» »

Es geht und geht einfach nicht...

Uonforg|ivinxg hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich hatte das Thema zwar schon mehrmals angesprochen, aber ich hab die Hoffnung, dass mittlerweile vielleicht jemand ein Wunder kennt.

Und zwar hab ich das Problem, dass ich ums Verrecken keinen Sex haben kann. Ich bin mit meinem Freund seit 7 Jahren zusammen, wir hatten schon immer Probleme beim Sex, ich hab Sex ohne Schmerzen leider nie kennenlernen dürfen. Am Anfang, die ersten 2, 4 Jahre ging es irgendwie. Nur mit Schmerzen, aber er konnte eindringen. Mit der Zeit wurde es aber immer schlimmer, einmal hab ich danach sogar geheult aus Wut und vor Schmerzen. Im Dezember 2013 wurde ich dann operiert, weil wohl Reste meines Jungfernhäutchens mit der Scheidewand verwachsen waren. Also wurde das entfernt und an der Unterseite des Eingangs wurde ein Schnitt gesetzt, um alles noch etwas zu weiten. Leider hat das nichts gebracht. Ich hatte im Februar 2013 das letzte Mal richtigen Sex. Und das zerrt natürlich extrem an den Nerven, zu wissen, dass man anders ist, dass man das Normalste der Welt nicht einmal praktizieren kann. Und dann beginnt man sich und seinen Körper zu hassen. Mein Freund ist sehr verständnisvoll, er ist auch zufrieden, wenn ich nur Hand anlege. Aber natürlich ist das auch blöd nach so vielen Jahren. Ich war bei 3 Ärzten, doch keiner weiß, was das Problem ist. Ich verzweifle. Ich kann nicht mal einen kleinen Tampon benutzen :�( Ich mag nicht mehr....

Bitte, erlöst mich endlich von diesem Problem :�(

Antworten
UAnforIgivinxg


*die ersten 2, 3 Jahre

OrradngWeCanyoxn


Vaginismus eventuell?

[[https://de.wikipedia.org/wiki/Vaginismus klick]]

atshpenpu:ttel


Ich habe dasselbe. Auch bei mir fand man nichts, außer die 0815 Antwort vom FA, dass ich halt etwas eng gebaut sei. Aber GV müßte problemlos möglich sein, so der FA.

Tja, ist aber nicht. Ich habe dann irgendwann darauf verzichtet, zu versuchen das Problem zu lösen. Weder auf organischer Ebene noch eine Therapie brachten da auch nur ansatzweise etwas. Ich vermeide halt den Akt.

SlprinQgc hixld


Hasse Dich und Deinen Körper nicht. :)_ Gerade bei einem solchen sensiblen Problem braucht man Geduld und sollte liebevoll mit sich selbst umgehen.

Ob es Vaginismus ist kann ich bei Dir leider nicht genau sagen, da müsstest Du aktiv werden. Vaginismus lässt sich zum Glück sehr effektiv zum Beispiel mit Dilatoren behandeln, das kannst Du selbst machen und brauchst dafür keinen Arzt (außer um die Dinger eventuell auf Rezept zu bekommen).

Bei mir passte nicht einmal ein Q-Tip, alles total dicht, und inzwischen kann ich alles machen. :)^

Also nicht verzweifeln, sondern das Problem konstruktiv angehen. @:)

aTshenpupttxel


Gut, dass es bei dir so einfach war. Übungen mit dem Dildo haben mich nicht wirklich weitergebracht.

Ok, irgendwann schaffte ich es, mir auch den fettesten Dildo irgendwie reinzupferchen...reine Leistungsarbeit...aber Tage später war ich so eng wie immer und schon 2 Finger rein taten weh.

SRp.ringNchxild


Es war alles andere als einfach, und ich habe auch nie behauptet, dass es einfach wäre oder schnell ginge. Aber es geht.

Ich weiß, wie frustrierend das ist, und versuche deshalb, mich nicht allzu angegriffen zu fühlen. Und ich hoffe sehr, dass Du meinen Beitrag nicht als Angriff wertest - ich möchte helfen.

Mit "irgendwie reinpferchen" kommt man natürlich nicht weit. Damit desensibilisiert man gar nichts, sondern im Gegenteil, es summieren sich negative Erfahrungen und der Körper versucht umso mehr, sich dagegen zu schützen. Mit Gewalt und Leistungsdenken kommst Du da nicht weit. Man sollte nicht etwas möglichst Großes irgendwie reinzuzwingen, sondern man fängt klein an. Ein Dildo ist viel zu groß. Nicht einmal eine Geburt kann Vaginismus heilen. Zumal es auch die falsche Technik ist. Einfach reinstecken und wieder rausholen ist keine effektive Übung, man bewegt den Dilator zum Beispiel hin und her, um die Muskeln zu lockern. Oder man lässt den Dilator einfach ohne Bewegung drin, damit man sich an die Berührung gewöhnt.

Und letztendlich muss man konstant üben. Einmalige positive Erfahrungen oder Erfolgserlebnisse, wie Du sie leider bisher nicht hattest wie ich zwischen den Zeilen lese, bringen auf Dauer auch nichts.

P.andixra


Warst du schon in Therapie deswegen? Sowas geht so an die Psyche? Sorry wenn ich direkt Frage. Gut es gibt ein Buch da stehen alle Krankheiten drinnen und deren psy. Zusammenhang. Mein Körper Barometer der Seele. Ja ich weiß viele sagen so ein Scheiss aber da ist oft ein Zusammenhang.

Mach dir nicht so den Kopf wegen dem vaginalen Sex. Es gibt viel mehr Möglichkeiten Lust zu empfinden fang doch mal intensiver mit deiner Klitoris mehr an und genieße jede Berührung. Versuche dich nicht zu verkrampfen wenn er ein wenig nach unten kommt. Sehe deinen Körper nicht als Strafe lerne Lust anders kennen ohne Schmerz.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH