» »

Schwanger während dem Pillenwechsel???

ZDuJcuke@rblüZte87 hat die Diskussion gestartet


Hallo Ihr Lieben,

Habe bis jetzt immer nur still mitgelesen, aber da es nunmal bei jeder Frau anders ist, wollte ich mein Anliegen gerne beschreiben um evtl ein paar Tipps von euch zu bekommen... :-)

Ich habe die letzten 7 Jahre die cerazette (Minipille) genommenen auf Grund von Endometriose. Jetzt hatte ich einen Hormonstatus einer 50 jährigen! Mit 29! Ich hatte im Januar eine bauchspiegelung zur Kontrolle von Endometriose und ob die Eileiter frei sind. Habe dann nochmal für ein halbes Jahr die minipille bekommen, dessen Markenname die letzten Jahre ständig gewechselt wurde...., um zu überlegen ob ich jetzt die kombipille anfange oder ganz absetze. Habe mich wegen mein freund für die pille entschieden...😒 Nun mein problem:

Ich habe die minipille manchmal leider vergessen oder zuspät genommen, habe wegen Reizdarm sowieso eine komische und sehr wechselhafte Verdauung so das ich den verhütungsschutz nicht einschätzen kann. Habe die letzte pille am 30.07. genommen und sollte mit der ersten einnahme der maxim (kombipille) warten bis ansatzweise eine blutung kommt. Das war dann am 15.08....2 Wochen später! Hatte auch regelmäßig Geschlechtsverkehr ohne zusätzliche Verhütung. Mein freund und ich sind 11 Jahre zusammen. Er hat noch keinen kinderwunsch, wäre aber auch nicht schlimm für ihn wenn es jetzt passieren würde...Weiß aber nicht mehr wann ich genau GV hatte. Hab dann am 15.08 auch direkt mit der maxim angefangen. Periode hatte ich ca 5 Tage lang. Am 26.08 habe ich die pilleneinnahme vergessen und auch zum nachnehmen war es zu spät. Die letzte pille des blisters nahm ich am 04.09. Jetzt müsste ich morgen meine pille wieder anfangen und periode war noch nicht da. Die soll laut zykluskalender auch morgen beginnen. Symptome hatte ich einige! Nämlich habe ich seit ca 2-3 Wochen ein komisches leichtes ziehen im bauch die ich noch nie hatte,und mit unterleibschmerzen kenne ich mich aus ;-) bin nachts wach geworden und hatte schmerzen wie bei sodbrennen nur die Flüssigkeit/reflux fehlte, seid dem jeden tag eine Mischung aus übelkeit und sodbrennen. Mal das eine dann das andere. Sobald ich mich etwas bewegt habe (putzen, tragen, arbeiten) wurde mir erst richtig schlecht und immer dabei ein komischer Schwindel. Auch anders als ich es je gehabt habe. Ganz leichtes brust ziehen. 3 Tage lang dickbreiiger weißer ausfluss in Massen wie ich es auch noch nie hatte und als Jugendliche hatte ich schon immer starke Probleme damit aber so? Wenn ich mit dem unterbauch irgendwo gegen komme merke ich oben am Magen den Druck von unten. Kenne ich auch nicht. Blähungen! Kenne ich mich wegen meinen Reizdarm auch gut aus aber dieses mal ist es auch so komisch. Mehr als komisch kann ich nicht sagen😂 hatte ab dem 7.09 starke unterleibskrämpfe und ziehen an den bauchseiten und um den bauch Nabel herum und oben drüber. Hab ich noch nie vorher gehabt. Am 7.09 hatte ich einmal einen cherrytomaten großen fleck altes blut, danach nix mehr. Krämpfe wie vor der periode waren stark vorhanden aber kam nix. Einen Tag später ein Klecks roter Flubber. Sorry für die Bezeichnung. Nicht nass, nur Glibber in rot. Konnte man extrem auseinanderziehen ohne das es riss. Fenster zum durchgucken😮 danach 2 tropfen blut und seid dem nix mehr...Habe immer noch das gefühl als hätte ich einen ballon oder so im bauch. Übel ist mir seit gestern nicht mehr so außer ich strenge mich an. Ziehen hab ich auch noch...Jetzt weiß ich nicht ob es die Hormonumstellung oder doch eine Schwangerschaft sein könnte. Achja, Hunger habe ich nicht, eher im Gegenteil. Fange aber abends an mir alles rein zu stopfen und nachts. Hab noch nie mehr als eine halbe pizza (normal) zu essen und habe gestern eine maxi(30cm) Pizza alleine verdrückt. In nicht mal 10 Minuten.😕

Hab bestimmt was vergessen zu erwähnen aber hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen und freue mich über Fragen und antworten :-) danke und lieben Gruß

Antworten
VgerhHu4e`ter


sollte mit der ersten einnahme der maxim (kombipille) warten bis ansatzweise eine blutung kommt

Wie kommst du darauf? Schonmal den Beipackzettel gelesen?

Hatte auch regelmäßig Geschlechtsverkehr ohne zusätzliche Verhütung.

Das ist ja clever?! Verstehe ich nicht. Wieso?

Jetzt müsste ich morgen meine pille wieder anfangen und periode war noch nicht da.

Bekommst du mit der Mikropille auch nicht mehr.

Die soll laut zykluskalender auch morgen beginnen.

Kannst du direkt wegwerfen.

Wieso hast du allgemein so wenig Ahnung von hormoneller Verhütung? Das ist ja Schlimm.

Natürlich kannst du schwanger sein. Mach einen Schwangerschaftstest, dafür sind die da.

Z-ucYker5blüte8x7


Erst einmal danke für deine Antwort.

1. Ich war verunsichert und da mein Frauenarzt das so gesagt hat.

2. Clever würde ich nicht sagen, da ich nicht krampfhaft versuche schwanger zu werden. Wenn es passiert, passiert es halt. Und wenn ich die pille nehme muss ich nicht unbedingt zusätzlich verhüten. Mich verunsichert nur die Zeit um den Wechsel herum.

3. Wieso sollte ich mit der mikropille keine periode bekommen? Wie gesagt: habe vom 15.08-04.09 die pille genommen, hatte dann pillenpause in der ich am 3 tag ein bisschen altes blut und am nächsten Tag den Flubber hatte und seit dem nichts. Morgen muss ich wieder anfangen mit der pille.

4. Ich habe nicht wenig Ahnung, ich weiß halt nur nicht alles! Und wie gesagt, ich bin verunsichert...

Voerhzue/texr


1. Der Beipackzettel hat immer am rechtesten. ;-)

2. Das war auch ironisch. Ohne Schutz kann man natürlich auch schwanger werden.

3. Weil du keinen Eisprung mehr hast und damit auch keine Periode mehr bekommst. Die künstliche Abbruchblutung in der Pause hat damit nichts mehr zu tun.

4. Nicht einmal zu wissen, dass der natürlich Zyklus von der Pille gestoppt wird ist schon grundlegendes Wissen. Dann scheinst du ja auch noch nie den Beipackzettel gelesen zu haben. Der Vergesser hatte nämilch keinerlei Einfluss auf deinen Schutz. War ja ein Vergesser in Woche zwei.

N`alax85


Ich versteh nicht ganz warum du nicht bei der Cerazette geblieben bist. Sie verhütet und ist das beste Mittel bei Endometriose.

ZKucke*rblüPte87


Mein Hormonstatus war zu niedrig. Mir ging es am Ende immer schlechter. Probleme mit Blutungen, Migräne, unterleibskrämpfe und so weiter...Ich danke für eure antworten :-)

L\ittlse-miSt-$Lotte


Der Hormonstatus unter Pille ist NICHT aussagekräftig - unfassbar, dass es so unfähige Gyns gibt. Erst nach 6-12 Monaten nach der letzten Pille ist der Status aussagekräftig.

Die Symptome sind normale Nw, siehe Pb.

Ich wurde während eines regelkonformen Pillenwechsels schwanger. Habe definitiv keine Fehler gemacht, aber es ist passiert - und mit ca. 1-2 von 1000 ja auch nicht ausgeschlossen.

Du hattest dagegen unverhüteten Sex, das kann schwanger machen ;-)

Z$ucke2rbl?ütex87


In der Hinsicht war es nicht sehr schlau von mir aber da ich ja seit 11 jahren in einer beziehung bin und es nicht so schlimm wäre wenn ich schwanger werden würde bzw ich mich sogar freuen würde ( mein freund ist der, der sich nicht traut), hat man manchmal nicht ganz zu 100% aufgepasst. Vorher ist ja alles gut gewesen. Nur in den letzten Wochen habe ich damit leider etwas geschlampt😕 ich werde es morgen mal beim gyn abklären lassen. Hatte schon 2 Tests gemacht, den letzten habe ich am Donnerstag 08.09 gemacht. Waren beide negativ.

VJerhueUtexr


Dann bist du aber auch nicht schwanger.

Kuleiene)Hexe2x1


Wozu dann zum gyn?

Lkittle-mSit-;Lotte


Wenn der gefährliche GV am 26.8. war ist ein Test heute noch nicht aussagekräfitg (18 Tage nach GV). Dennoch ist es unwahrscheinlich bei Vergessen in Woche 2 - du warst voll geschützt.

Da du etwas vom Zykluskalender schreibst - du HAST unter der Pille KEINEN Zyklus. Das ist ja der Sinn der Pille.

h(atschyipu


Hört sich eher so an, als ob ein Kinderwunsch besteht und dazu die Hoffnung, dass es jetzt geklappt haben könnte. Lies mal in den Kinderwunschfäden. Die Damen haben allesamt regelmäßig die Symptome, die du beschreibst und verballern deshalb unzählige Schwangerschaftstests.

Wenn ein Kinderwunsch besteht, sprich mit deinem Partner. Nach 11 Jahren sollte das möglich sein. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Gynäkologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Kinderwunsch · Schwangerschaft · Sternenkinder · Verhütung · Wechseljahre · Infektionen · HIV und Aids · HP-Viren und Feigwarzen · Blasenentzündung · Sexualität


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH