» »

Zyklus über 60 Tage

f@lowe%rli


Das kann schon sein, mit einer Blutung kann eine Zyste verschwinden. Wenn du in Zukunft aber öfter so ewige Zyklen hast kann eben die Einstellung der Schilddrüse die Ursache beseitigen (sofern sie eine Fehlfunktion hat). Gerade bei Kinderwunsch ist die Schilddrüse sehr wichtig, auch in der Schwangerschaft zum Erhalt.

AAlexaxF84


So, noch drei Famenita Tabletten und dann hoffe ich auf Einsetzen der Blutung. Letzten Montag hatte ich eine Zwischenblutung mit altem Blut. Vielleicht ist die Zyste geplatzt?

Macht es wohl Sinn, vorausgesetzt die Blutung setzt ein, im nächsten Zyklus Ovus zu machen, ohne zu wissen ob die Zyste weg ist?

A6nnexle


Hallo Alexa, habe gerade deinen Beitrag entdeckt. Habe ein ähnliches Problem, dass Zyklus bei mir so ewig lange sind- habe nun Chlormadinon zum 2. mal bekommen um den Zyklus abzubrechen. Hat man bei dir schon mal einen Hormonstatus gemacht? Bei mir wird das dann sobald die Blutung kommt zwischen dem 3. und 5. Zyklustag gemacht. SD Werte waren bei mir auch im Normbereich. Sie vermutet bei mir PCO/PCOS- weil ich die letzten 2 mal keinen Eisprung hatte, komischerweise davor schon. Mache auch seit ich letztes Jahr im März die Pille abgesetzt habe NFP. Messe 3 Minuten.

Freu mich über einen Austausch wies bei dir weitergeht....

AllexTaFu84


Ich befürchte, dass der Ursprung des Ducheinandersircheinanders das Implanon war. Letztes im Sommer wurde kontrolliert, ob zu viele Androgene vorhanden sind. Aber auch alles im Normbereich. Ich wundere mich im Nachhinein nur, das die Ärztin das mit einer Blutabnahme feststellen konnte. Hab jetzt schon mehrfach gelesen, dass zwei Blutentnahmen notwendig sind. Ich hab im November mal Ovus benutzt um zu sehen, ob ES vorhanden ist. Hat angeschlagen, um so ärgerlicher, das wir den Zyklus nicht gleich mitgenommen haben :-( jetzt bin ich gespannt auf den nächsten Zyklus. Hab jetzt brav ein richtiges Thermometer gekauft und werde auch mindestens. 3 Minuten messen ;-D

A|l:exaFx84


So, aktuelle Lage: seit 12 Tagen jeden Tag minimale Blutungen. Kann man fast nicht Bllutung nennen. Eher geschmiere... Und immer mal wieder Bauchzwicken...

Was meint ihr, neuer Arzt Termin?

A=nnCelxe


Du kannst ja mal deine FÄ anrufen und fragen, was du tun kannst oder ob du vorbeikommen kannst....

A'leOxaF8x4


So, ich war dann heute nochmal beim FA. Rechts ist die Zyste weg, dafür links eine :(v , aber kleiner. Die Gebärmutterschleimhaut ist hoch aufgebaut und rechts evtl Eibläschen. Jetzt soll ich Famenita 100 durchnehmen.

Beudeuten die Eibläschen automatisch bevorstehenden Eisprung?

LG und danke für Antworten... @:)

A}lexaFx84


Niemand eine Idee? ???

A&nnexle


Alexa, hat der FA gesagt, dass es viele kleine sind?

Oder ob du ein oder 2 hast die größer- ein art Leitfolikel sind?

ALlexaFx84


Leider nicht. Sie meinte, das könnten evtl Eibläschen sein ist dann aber nicht weiter drauf ei gegangen. Ich könnte wohl Ca vier sehen, aber für mich als Laie von der Größe kaum zu unterscheiden...

Ablex0aF8x4


So, ich war gerade bei meiner Hausärztin wegen eines Rezeptes und hab mir in dem Zuge meine Schilddrüsenwerte geben lassen:

TSH 3,35

FT3 2,8

FT4 0,989

Könnt ihr mir weiterhelfen, ob das bzgl Kinderwunsch und Zyklusstörungen schlechte Werte sind? Dann würde ich mich ja diesbezüglich an meine FA wenden....

Lg

PRower8PLufxfi


Du hast eine Unterfunktion. Das könnte auch die Ursache für deine verlängerten Zyklen sein.

Bei Kinderwunsch sollte der TSH unter 1 liegen. Das ft4 sieht mies hast. Hast du für beide Normwerte?

Ansprechpartner für die Schilddrüse sind Endokrinoogen, Nuklearmediziner und Radiologen. Frauenärzte haben davon keine Ahnung. Auch das Progesteron ist für deine Zwecke nicht dienlich. Es kann den Zyklus stören und den Eisprung verhindern.

A`leSxaF8x4


Oha... Danke für die schnelle Rückmeldung!!!

Angegebene Normwerte:

Ft3 2-4,4

Ft4 0,94 - 1,7

Tsh 0,27 - 4,2

Ptower@Puf^fxi


Dein ft4 liegt bei 5,2% und dein ft3 bei 33,3% - mit einem TSH über 2,5 hast du eine latente Unterfunktion. Möglicherweise einen Hashimoto.

Damit solltest du zum Facharzt für die Schilddrüse gehen. Auch unabhänig vom Kinderwunsch. Dein Körper ist nicht mehr ausreichend versorgt. Dies kann viele unangenehme Symptome mit sich ziehen.

L-Thyroxin hat in der richtigen Dosierung keine Nebenwirkungen.

Ich nehme seit 7 Jahren L-Thyroxin und merke bei richtiger Einstellung nichts von meiner Schilddrüsenerkrankung.

AeleDxaF8x4


Hmpf... Wieso sagt meine Ärztin denn dann, es wäre alles ok? Hab jetzt nochmal bei meiner FÄ angerufen was ich nun am besten mache...nun nehmen wir im August ( da hab ich sowieso Termin) Blut ab und sie prüft es auch...

Das macht mich ja nun wirklich kirre....

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH