» »

Gebärmutter entfernen lassen oder noch nicht?

S(one>a6w9 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich bin 47 und 2 fache Mama! Seit fast 2 Jahren habe ich immer wieder mal dauerblutungen und ein myom auch wurde eine endometriose vermutet! Anfangs kam es alle 1/4 Jahr zu den Blutungen mittlerweile sind die Abstände nur noch wenige Tage! Auch habe ich nun öfter schmerzen oder das Gefühl es fällt was raus! Besonders nach dem Radfahren, was ich viel tue. Weihnachten hatte ich bereits eine ausschabung was aber nur ein paar Wochen ruhe brachte. Weil mein Job immer wackelt habe ich alles vor mir her geschoben, auch aus angst vor ner op und weil die Meinungen auseinander gehen! Ein Arzt sagt raus damit meine Ärztin sagt geht noch was zum b. Mit ner Pille die keinen schleimhautaufbau zu lassen soll! Funktioniert nach 6 Monaten aber auch nicht! Was tun? Soll ich mich überwinden?

Antworten
n@usdchIejli


Liebe Sonea,

ich bin in einer ähnlichen Situation wie du...bin 38, habe 3 (noch kleine, kleinster 2 ) Kinder. Mit Myomen keine Probleme, jedoch habe ich eine immer wieder kommende Adenomyose ( Endometriose, hauptsächlich in der GM) welche mir grosse Schmerzen macht & Blutungsstörungen, vor allem starke ausstrahlende Schmerzen bei Dauerblutungen.

Deshalb habe ich eine Spirale legen ( Jaydesse ) & zusätzlich momentan hochdosiert Primolut ( ein Gestagen). Trotzdem kommen bei mir die Blutungen bereits wieder durch, auch wenn nicht so stark...aber doch begleitend mit stärker werdenden Beschwerden & täglichen Kopfschmerzen bis zur Migräme ( mit Übelkeit).

Mir wurde von meiner FÄ auch schon die GM Entfernung in den Raum gelegt...auch schon etliche andere Ärzte, jedoch habe ich keine guten Gefühle dabei, mir die GM entf. zu lassen...auch weil es natürlich keine Garantie gibt obs mir danach wirklich besser geht?!

Es wurde auch letztes Jahr bei einer Bauchspiegelung Endometriose bei der Blase gefunden & wenn die GM weg ist...könnten weitere Herde trotzdem wachsen & mir würde es ev.nicht viel besser gehen...

Klar die Blutungen wären kein Thema mehr...aber Hormone müsste ich trotzdem wieder nehmen bei erneuter Endometriose.

Dann macht mir auch angst das lange nichts machen dürfen, nach der Ops & ich kanns mir def.nicht Leisten so lange Genesung...wegen der Kinder. Meine Eltern könnten nicht so lange aushelfen & mein Mann kann nicht so lange Ferien nehmen...Von seiner Familie ist da gar niemand der länger kommen könnte. Auch sind die meisten weiter von uns weg.

Was sind denn deine Ängste? Deine Gedanken zu Pro & Kontra?

Liebe Grüsse

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH