» »

Vaginalpilz weg oder nicht?

Smeplexna hat die Diskussion gestartet


Hi ihr Lieben,

seit November habe ich jetzt immer mal wieder vaginale Pilzinfektionen. Durch den Pillenwechsel auf Zoely ist es etwas besser geworden, aber neulich hatte ich eine Erkältung, und da hat es mich auch wieder mit einem Pilz erwischt. Hatte starken Juckreiz und klumpigen bröseligen Ausfluss.

Ich war beim FA, und der hat den Pilz dann auch festgestellt. Daraufhin habe ich zweimal mit Canesten Gyn Once Vaginaltabletten und dieser Creme zur äußerlichen Anwendung behandelt. Zusätzlich habe ich zwei Fluconazol 100 mg eingenommen.

Ich hatte bis heute eigentlich das Gefühl, dass der Pilz weg ist. Jedoch habe ich gerade eben wieder diesen flockigen Ausfluss festgestellt- allerdings habe ich keinen Juckreiz.

Meint ihr, der Pilz ist immer noch da? Langsam nervt mich dieses Pilzthema echt an- das kann doch nicht sein, dass der Pilz schon wieder gekommen ist, oder?

Habt ihr vielleicht noch Tipps, was ich gegen diese Pilzinfektionen tun könnte? :-/ :-/ :-/

Antworten
Crhri:stbaLumNkugxel


Es gibt Menschen die mehr mit Pilz zu kämpfen haben als andere.

Schon mal versucht die Pille einfach komplett weg zu lassen?! War der Wechsel der Pille wegen dem Pilz?

Und doch natürlich kann er wieder da sein. Vor allem eben wenn man hormonell verhütet umso lieber.

S$elenxa


@ Christbaumkugel:

Ich habe bis vor einem halben Jahr sonst nie so gehäuft mit Pilz zu kämpfen gehabt.

Die Pille lasse ich aus persönlichen gesundheitlichen Gründen nicht weg. Aber danke.

Ich denke mittlerweile nicht, dass der Pilz nach 3 Tagen und zweimal ne Ladung Fluconazol wieder da ist. Ich denke, dass es von den Resten der Pilztablette kommt.

CehriWstbLauFmkugel


Nebenwirkungen der Pille können auch erst nach Jahren auftreten oder verzögert. Egal ob es 3 Tage später ist, ein Monat oder ein halbes jahr.

Hast du endometriose oder starke Menstruationsbeschwerden oder warum nimmst du die Pille wenn ich fragen darf? Gruß

KRleiGneMHexex21


Wie viele Tage lagen denn zwischen den canesten gyn once Anwendungen?

COhri#stbauTmkugexl


Ansonsten die Haut dort unten in Ruhe lassen, nicht zu häufig waschen ist ganz wichtig. Und wenn waschen dann nur mit wasser und keine Seife verwenden. Auch würde ich es mal mit Multigyn Actigel oder Flora Plus versuchen. Wie man die Sachen richtig anwendet kann man im internet nachlesen oder in der Packungsbeilage.

SmelCena


@ Christbaumkugel:

Mir sind die Wirkungen und Nebenwirkungen der Pille durchaus bekannt. Ich nehme die Pille, da ich vor drei Jahren schon mal die Pille abgesetzt habe, und daraufhin eine große Gelbkörperzyste am Eierstock bekommen habe, die operiert werden musste. Das war ein sehr traumatisches Erlebnis für mich. Die Pille schützt meine Eierstöcke vor den Zysten bis ich schwanger werden möchte.

Die MultiGyn Produkte habe ich schon probiert. Durch die häufigen Pilze habe ich eigentlich schon alles ausprobiert, was es so gibt. Bin nicht so begeistert von MultiGyn. Das Actigel klebt im Intimbereich und es hat auch keine positive Wirkung auf die Vaginalflora. Vom FloraPlus bekomme ich untenrum extremes Stechen, ich denke ich vertrage irgendeinen Inhaltsstoff darin nicht. Außerdem macht es den Pilz so gar nicht weg. Ich brauche härtere Medikamente. Fluconazol hat mir am besten geholfen.

Beim Waschen ist wirklich was wahres dran. Die Haut ist echt besser, wenn man nicht so viel Wasser ranlässt. Aber wie soll das gehen- ich muss mich doch duschen können?

Skelexna


@ KleineHexe21:

Es lagen 4 Tage zwischen den Canesten GynOnce Anwendungen. Warum fragst du? :-)

K-lei[neHexex21


Weil das Gyn Once schon ziemlich reizen kann und es nicht selten der Fall ist, dass da noch Pilzsymptome vorhanden sind, die aber in Wirklichkeit nur durch das Medikament kommen. Außerdem hat es ein Wirkstoffdepot und viele Frauen warten diesen Zeitraum nicht ab.

Wenn du so oft einen Pilz hast, solltest du dennoch überlegen ob du nicht die Pille absetzen willst. Wenn du schwanger werden willst, musst du das ja auch ;-) .

Du solltest jetzt auf jeden Fall die Flora wieder gut aufbauen. Wie du das machst, sei dir überlassen. Allerdings muss man nach so einer Behandlung schon mehrere Tage aufbauen.

SQelenxa


Seit gestern nehme ich Abends immer GynoLact. Habe gestern gelesen, dass nur bestimmte Laktobazillen wirklich was bringen. Und dazu gehört Lactobazillus acidophilus- in einer Studie soll herausgefunden worden sein, dass dieser Laktobazillenstamm am besten in der Lage ist, die Candida-Pilze auf der Schleimhaut zu verdrängen. Zudem hieß es, dass bei einer Pilzinfektion meistens genug Milchsäurebakterien vorhanden sind, die Schleimhaut aber wahrscheinlich nur von den Laktobazillen besiedelt seien, die nicht die Eigenschaft besitzen, zu verhindern, dass sich die Pilze in der Vagina vermehren können und an der Schleimhaut anhaften können. Ich wende das jetzt mal ein paar Monate an- vielleicht bringt es ja was.

Sdel?enxa


@ KleineHexe:

Macht das Canesten Gyn Once auch, dass nach ein paar Tagen noch Pilzsymptome im Sinne von bröckeliger Ausfluss da ist? Weil Juckreiz und Brennen hatte ich ja zum Glück nicht (mehr).

KZleiAneHexex21


Ja klar, das kann gut sein. Bei manchen Frauen löst sich durch Clotrimazol auch etwas Schleimhaut ab. Das und die Reste der Tablette können schon sehr bröckelig sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH