» »

Nach Ausschabung Entzündung am Scheidenvorhof

P"a_ndixra hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hatte vor ein paar Monaten eine Ausschabung. Schon vorher war der Scheidenvorhof leicht entzündet, während der Ausschabung wurden deshalb Abstriche gemacht alle negativ. Danach hatte ich ständig Ausfluss, welcher nicht ernst genommen wurde. Erst in der Klinik bestätigte man meine Vermutung, Pilz. Erst schob man die Entzündung auf die Ausschabung, dann war es der Pilz aber selbst nach allen Behandlungen wurde es nicht besser eher schlimmer. Ich nahm 6 Clotrimazol Tabletten, die Salbe vertrug ich nicht.

Es ist so ein Stechen und Ziehen im äußeren Vaginalbereich links und rechts. Der Hauptteil geht von der Mitte unten aus, genau in der Mitte. So würde man es nicht gleich sehen, man muss die Haut leicht zur Seite schieben. Ich kann mich dort noch berühren. Es ist einfach rot und zieht sich nach links und rechts. Mir wurde zu Olivenöl geraten, Vea Olio, Penaten Creme, Deumavan usw. Nichts half bis jetzt. Dann wurde mir mitgeteilt, ich hätte einen Riss aber ich sehe Null, keine Öffnung was auch immer. Ich war auch beim Hautarzt, da wurde ich nicht mal richtig untersucht, nur ein kurzer Blick, Zinksalbe mit Ichtyol, ich brauche nicht sagen, dass das voll in die Hose ging. Viel zu scharf und Zink trocknet aus.

Was mich ärgert, es wurde bis dato kein Abstrich mehr gemacht, weder ob es noch Pilze sind oder andere Viren. Ich kann doch keine Ergebnisse hernehmen, die vor zwei Monate galten?! Es wird einfach was aufgeschrieben und man soll es aus den Kopf bekommen. Toll, wie soll man was aus den Kopf bekommen, was ständig zieht und sticht? Das ist wie als würde der Zahnarzt sagen: "Oh, denken sie einfach nicht daran, dass der Zahn weh tut!" Kein Röntgen nur ein bisschen Nelkenöl für den Zahn und tschüss.

Jetzt soll ich eine Hormoncreme nehmen, bekomme ich morgen. Ich habe bis heute nie Hormoncremen in dem Bereich vertragen. Anstatt einfach nochmal zu testen per Wattestäbchen, was es sein könnte, wird einfach was vermutet und ausprobiert. Die Haut weiß ja nicht mehr was sie aufnehmen soll. Ich werfe große Steine auf Ameisen.

Deumavan kenne ich, so toll ist das nicht. Je mehr es fettet, um so weniger kann die Haut atmen und dann fängt es an zu jucken. Das gilt auch für Zinksalben.

Heftig wird es, wenn man auch noch Milchsäurezäpfchen nehmen soll, wenn doch die Haut total wund ist. Ich hatte somit keine gute Nacht.

Hat jemand eine ähnliche Erfahrung gemacht?

Antworten
L%ischkenswexlt


Ich kann Fluomizin Vaginaltabletten empfehlen, um alles abzutöten. Die helfen bei Bakterien und Pilzen. Und sonst würde ich es einfach mal in Ruhe lassen und mir vielleicht mal von MultiGyn die Produkte holen, die bauen die Scheidenflora wieder auf. Hast du denn noch Ausfluss? Nimmst du die Pille oder sonstige Hormone?

Ptajndixra


Nein, der ist weg, Gott sei Dank. Multigyn ist im Moment zu scharf als Gel. Ich habe schon an die Kompressen gedacht... Mal sehen, ob die was sind.

Ich kann ohne Creme nicht außer Haus, einmal nichts hingeschmiert schon wird es heftiger.

Hormone? Nein, die nehme ich nicht ein, weder die Pille noch Pflaster seit Jahren.

L-isch(enxswelt


Hm ok, also wenn du schon mal keine Hormone nimmst, ist es doch schon mal gut. Ich würde sonst versuchen morgens und abends in Kamille zu baden und mal einfach Bepanthen zu schmieren , ganz dünn und so doof, das jetzt klingt, Luft dran lassen... Abends mal ohne Hose laufen zu Hause. Das hat mir nach der Geburt als auch alles wund war und nur noch juckte und brannte gut geholfen. Wenn der Ausfluss weg ist, ist bestimmt alles ok und nur das Gewebe chronisch entzündet.

Hast du denn das Gefühl, du könntest ein hormonelles Problem haben? Ich habe die Pille abgesetzt und nun auch Juckreiz, aber ich weiß, dass es von den Hormonen kommt, die sich nun umstellen. Ich würde die Hormoncreme nämlich echt nur mit Vorsicht anwenden wenn überhaupt.

CFaBramFalax 2


Und wie sieht der Vitamin- und Mineralstoffhaushalt aus? Das Hormonsystem und die Antikörperbildung hängen hier von einer guten Versorgung ab.

Vit. D, B12, Ferretin zahlt z.B. die Krankenkasse. Zink, Selen, Mangen, Kupfer, Folsäure muss man selbst zahlen. Häufig hat man da einen Mangel.

Selen kann man leicht auffüllen, indem man einen gehäuften Esslöffel Kokosflocken am Tag isst. (Schilddrüse, Antikörperbildung)

PN{sc|hbiBest


Vitamin D zahlt die Krankenkasse?? ":/

Ich musste das selbst bezahlen.

Prandvira


Ich habe die Pille nie vertragen, nicht mal ein Progesteron Gel auf pflanzlicher Basis...

Deshalb gehe ich davon aus, dass auch die neue Creme nichts bringen wird.

Ich nehme Vitamin B12 ein ein Komplexmittel, Vitamin D und Magnesium.

Selen ab und zu. Mir ging es richtig gut, nur vor der Ausschabung fing es schon mit einem heftigen Brennen an, dann gab man den Polypen die Schuld, der ist jetzt weg und die Beschwerden sind nach wie vor da. Mir macht das Ziehen und Stechen so zu schaffen. Wie Nervenschmerzen im Intimbereich.

Panthenol habe ich mir besorgt. Das Verrückte daran ist, ich schmiere es hin, denke, ah, das hilft jetzt und spätestens nach einer Stunde geht es wieder los. Ich mindere die Symptome aber nicht die Ursache, habe ich den Eindruck.

L"isc5hensw8elt


Dann solltest du vielleicht wirklich nochmal zum Arzt gehen. Vielleicht mal zu einem anderen gyn

CEaram<ala 2


Vitamin D zahlt die Krankenkasse?? ":/

Bei meiner Bekannten, Alter 89, hat es die Kasse gezahlt. Aber vielleicht ist das auch unterschiedlich, je nach Kasse.

Ppandxira


Nächste Woche habe ich einen Termin bekommen ich will die Tests selber zahlen. Oekolp bekam ich mit ich weiß nicht ob das was ist. Vor langer zeit war das auch ein Schuss in den Ofen. Risse können es nicht sein sonst würde es brennen beim Pinkeln. Bei den anderen Ärzten muss ich sechs Wochen auf einen Termin warten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH