» »

ab wann zahlt krankenkasse eine brust verkleinerung

m_issa}nonymc33 hat die Diskussion gestartet


Hallo.

So langsam kann ich nicht mehr. Bin 33 habe 3 Kinder und bei jeder Schwangerschaft wuchs meine brust mehr. Ich bin 1,50,normalgewichtig (50 kg ) und trage 80 E.

Vor 5 Jahren fing alles an. Abszesse an der brust immer wieder. Brust Entzündungen nun ständig unter der brust alles wund trotz Pflege. Meine brust ist nicht straff, das stört mich aber nicht. Ich habe starke rückenschmerzen die von der brust kommen ( laut Orthopäde ) ich bin psychisch an Ende weil ich ständig Entzündungen und schmerzen hab. Meine Ärztin sagt nur Krankenkassen zahlen das nicht mehr. Was kann man noch tun? :(

Antworten
MUajax27


Wenn medizinische Gründe für die Verkleinerung vorliegen, bestehen gute Chancen für eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse.

Ich kann dir das Forum [[https://www.beautysisters.de/wbb3/index.php]] empfehlen. Dort sind viele Mädels auch mit Beustverkleinerungen. Die können dir sicher helfen und sagen, wie du am besten vorgehst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH