» »

Probleme mit Vaginalflora seit Pilzinfektion

Tnine_1~9x83 hat die Diskussion gestartet


Hallo *:)

ich habe ein Problem und versuche mich möglichst kurz zu halten.

Seit einer hartnäckigen Pilzinfektion vor 2 Jahren habe ich Probleme mit weißem, krümeligem Ausfluß (relativ viel und erinnert an mitgewaschene Papiertaschentücher).

Ich habe selbst mehrfach Döderlein Bakterien (VAGISAN Milchsäure Bakterien Vaginalkapseln) und Multi-Gyn Actigel und Multi-Gyn FloraPlus ohne Erfolg. Daraufhin habe ich einfach abgewartet, Beschwerden wie jucken und brennen habe ich nicht gehabt.

Irgendwann habe ich das Thema bei meiner neuen Frauenärztin angesprochen. Diese hat eine Pilz- und Bakterienkultur angelegt. Negativ. Sie meinte, dass ich eine Fehlbesiedlung im Sinne von "falschen/schlechten" Milchsäurebakterien hätte. Sie hat mir Fluomizin verschrieben. Ohne weiteren Erfolg. Ich habe mir dann im Internet Vagi-C bestellt, aber nicht verwendet.

Ich habe das ganze Thema aus Zeitmangel, auch aus finanziellen Gründen (das Rumtesten geht ja auch doch ins Geld) und auch aus Frust beiseite geschoben. Dabei belastet es mich und mein Sexleben sehr, da ich mich durch diesen weißen Ausfluß, der beim Sex in Mengen sehr gehemmt und unwohl fühle. Da habe ich zwar eine "Lösung" gefunden, aber nunja, sie behebt weder das eigentliche Problem, noch ist es in irgendeiner Art eine Dauerlösung.

Jetzt bin ich aktuell krankgeschrieben und habe Zeit und will das Problem angehen. Ich habe im Internet gesucht und dieses gefunden:

Sehr oft ist die Ursache eine lokale Abwehrschwäche in der Scheide durch "falsche" Milchsäurebakterien (Laktobazillen). Es gibt hier "gute" und "schlechte" Stämme. Die guten sind H2O2 - positiv, d.h. sie bilden Milchsäure und Wasserstoffperoxid und geben damit Sauerstoff ab, (das kennen Sie sicher vom Haarebleichen, "Wasserstoffblond"...). Die "schlechten" Stämme sind H2O2-negativ, also nicht in der Lage, H2O2 zu bilden und damit als Abwehrzellen in der Scheide untauglich. Internetseite von Dr. Übele

Dort wird als Lösung die Gnyatren-Impfung empfohlen, die ich für mich auch nicht ausschließen würde. Allerdings habe ich das Vagi-C noch nicht ausprobiert und ich meine gelesen zu haben, dass reine Milchsäure u.U. besser wäre als Milchsäurebakterien.

Kann mir jemand helfen? Hat jemand ein paar Vorschläge, was ich ausprobieren könnte? Hat jemand Erfahrungen mit der Impfung?

Tausend Dank vorab :-)

Antworten
KxleineqHexxe21


Also ich hab die Impfung aus genau dem Grund gemacht. Das war super und hat mir jahrelang geholfen. Irgendwann musste ich sie auffrischen.

Die Impfung ist momentan aber nicht lieferbar und es ist auch nicht abzusehen, wann sie wieder lieferbar sein wird.

Vagi-C kannst du benutzen, das bringt aber nur etwas, wenn der Ph-Wert auch zu hoch ist. Das ist aber normal nur bei einer bakteriellen Infektion der Fall.

Ich an deiner Stelle würde es zunächst noch einmal mehrere Wochen lang mit einer Kombination aus Flora Plus und Vagiflor versuchen. Viele schwören auch auf die Vaginalspülung von Multi Gyn. Einfach, um da mal aufzuräumen, damit die Mittel, die man dann einbringt, auch bis zur Schleimhaut vordringen können. In so einem Fall macht das schon Sinn, man wäscht ja auch eine Salbe zuerst runter bevor man mit einer anderen drauf geht.

Und die Impfung dann sofort machen, wenn sie wieder verfügbar ist.

TFin>e_19x83


Hallo KleineHexe21,

vielen Dank für deine Antwort :)z

Die Infos helfen mir sehr, schade nur, dass Gynatren nicht lieferbar ist. Hoffentlich ist das bald wieder der Fall. Da ich sowieso in der Apotheke was bestellen muss, schaue ich mich nach den von dir genannten Mitteln um. Danke :)^

KnleineSHexxe21


Frag doch die Apotheke. Wenn du Glück hast, haben sie die Impfung noch auf Vorrat.

SXelexna


Ich habe vor einigen Wochen beim Hersteller nachgefragt und mir wurde gesagt, dass die Gynatren-Impfung ab Anfang August 2016 wieder verfügbar sein wird. ;-)

KoleineVHexe2x1


Danke, selena!

T"ine_x1983


Danke für eure Antworten. Ich habe noch ein wenig das Internet durchforstet. Gynatren klingt zwar verdammt verlockend, aber die möglichen Nebenwirkungen lassen mich zurückschrecken.

Deshalb werde ich jetzt drei Monate folgendes versuchen:

Döderlein Med, Gynolact und Vagi-C "vor Ort". Mit den ersten beiden Kapseln habe ich gleich vier verschiedende Milchsäurebakterien. Zusätzlich dazu probiotische Kulturen (Nobilin) als Tabletten zum einnehmen.

Ich hoffe, dass ich damit Erfolg habe :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH