» »

Schleimhäute für immer kaputt?

EzhemalCiger Nudtzeur J(#5h57709x) hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich bin leider von Ärzten über längere Zeit falsch behandelt worden und hab extrem viele Cremes und frei verkäufliche Mittel verschrieben bekommen, die ich über ein dreiviertel Jahr im Intimbereich angewendet habe.

Das fing an mit sehr viel Kadefungin (über viele Wochen), dann kam Fluconazol, noch eine Pilzcreme mit Cortison, Östrogenzäpfchen mit Estradiol, die ganze Pallette von Multigyn Produkten, wochenlang Milchsäurezäpfchen, Linoladiol Creme mit Kortison und Estradiol.

Gebraucht hätte ich einfach nur ein Antibiotikum und gegen den Pilz das Fluconazol. Durch die vielen anderen Mittel über Monate hinweg sind meine Schleimhäute jetzt so empfindlich und kaputt, dass Sex und Schwimmen und alles was den Bereich "belastet" nicht mehr möglich ist. Bin außerdem sehr anfällig für weitere Infektionen geworden :-(

Ich benutze seit Wochen keine Cremes mehr. Auch auf ein zweites Antibiotikum habe ich verzichtet, obwohl immer noch Bakterien im Urin waren. Ich trage immer luftige Kleidung. Anfangs habe ich viel mit klarem Wasser gespühlt, aber festgestellt, dass dadurch die Schleimhäute auch nur austrocknen. Seit einer Weile mache ich garnichts mehr.

Trotzdem bessert es sich nicht.

Ich habe äußerliches Brennen nach der Toilette, nach dem Duschen, bei meiner Regel und bei Berührung. Es fühlt sich trocken und gereizt und leicht brennend an, obwohl es optisch normal aussieht.

Wie lange dauert es, bis die Schleimhäute sich wieder regenerieren und nicht mehr so empfindlich sind? Ich habe Angst, dass jetzt für immer alles kaputt ist und sich nie wieder regeneriert.

Antworten
diiae XTorxte


bin zwar keine frau aber kann mir vorstellen das es sehr lange dauert. bei den ganzen medis ..

BbeniXtafB.


Ich würde mal eine Tube vea olio Basisöl kaufen. Das Zeug klebt zwar etwas in der Konsistenz, aber das hat bei mir bislang die allerschlimmsten Hautreizungen, Risse und was auch immer kuriert. Das Zeug könnte man sogar im Mund anwenden.

mOnef


Für immer ist da mit ziemlicher Sicherheits nichts ruiniert. Aber die Erholung dauert eben entsprechend lange ab dem Zeitpunkt, wo schädliche Organismen beseitigt wurden.

Hallo, ich bin leider von Ärzten über längere Zeit falsch behandelt worden und hab extrem viele Cremes und frei verkäufliche Mittel verschrieben bekommen, die ich über ein dreiviertel Jahr im Intimbereich angewendet habe.

Freiverkäufliche Mittel werden nicht verschrieben sondern allenfalls empfohlen... - wussten die Ärzte jeweils genau, was ihr Vorgänger dir schon angeraten hatte? Warum hast du die Packungsbeilagen nicht gelesen? Allein bei Kadefungin ist die eigentlich recht deutlich...

Milchsäure und Multigyn dürfte nichts geschadet haben.

Bakterien gehören nicht in den Urin. Wurde bestimmt, welche es sind? Wieviel trinkst du am Tag?

Vaginalabstrich war ok? PH Wert ok?

Was heißt "viel" mit Wasser gespült, wie oft am Tag? Was heißt "gar nichts mehr"?

a"u(gNeknxie


hormonelle Verhütung?

E|hemali&geur NMutzer G(#557709x)


wussten die Ärzte jeweils genau, was ihr Vorgänger dir schon angeraten hatte?

Ja, ich hab immer alles genau erzählt und jedesmal was Neues geraten bekommen. IbuHexal Zäpfchen sollte ich auch nehmen. Mittlerweile brennen sogar Multigyn und Milchsäurezäpfchen...

Vaginalabstrich war ok? PH Wert ok?

Es wurden recht viele Abstriche gemacht, nach dem Fluconazol wurde eine Weile nichts mehr gefunden, aber Schmerzen waren noch unverändert. Monate später wurden erst Colibakterien im Abstrich gefunden und nur Milchsäurezäpfchen und Östrogencreme empfolen. Bin dann zu einem neuen Urologen (der Alte wusste nicht weiter), der gab mir Antiobiotikum, ich hatte die ganze Zeit eine Harnröhrenentzündung. Seitdem hatte ich nur noch zweimal einen Pilz der mit Fluconazol weg ging, ph wert war aber ok.

Bakterien gehören nicht in den Urin. Wurde bestimmt, welche es sind? Wieviel trinkst du am Tag?

Da alles noch etwas brennt war ich nochmal beim Urologen der in einer Kultur Enterokokken gefunden hat 5000/ml. Aber nehme ich jetzt wieder AB geht es mit dem kaputten PH Wert und Pilz von vorne los :-( Ich trinke immer recht viel. Blasentee und Gemüsesäfte.

Enhemajliger N'utzer (#55x7709)


nein keine hormonelle Verhütung

mSnef


Wenn du die Bakterien bisher nicht mit viel trinkrn und ggf. Phytopharmaka wegbekommen hast, bleibt dir aber nicht viel übrig.

Die Vaginalflora kann man schon während der AB Einahme mit Vagi-C in den sauren Bereich bringen bzw. dort halten.

Plötzlich Kolibakterien im Abstrich deutet auf Schmierinfektion hin, aufpassen, keine String Tangas.

Letzte Frage übersehen oder magst du nichts dazu sagen?

E@hemaligear Nutz)era (#55D7709x)


Was heißt "viel" mit Wasser gespült, wie oft am Tag? Was heißt "gar nichts mehr"?

Entschuldige, ich habe es wirklich übersehen |-o

Anfangs habe ich nach jeder Toilette mit einem Becher Wasser nachgespühlt. Eben weil ich Sorge hatte vor Schmierinfektion und damit sich Bakterien auf den gereizten Schleimhäuten nicht so leicht festsetzen können.

Das war aber zuviel, das Trockenheitsgefühl und Brennen wurde dadurch stärker.

Mittlerweile dusche ich nur noch normal und befeuchte manchmal ein Stück Toilettenpapier zum abwischen.

Ich trage auch nur Baumwollunterwäsche..

Meine Blase scheint die letzten Tage viel besser zu sein, deshalb überlege ich noch wegen dem AB. Seit die Kultur angelegt wurde und dem Ergebnis sind ja jetzt auch wieder 1,5 Wochen um.

Ich hatte immer angenommen, dass Schleimhäute sich schnell regenerieren. Äußerlich sind auch keine Risse zu sehen. Es brennt einfach nur immer wieder leicht (mittlerweile nicht mehr durchgehend) und bei Berührung fühlt es sich wund und empfindlich an. Mein Freund meinte, dass die Haut auch für immer geschädigt sein kann und dünn bleibt :-(

mlnebf


Und dein Freund ist Gynäkologie-Experte? :=o Wenn die Ursachen beseitigt sind, regenerieren sich auch die Schleimhäute. Das kann sehr viel Geduld erfordern und ist auch immer individuell.

Wenn man sich nach Infekten und vielen Medikamenten lebenslang die Schleimhäute zerstören würden, hätten Millionen Frauen n riesen Problem. Ist aber idR nicht so.

Wieviel L trinkst du denn am Tag? Hast du mal Cystinol akut ausprobiert? D-Mannose (Zucker, der nicht verstoffwechselt sondern über die Blase ausgeschieden wird und Bakterien bindet) ist auch bei Enterokokken wirksam.

Ephe9maliger Niutzer (#557x709)


Ich trinke so ca 2,5 Liter am Tag, manchmal auch mehr. Danke für den Tipp mit der D-Mannose, das hab ich noch nicht ausprobiert. Wo bekommt man sowas am besten? Was die ganzen anderen Mittel angeht für Blase (Cranberry, Aqualibra, etc) und Flora, habe ich schon so viel durch und bin mittlewerweile eher resigniert. Den Zucker würde ich aber vielleicht nochmal versuchen wollen.

NkinaB238x6


Ich hatte noch vor einer Woche ein sehr ähliches Problem. Ich hoffe, es ist nun endgültig besser. Ich konnte nichtmal radfahren, alles war gereizt. Dazu ständige Schmerzen in der Harnröhre. Bei mir ging es tatsächlich von alleine weg. Habe zwar Angocin und D-Mannose genommen, aber Reizung war trotzdem lange da.

An deiner Stelle würde ich erstmal nur ganz Natürliches da ran lassen. Eine Idee wäre mit Kokosöl einschmieren. Das pflegt und tötet Viren, Bakterien und Pilze. Am besten mit der FÄ besprechen. Ganz wichtig ist es, dass Immunsystem wieder aufzubauen. Das kannst du mit Rettichsud machen. Der bekämpft auch die Bakterien im Urin. Ich bin meine Entzündung damit gut losgeworden, es dauert nur ein bisschen länger als mit nem AB.

Im Zweifelsfall einen Heilpraktiker aufsuchen. Ich wurde auch schon übermedikamentiert.

Und das Wichtigste: Gelassenheit und Entspannung, vllt noch Sitzbäder mit Kamille.

w.oma~nx88


das Multigyn brennt ist eigentlich recht normal, wenn die Schleimhaut verletzt ist, wenn es erträglich ist, würde ich das dennoch weiter nehmen. Es gibt auch Multigyn-Kompressen, vielleicht wäre das noch was. Außerdem kann ich die Pflege mit einem guten Kokosöl empfehlen. Das macht alles geschmeidiger und hat keine Zusätze! Ich denke das braucht jetzt einfach Zeit :)*

m2nexf


Das brennt auch auf intakter Schleimhaut. Sollte allerdings nur leicht und vorübergehend sein.

m[nexf


Wo bekommt man sowas am besten?

Apotheke, ist aber oft nicht vorrätig und muss bestellt werden. Einfacher und günstiger: eBay oder Amazon. Gibts auch von seriösen Anbietern, ich habe immer Produkte von ZeinPharma.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH