verödung weiterhin? Und deinem Mann geht es soweit gut!

LG Midi

M2iaLeotxta


Midi63

Oh mein Gott das hab ich auch :-o

Mein Bad sieht bei jeder Periode aus, als wäre gerade ein Mord passiert.

Ich hab davon Fotos gemacht für meinen nächsten FA Besuch.

Ich hatte 13 Jahre lang die Kupferspirale, da hieß es, das die starke Blutung mit Stücken darin normal wäre wegen der Spirale.

Diese wurde 2014 entfernt, doch die Blutung mit den riesigen Stücken ist geblieben.

Habe ohnehin starke Probleme und Schmerzen im Genitalbereich ohne Befund.

Es bleibt einem auch nichts erspart.

o>steVrhLasie


Der Beitrag ist zwar schon älter, aber da ich positive Erfahrungen gemacht habe und man ja durchs Googeln immer wieder auch auf ältere Beiträge stösst, wollte ich gerne mit euch meine Erfahrung teilen.

Ich habe letztes Jahr im November eine Endometriumablation mit Goldnetz durchführen lassen (bezahlt von der Techniker Krankenkasse). Bis März hatte ich noch eine "normale " Blutung. Seitdem nichts mehr... Gar nichts. Bin sehr zufrieden und glücklich, dass ich es gemacht habe. :)^

M8au<sal8x0


Hallo ihr Lieben,

bin durch die Suchfunktion auf diesen alten Faden gestoßen, vielleicht liest ja noch jemand mit.... :)D

Wie geht es euch mittlerweile nach der Ablation mit der Goldnetzmethode?

Kurz zu mir: Ich werde dieses Jahr 37, habe zwei Kinder per Kaiserschnitt entbunden und leide unter extrem starken Blutungen (Mens-Tasse Lunette ist an den ersten 3-4 Tagen innerhalb 30-60 Minuten randvoll :°(

Hormone will ich keine nehmen und meine FÄ hat mir heute einen Einweisungsschein mitgegeben für eine Endometriumablation/LASH. Dabei hat sie mich nicht an das nächst gelegenen Klinikum verwiesen, sondern auf ein Uni-Klinikum ca. 60 km von mir entfernt, da die die Goldnetzmethode anwenden. LASH steht für eine Entfernung der Gebärmutter, bei der der Gebärmutterhals aber bestehen bleibt... Hat sie mir auch nahe gelegt. Ich hab jetzt für den 6.3. einen Termin für ein Gespräch an der Uni-Klinik und lass mich dort beraten.

Aber jetzt würde mich einfach interessieren, wie eure Erfahrungen mittlerweile sind... ???

Danke @:) @:) @:) @:)

SEilver<PearVl


Ich würde die Gebärmutter erst entfernen lassen, wenn alles andere gescheitert ist. Hat ja schließlich seinen Sinn und Zweck, warum sie da sitzt wo sie sitzt. Viele haben danach mit Blase und Darm Probleme.

Ich wurde im Juni mit dem Goldnetz operiert und hatte vorher 5-7 Tage meine Mens. An Tag 2 und 3 teilweise so stark, dass ich trotz oB und Binde ausgelaufen bin. Von den Schmerzen ganz zu schweigen.

Nun sind es 2-3 Tage und es läuft so nebenher. Am Stärksten Tag benötige ich 3 oBs über den Tag verteilt und an den anderen ist es so wenig, dass ich nur noch Einlagen brauche die ich einmal täglich wechseln muss.

Von daher würde ich es jederzeit wieder so machen! :)^

M@aus=al8x0


Danke für deine Antwort @:)

Wenn es denn bei mir auch so wäre hinterher, wär ich absolut glücklich damit. Die Tage 1 - 3, manchmal auch 1 - 4 gleichen einem Splatter-Movie bzw. sieht dann mein Bad aus wie ein Schlachthof :°( :-o Da hören sich drei obs am stärksten Tag an wie ein Traum x:)

Wie ging es dir die Tage nach dem Eingriff? Mein Mann würde sich um die Kinder kümmern, wie lang sollet er denn da einplanen und Urlaub nehmen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH